Aktuell, Gute Sache, Leben

Am 2. Juni eröffnet der Bahnwärter Thiel den Bahngarten mit Beetpatenschaft

Der grüne Daumen aller muss gefördert werden! Das sagte sich auch das Team des Bahnwärter Thiel und wartet auf seinem Gelände mit etwas neuem auf: dem Bahngarten.

Das Gelände des ehemaligen Viehhofs soll sich noch mehr in eine grüne Oase für das Viertel verwandeln. Mit Hilfe von Pflanzen und Beeten wird die Containerburg um einen Bahngarten erweitert.

Als GartenliebhaberIn, PflanzenversteherIn oder auch einfach nur AnwohnerIn, kannst du diesen Sonntag den 2. Juni, sogar eine Beet-Patenschaft erwerben. Vorbeikommen lohnt sich!

Urban Gardening beim Bahnwärter

Am Sonntag, den 2. Juni sind ab 13 Uhr, sind alle Urban Gardening-Freunde dazu eingeladen, Beete zu bepflanzen. Über mehrere Jahre hinweg soll es so umgestaltet werden, dass es zu einem Treffpunkt und Rückzugsort für Menschen und zu einem Lebensraum für Bienen und Insekten werden kann.

Eine Patenschaft fürs Beet

Wer nur einen Balkon oder keinen Platz mehr im Garten hat, kann sich ab jetzt also trotzdem auf einem Stückchen Erde ausleben. Auf dem Gelände des Bahnwärters wird es Gemeinschaftsbeete geben, die mit bereitgestellten Gewächsen bepflanzt werden können.

An alle, die gerne längerfristig ein eigenes Beet bepflanzen wollen, werden Beet-Patenschaften vergeben. Ob Gemüse, Kräuter oder Blumen – es darf ganz nach eigenen Vorstellungen bewirtschaftet und bepflanzt werden.

Der Kreativität beim Bepflanzen ist keine Grenzen gesetzt: Autoreifen, Rohre, Badewannen, alte Waschmaschinen, Hochbeete und vieles mehr können verwendet werden.

Begleitet wird die Eröffnung des Bahngartens mit Live-Musik, leckerem Essen, kühlen Getränken und ab 20 Uhr mit dem Film „O’Pflanzt is“.

Verlosung: Werde jetzt BeetpatIn

Und wenn du jetzt Lust bekommen hast, deinen grünen Daumen zu fördern, dann kommt hier genau das richtige für dich: Wir verlosen nämlich unter allen LeserInnen eine Beet-Patenschaft. Die Patenschaften sind nämlich heiß begehrt und deswegen auch nicht so einfach zu erwerben.

Schreib uns in die Kommentare, wer du bist und wieso du gerne eine Beet-Patenschaft im Bahngarten des Bahnwärter Thiels erhalten möchtest. Ausgelost wird am 7. Juni.

Und falls du doch nicht gewinnst, probier doch dein Glück nochmal und schicke eine Bewerbung mit ersten Ideen an info@bahnwaerterthiel.de.

Auf die Beete, fertig, los!


In aller Kürze:

Was? Eröffnung des Bahngarten mit Beetpatenschaft.

Wo? Bahnwärter Thiel, Tumblingerstraße 29.

Wann? Sonntag 3. Juni, 13 Uhr bis 20 Uhr.


Fotos © Josef Stöger, Jörg Bluhm

11 Comments
  • Anja Bayer
    Posted at 23:38h, 31 Mai

    Oh, ich vermisse meinen alten Garten seit 10 Jahren und pflanze auf meinem Balkon an, was geht. Stehe auch schon seit 2016 auf der Warteliste für einen Schrebergarten, aber da ist leider auch noch keiner in Sicht 🙁 ich würde springen und tanzen vor Glück wenn ich ein Beet zum Bepfalnzen gewinnen würde!!!

  • Ben
    Posted at 07:55h, 05 Juni

    Echt eine ganz tolle Idee!

  • Lisa
    Posted at 16:52h, 06 Juni

    Ohhh das wäre toll! Eine Beetpatenschaft suche ich schon länger und es wäre direkt um die Ecke und meine Fensterkästen platzen aus allen Nähten. Ich würde total gerne beim Bahngarten mitmachen!

  • Annemarie
    Posted at 18:08h, 06 Juni

    Meine Güte da werd ich ja ganz nervös bin ja eh schon im Erdgeschoss ohne Garten gefangen und gestern wurde ich auch noch von der Vermieterin darauf hingewiesen, dass meine Balkonkästen weg müssen und nicht mehr erlaubt sind.. das war ein Dolch ins Herz, umso mehr würd ich mich über ein Beet freuen, dass ich hegen und pflegen und mit dem Gärtnerwissen füllen kann, das ich vom Papa gelernt hab ich wäre eine überaus tausend sehr glückliche Annemie

  • Fabian
    Posted at 18:09h, 06 Juni

    Wir haben leider keinen Garten und auch keinen Balkon. Deshalb bepflanzen wir im Moment den Grünstreifen vor unserem Haus, ist aber natürlich nicht dasselbe wie ein eigenes Beet. Und weil wir im November auch noch Nachwuchs bekommen, würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn wir dann in Zukunft mit dem Zwerg ein kleines Stück Grün beackern könnten.

  • Nicolad von Sobbe
    Posted at 18:26h, 06 Juni

    Ich würde gerne eine Beetpatenschaft gewinnen. Ich, das ist Nico 44, und ein ziemlicher Nerd und Corporate Tekkie. Mein Leben habe ich bis dato nur in Städten und davon meist in Büros verbracht. Einen grünen Daumen habe ich NICHT. Das Beet beim Bahnwärter wäre meine erste Chance, mit lebender oder lebenswillender Natur, Kontakt aufzunehmen. Es kann leider alles schlimm enden. Aber vielleicht gibt es mit dem Beet eine unerwartet harmonische Liasion. Und gleichzeitig kann ich diese Reise in die Welt der Pflanzen mit meinem krabblendem Sohn antreten. Damit er früher als ich mit Natur in Berührung kommen kann. Mitten in München, mitten in unserem Viertel. Das wäre schön! Selbstredend bloggen wir von unserem Verzagen, Vertagen und Versagen!

  • Sandra
    Posted at 20:30h, 06 Juni

    Ich liebe Gartln. Aufgewachsen bin ich auf einem Bauernhof in der Hallertau. Ich bin es gewohnt das Gemüse selber anzubauen, sich selbstzuversorgen und vor allem zu wissen wo die Lebensmittel herkommen. Das versuche ich auch in die Stadt zu tragen. Jedoch ist mein Balkon in Untersendling bereits viel zu überladen und ich suche nach einem richtigen Beet. Ich würd mich mega freun über die Patenschaft und vor allem dem Austausch mit Gleichgesinnten ❤️

  • Sandra F
    Posted at 20:42h, 06 Juni

    Ich liebe Gartln. Aufgewachsen bin ich auf einem Bauernhof in der Hallertau. Ich bin es gewohnt das Gemüse selber anzubauen, sich selbstzuversorgen und vor allem zu wissen wo die Lebensmittel herkommen. Das versuche ich auch in die Stadt zu tragen. Jedoch ist mein Balkon in Untersendling bereits viel zu überladen und ich suche nach einem richtigen Beet. Ich würd mich mega freun über die Patenschaft und vor allem dem Austausch mit Gleichgesinnten ❤️

  • Fabian
    Posted at 06:14h, 07 Juni

    Wir haben leider keinen Garten und auch keinen Balkon. Deshalb bepflanzen wir im Moment den Grünstreifen vor unserem Haus, ist aber natürlich nicht dasselbe wie ein eigenes Beet. Und weil wir im November auch noch Nachwuchs bekommen, würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn wir dann in Zukunft mit dem Zwerg ein kleines Stück Grün beackern könnten.

  • Annemarie
    Posted at 08:46h, 07 Juni

    Huhu hatte gestern kommentiert.. find aber meinen Kommentar nicht deshalb nochmal (verzweifelt) : Ich leide im Erdgeschoss sowieso schon an Balkon- und Gärtnermöglichkeitmangel und diese Woche wurde ich auch noch darauf hingewiesen dass meine Blumenkästen vom Fensterbrett verschwinden müssen.. ich würd mich so tausendsehr freuen über ein Fleckchen Erde das ich mit fröhlichem Grün und Bunt übersähen darf! da wäre ich eine sehr glückliche Annemie 😀

  • Alice
    Posted at 09:32h, 07 Juni

    Wäre ein traumhaftes Geschenk an meine 5-köpfige Rainbow-Family-WG!

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons