Aktuell, Warum tust du das?

Ein neues Kochbuch für Giesing

Vicky Schmitz

Vicky Schmitz

"Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen." Meine Segel stehen in nächster Zeit auf Mucbook Kurs.
Vicky Schmitz

Was is(s)t typisch München, typisch Giesing? Dass eben auch die kulturelle Vielfalt das Typische für Münchens Esskultur ist, hat der Fotograf Andreas Hantschke schon letztes Jahr mit seinem „Pasinger Kochbuch“ bewiesen. 45 Rezepte samt Koch sammelte und porträtierte er – jetzt startet er das Projekt erneut, diesmal für den Stadtteil Giesing. Wir haben Andreas acht Fragen zu seinem Projekt gestellt.

Giesinger Kochbuch1. Der Name deines Projekts „Das Giesinger Kochbuch“ ist selbsterklärend, aber warum genau Giesing?

Entstanden ist alles vor circa einem Jahr in Pasing. Bei der Zwischennutzung der Pasinger Pappschachtel sind sowohl der FLO* als auch „Das Pasinger Kochbuch“ entstanden. In der alten Stadtteilbibliothek in Giesing hat der FLO** nun seinen zweiten * und eine neue temporäre Heimat gefunden und dort wird nun auch „Das Giesinger Kochbuch“ entstehen.

Ich denke, Giesing ist ein spannender Stadtteil, in dem viele verschiedene Kulturen zu Hause sind. Und wenn man sich die Entwicklung des FLO** in den letzten Monaten ansieht, hat man fast das Gefühl, als ob das Viertel nur auf einen Ort des kulturellen Austauschs gewartet hat. Diesen Austausch möchte ich kulinarisch aufgreifen und mit den Rezepten Giesing für jeden erkochbar machen. Und die ersten Anmeldungen zur Teilnahme am Buch bestätigen genau das, es wird international mit lokalen Schmankerln!

2. Was ist einzigartig an dem „Giesinger Kochbuch“?

Neben den Rezepten, die die Teilnehmer mitbringen werden, werden auch die Köchinnen und Köche fotografiert. Hinter jedem Gericht steht jemand, der durch seine eigene Geschichte das Rezept zu dem macht, was es ist, und wie es schmeckt. Ich möchte auch die Leute hinter dem Herd zeigen, die mit Leidenschaft und Freude kochen und damit auch oft ihren eigenen Hintergrund in Geschmack ausdrücken können. Außerdem wird es zu jedem Koch/Köchin einen kleinen Text von der Giesinger Autorin Petra Casparek geben.

3. Wieviel Zeit hast du in dein Projekt bis jetzt investiert und wieviel wirst du noch investieren?

Das ist schwer zu sagen. Die Vorbereitung des Projektes zieht sich jetzt schon mehrere Wochen hin und gerade das Planen der Crowdfunding-Kampagne inklusive Video und Plattform war sehr zeitaufwendig. Aber zum Glück haben mich immer meine Freunde in ihrer Freizeit dabei unterstützt. Das Projekt ist für mich eine Herzenssache und nimmt auch bei mir viel Freizeit ein, aber ich möchte ein schönes Kochbuch für das Viertel entwerfen, eine tolle Zeit mit den Teilnehmern verbringen und neue Rezepte und Geschichten aus Giesing kennenlernen. Da zähle ich die Stunden nicht! Ich versuche das Buch bis Ende Mitte Mai fertig zu bekommen und bis dahin ist noch viel zu tun.

4. Wo findet man dich, wenn du an dem Kochbuch arbeitest?

Ich habe eine kleine mobile Küche im FLO ** in der St.-Martin-Straße gebaut, in der die Rezepte gekocht und dann fotografiert werden.

5. Wer unterstützt das Projekt?

Hoffentlich Ihr alle! Jeder kann das Projekt unterstützen! Aktuell läuft auf Startnext eine Crowdfunding-Kampagne, mit der die Druckkosten für das Buch finanziert werden sollen. Dort könnt Ihr das Buch quasi vorbestellen und dazu noch weitere tolle Dankeschöns absahnen.

6. Was machst du, wenn du nicht an dem Kochbuch arbeitest?

Wenn ich gerade kein Kochbuch mache, koche ich selber gerne, bin gern in der Stadt unterwegs oder im Hirschgarten. Außerdem bin ich selbstständiger Fotograf, natürlich mit Schwerpunkt auf allem, was mit Essen zu tun hat, aber auch Reportagen und Still-Life.

Giesinger Kochbuch

7. Was liebst du an München besonders?

Brezn, dazu Weisswürscht und a Weißbier 🙂 Und außerdem, dass mich die Münchner immer wieder damit überraschen, dass sie viel aufgeschlossener und interessierter sind als man ihnen nachsagt!

8. Wenn das Buch eine Person wäre, wie wäre diese Person?

Vielfältig! Offen für Neues, interessiert am Unbekannten und experimentierfreudig.

9. Ein Song, den du mit dem Kochbuch und deiner Arbeit daran in Verbindung bringst?

urban photography von urban cone

10. Die Infos zum „Giesinger Kochbuch“ im Netz?

Hier ist die Facebook Seite und hier der Blog – und hier könnt ihr das Projekt Giesinger Kochbuch unterstützen!


Bilder: © Andreas Hantschke

No Comments

Post A Comment

Das neue MUCBOOK Magazin #8

Wow, München!
Wie Kreative unsere Stadt verändern.

Bestellen unter:
habenwollen@mucbook.de
oder im Abo abo@mucbook.de

E-MAIL SCHREIBEN, BRIEFKASTEN ÖFFNEN UND DANN IN MÜNCHENS VERGANGENHEIT, GEGENWART UND ZUKUNFT SCHAUEN!
Preis: 4 Euro
zzgl. €1 Versandkosten

MUCBOOK – Das Münchner Stadtmagazin

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons