Stadt

Nieder mit dem Kapitalismus?

Letzte Artikel von Manuel Liebig (Alle anzeigen)

418222_R_K_by_Stephan Schmied_pixelio.de

Am kommenden Mittwoch spricht Nathalie von Siemens im Cafe Luitpold mit Julian Nida-Rümelin über eine nachhaltige Wirtschaftsordnung. Angesichts immer wiederkehrender Systemkrisen des Kapitalismus ein durchaus interessanter Abend.

Mittwoch, 16.11.2011, 20:30 Uhr
Cafe Luitpold, Brienner Strasse 11
PHILOSOPHIE EINER HUMANEN ÖKONOMIE

Nathalie von Siemens im Gespräch mit Julian Nida-Rümelin

In seinem neuesten Buch „Die Optimierungsfalle“ präsentiert Julian Nida-Rümelin, Professor für Philosophie und Politische Theorie an der LMU München, ein ausdifferenziertes Modell für eine humane und nachhaltige Wirtschaftsordnung. Das Plädoyer für Tugenden wie Verantwortung, Loyalität und Besonnenheit als Leitlinien individueller Lebensführung und ökonomischer Praxis ist Thema des Gesprächs zwischen Julian Nida-Rümelin und Nathalie von Siemens. Die Ururenkelin des Firmengründers Werner von Siemens trat nach ihrer Promotion über Aristoteles’ Ethik in die Siemens AG ein und ist dort im Bereich Corporate Development tätig. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in einer nachhaltigen und wertebasierten Unternehmensentwicklung.

eine interessante Lektüre vorab:

Systemkritik: Kapitalismus in der Reichtumsfalle
www.zeit.de/2011/46/Kapitalismus
Mehr Schulden statt mehr Wohlstand – das Wirtschaftssystem, wie wir es kennen, funktioniert nicht mehr gut. Es lohnt, nach Alternativen zu fragen. Von W. Uchatius

Bild: Stephan Schmied / pixelio.de

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons