tagebook von MUCBOOK Clubhaus, tagebooks

Bettina Lindenberg und ihr Label Wildwuchs

MUCBOOK Clubhaus

Nachdem der Schwabinger Weihnachtsmarkt dieses Jahr leider ausfallen muss, hat sich Bettina kurzerhand entschlossen, diesen Dezember ihre wunderschönen Fotokunst bei uns im Garden of Good Pop up Store zu verkaufen. Wir haben ihr unsere Gründer-Fragen gestellt:

1. Long story short: Dein Projekt in einem Satz erklärt.

Als Grafikerin und Fotografin zeige ich mit meinen Schwarz-Weiß-Fotografien einen grafischen Blick auf die Natur, die ich abstrakt wirkend, fotografisch umsetze. Baum- und Pflanzendetails lösen sich in Strukturen, Formen, Flächen und Linien auf.  

2. Warum braucht die Welt dein Projekt?

An etwas Schönem kann sich jeder erfreuen, auch wenn es nur eine Postkarte ist. 

3. Welches Erlebnis hat dich dazu inspiriert, deine Idee in die Tat umzusetzen?

Ich fotografiere schon seit meiner frühen Jugend und bin immer wieder fasziniert und der vielseitigen Schönheit und Klarheit der Natur. Durch meine Fotografien möchte ich das auch anderen zugänglich machen, zu kaufen gibt es sie als Postkarten, FineArt Prints, als Siebdrucke auch in farbig. 

4. Was ist neu, anders und einzigartig an deinem Projekt?

Mal nicht bunt, laut und schrill       
Die Aufnahmen regen durch ihren meditativen Charakter an zu Kontemplation.             

5. Wie viel Zeit hast du in dein Projekt investiert?

Meine Fotografie ist ja kein einzelnes Projekt, ich arbeite immer wieder an neuen Motiven. 

6. Was ist dir besonders wichtig?

Ich habe alles was ich brauche, ich habe meinen Konsum weitgehend eingeschränkt und überlege beim Kauf ob ich das wirklich brauche.

7. Wen oder was unterstützt du?

Ich gebe Fotokurse um anderen die Freude an der Fotografie nahezubringen, die Kunst des Sehens zu vermitteln. (Info unter www.bettinalindenberg.com)
Ausserdem koche gerne für größere Gruppen, ab 2021 darf ich das Bergwaldprojekt mit meiner Küche unterstützen. 

8. Was machst du, wenn du nicht an deinem Projekt arbeitest?

Ich verbringe viel Zeit in der Natur, im Sommer genieße ich auch die Stille auf meinem grünen Balkon. 

9. Was liebst du an München besonders?

Ich kann alles gut mit dem Fahrrad erreichen, Isar, Englischer Garten und Olympiapark bieten tolle Grünflächen. Ich habe alles in meiner Nähe was ich brauche und ich wohne so wunderbar.  

10. Wenn dein Projekt eine Person wäre, wie wäre diese Person?

Vielleicht ein Zen-Mönch, in sich ruhend, klar, losgelöst von allem Unwichtigen.

11. Deine Infos im Netz?

Man findet mich auf meiner Website, Instagram und Etsy.

Meine Produkte gibt es gerade im Mucbook PopUp Store Garden of Good und im Galerie-Laden siebenmachen in Giesing und normalerweise bin ich auch im Dezember auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt zu finden.

12. Ein Song, den du mit deinem Projekt verbindest:

Ich ziehe die Stille vor.


Beitragsbild: Renate Frembach

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons