Aktuell, Münchenschau, Stadt

Alternative Fakten auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Jan Rauschning-Vits

Jan Rauschning-Vits

Don't worry, look shabby!
Trägt seit kurzem Schnauzer
Jan Rauschning-Vits

Einmal im Jahr rückt die internationale Polit-Prominenz an wenn wieder Sicherheitskonferenz im bayerischen Hof ist. Am 17. Februar ist es wieder so weit. Ein Wochenende werden die größten Krisenherde der Erde besprochen und nach Lösungen gesucht. Die Außenminister von Russland, Deutschland, Türkei, Saudi-Arabien, Iran, Frankreich und Grossbritannien werden da sein. Genau wie Victor Orbán und die Präsidenten Polens, der Ukraine und Afghanistans.

Siko2

Eindruck vom letzten Jahr

Die Konferenz ist hoch gesichert

Die Tram umfährt an diesem Wochenende den bayerischen Hof und Fussgänger dürfen nur noch mit Passierschein in die Sicherheitszone. Seit Beginn der Konferenz vor mehr als 50 Jahren werfen Kritiker den Teilnehmern Kriegstreiberei vor und protestieren mit Tausenden Demonstranten gegen Krieg und den Einfluß der Waffenlobby.

Am Vorabend der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) findet ein Town Hall Meeting statt. Bei dieser öffentlichen Podiumsdiskussion kann jeder teilnehmen, der sich unter folgendem Link angemeldet hat: www.etouches.com/msc2017

Es wird natürlich über das bestimmenden Thema seit dem Wahlkampf Donald Trumps gesprochen: „Post Truth Politics“.

Der Untertitel „Fake it, Hack it, Leak it, Spread it?“ zeigt deutlich, wohin die Reise geht. In der digitalen Welt bilden sich ganz neue Wege der Information und auch der Desinformation. Whistleblower, Hackerattacken und Fake News scheinen rasant an Bedeutung zu gewinnen. Wie diese Entwicklungen die internationale und nationale Politik verändert, werden namenhafte MSC-Teilnehmer versuchen rauszufinden.

Das Town Hall Meeting richtet sich vor allem an Studenten und Young Professionals. Es ist die ideale Gelegenheit MSC-Luft zu schnuppern live zu erleben, wie es auf einer der größten Sicherheitskonferenz der Welt zugeht.


Wann? 16. Februar 2017, 16:00 Uhr

Wo? Festsaal, Hotel Bayerischer Hof

 

 

Foto: MSC / Mueller

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons