Kultur, Was machen wir heute?

Aus dem hohen Norden

Letzte Artikel von Marco Feierabend (Alle anzeigen)

ina müller-final

Im März erhellt ein Nordlicht unser südliches Firmament – dabei handelt es sich jedoch nicht um ein astronomisches Ereignis: Das deutsche Sternchen Ina Müller kommt nach München.

Aufgewachsen ist sie in einer Bauernfamilie nahe Cuxhaven, eine Ausbildung zur Apothekerin folgte. Doch spielte die Musik in ihrem Leben eine große Rolle und somit wandte sie sich immer mehr der Kleinkunst zu, reiste und sang sich durch Deutschland.

Mit Edda Schnittgard gründete sie 1994 das Kabarett-Duo „Queen Bee“, das musikalisch untermalt heitere bis bissige Texte aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen, vorwiegend aus weiblicher Sicht, präsentierte. Nach der Trennung 2005 konzentrierten sich die beiden auf ihre Soloprojekte.

Ina Müller schenkt der plattdeutschen Sprache in Form von Liedern und als Buchautorin eine bis dato unübliche Aufmerksamkeit. Dabei entstand das Soloprogramm „Ina Müller liest und singt op Platt“.
Außerdem moderiert sie im NDR die Sendungen „Land und Liebe“, „Inas Norden“ und die mit namhaften Preisen mehrfach ausgezeichnete „Inas Nacht“. Dort schunkelt sie auf der Bartheke mit prominenten Gästen, wie kürzlich erst Heiner Lauterbach oder Bully Herbig, zu Matrosenliedern in Hamburg-Altonas ältester Seemannskneipe „Zum Schellfischposten“ und plaudert mit ihnen auf höchst unterhaltsame Weise über deren Leben. Zwischendurch hält sie das Publikum mit ausgelassenen Gesangseinlagen bei Laune und lässt es sich nicht nehmen, die eingeladenen Live-Acts, beispielsweise Lana del Rey oder die Sportfreunde Stiller, meist in der zweiten Stimme zu begleiten. Spätestens jetzt stellt jeder unweigerlich fest, dass Musik und die quirlige Allrounderin richtig gut zusammenpassen.

Ina Müller fesselt mit ihrer Mimik, ihrem herzlichen Lachen und ihrer erfrischenden Art jeden und man darf an den Emotionen des blonden Multitalents teilhaben. Authentischer ist keine, ihr Witz und Charme übertreffen sogar den Barbara Schönebergers und ihre Offenheit macht einfach Spaß: „Schmeißt die Stühle weg, reißt die Vorhänge von den Wänden und lasst Euch gehen!“
Kein Wunder also, dass ihre Fangemeinde stetig wächst.

Musikalisch spiegeln die Werke der temperamentvollen Norddeutschen immer eine Phase ihres Lebens wider – transportiert durch ihre sexy rauchige und kraftvolle Stimme. Sexappeal hat die 46-jährige reichlich.
Ihr aktuelles Album „Das wäre Dein Lied gewesen“ handelt von ihren Beziehungen zu Männern und den damit verbundenen Turbulenzen, jedoch auch von den schönen Momenten. Songs wie „Fast drüber weg“, „Fremdgehen“ oder „Falls Du das erträgst“ lassen vermuten, dass Ina Müller diese Themen in ihrem Album für sich verarbeitet hat.

Ganz davon überzeugen kann man sich am 10. März in der Olympiahalle, wenn man der sympathischen Entertainerin dabei zuhört.

Langes Video, aber unbedingt reinschauen – Bully bei Inas Nacht:

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons