Kultur

„Bank of Love“

Letzte Artikel von Izabela Bednarczyk (Alle anzeigen)

BOL_RZ_Motiv_Presse_hoch_105x180mm_300dpi_cmyk_1002

Eine »musikalische Groteske zum Finanzwahnsinn« nennen die Macher, Michael Seyfried (Text), Michael Armann (Musik) und Matthias Eberth (Regie) ihr rotzfreches ökosozialkorrektes Nachhaltigkeitsmusical und erzählen in pointierten Szenen und Songs eine aberwitzige Karriere vom Insolvenzler zum Billionär, vom Egomanen zu Liebenden: Der Zuschauer erlebt Satire, Kabarett und Katharsis gleichzeitig und wird in alle Emotionen um Geld, Macht und Liebe hineingezogen. »Bank of Love« gibt den Zuschauern einen Anstoß, über Geldkonzepte und Umgangsformen mit Geld nachzudenken, die auf Wertschätzung, Verantwortung und Kooperation basieren. Das Ganze verpackt in abgründigen Humor, kraftvolle Musik und schauspielerische Balance-Akte.
»Bank of Love« wird am 24.11.2013 – in der Freiheizhalle München – mit einem begleitenden Aktionsprogramm »DiriDariDämmerung« ihre Münchner Uraufführung erleben. Am 10.12.2013 gibt es dann eine weitere reguläre Aufführung. In 2014 sind in München vorerst vier Aufführungen geplant. In anderen deutschsprachigen Städten sind Gastspiele vorgesehen.

Infos:
WO: Freiheizhalle München, Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1, 80636 München
Eintritt: € 24,–/ ermäßigt € 18,– zzgl. Vorverkaufsgebühr
Tickets: München-Ticket, T 089.54818181, www.muenchenticket.de
und alle angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse und unter www.bank-of-love.com

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons