Live

Again and Again

Letzte Artikel von Ramona Drosner (Alle anzeigen)

wildbelle

Auf der Überholspur geht es schneller – Zum Glück kommen die neuen Indie-Lieblinge aus Amerika übernächste Woche mit ihrem Debütalbum zu uns. Mit im Gepäck: Sommergefühle hoch zehn!

Die kleine Schwester mit den süßen Melodien, der große Bruder mit dem groovigen Beat. Natalie und Elliot Bergmann machen Musik zum Träumen und Tanzen, zum Erwärmen und Entspannen: WILD BELLE

Heute hat WILD BELLE sein Debütalbum ISLES veröffentlicht. Es sprudelt nur so über, von den verschiedensten Einflüssen der Musikgeschichte. „It´s a jorney that we take people on“, verrät Natalie der Vogue. Eine Reise von den bunten 70ern, über besten easy-going Reggae, zu den Anfängen des HipHops in den 90ern. Halt Stopp! Die Reise endet natürlich nicht im analogen Zeitalter – Der Bruder des süßen Pops, Electro, darf auf der Weltreise natürlich nicht fehlen, mitsamt Drummachines und Synthesizer-Klängen.

Elliot mischt aber nicht nur afrikanische Rhythmen unter Natalies Melodien, er baut sich seine Instrumente sogar selbst. Kein Wunder das Natalie in den Augen ihres Bruders Zauberkräfte blitzen sieht.

Der bekannteste Wild Belle-Ohrwurm „Keep You“ – wird hoffentlich bald den Frühling wachküssen. Wer es nicht bis zum Konzert aushält, kann ISLES hier schon einmal in Dauerschleife hören.

Keep You – Wild Belle from ItsGutz on Vimeo.

Konzert am 23.3. im Strøm
Einlass 20.00 Uhr | Beginn 20.30 Uhr | Eintritt 14 € zzgl. VVK Geb.

Foto: http://www.thecurrent.org / Courtesy the Artist / Jennifer Tzar

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons