sponsored by The School Of Life, tagebooks

Can we help you? The School of Life kommt nach München

The School Of Life

Wie finde ich den richtigen Job? Woran erkenne ich die große Liebe? Was verhilft mir zu mehr Gelassenheit? Und wer bin ich eigentlich? Jeder von uns hat sich diese Fragen schon gestellt – und in der Schule oder im Studium vergebens nach Antworten gesucht. Für die wirklich wichtigen, grundlegenden Dinge des Lebens ist in Ausbildung und Alltag oft kein Platz. Deshalb hat der Philosoph Alain De Botton The School of Life gegründet – eine Schule, die sich der Frage nach einem guten und erfüllten Leben widmet. Nun kommt das Angebot der School of Life endlich nach München: Seit Januar 2020 finden hier regelmäßig Events und Workshops statt.

Nach Abschluss der Schule denkt man an vieles – nur nicht daran, selbst eine zu gründen. Und so schlug auch Alain De Botten zunächst einen eher klassischen Bildungsweg ein. Er studierte Geschichte und Philosophie in London und Cambridge, anschließend wollte er sich seiner Dissertation widmen. Doch seine Studienjahre führten ihn vor allem zu einer Erkenntnis: An der Uni lernt man zwar einiges an Fachwissen, aber nichts darüber, was im Leben wirklich wichtig ist. Was ihm fehlte, war eine Institution, die sich den großen und kleinen Fragen des Lebens widmet, von existenziell bis alltäglich. Eine Schule, in der man nicht Fremdsprachen oder Algebra lernt, sondern wie man ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben führt. Einen solchen Ort gab es nicht. Also schuf De Botton selbst einen: 2008 gründete er in London die erste School of Life. Zwölf weitere Standorte sind seitdem hinzugekommen. 2016 auch einer in Berlin. Seit diesem Januar können wir uns auch in München über regelmäßige Workshops und Events freuen.

Lebensratgeber 2.0?

Aber The School of Life ist längst mehr als ein Ort. Es ist ein Netzwerk, dessen Angebot Vorträge, Essays, Workshops, Bücher und YouTube-Tutorials umfasst. Das Prinzip: Scheinbar abstrakte Themen und komplexe Inhalte zugänglich und verständlich erklären. Und zwar so, dass wir wirklich etwas davon haben. Im Alltag und im Leben. Was das Ganze von althergebrachten Lebensratgebern unterscheidet? Der Ansatz. Das Angebot von The School of Life besteht nicht aus drögen Nachschlagewerken oder Vorträgen, sondern aus unterhaltsamen Clips, Essays und Events. So gibt es Videos, die uns erklären, was wir vom Stoizismus lernen können, Bücher, die uns zeigen, wie uns kleine Freuden glücklich machen oder Workshops, in denen wir uns gezielt mit uns und unseren Beziehungen auseinandersetzen. Dabei geht es nicht um vereinfachte Antworten, sondern viel mehr darum, komplexe Zusammenhänge zu verstehen; zu lernen, sie anzuwenden und auf unser eigenes Leben zu übertragen. The School of Life zeigt uns, wie wir die großen Fragen der Menschheit und die großen Namen der Geistes- und Kulturgeschichte für unsere individuelle Situation nutzen können. Und zwar konkret und gezielt. Oder mit anderen Worten: 

Wer bin ich, und was sagen eigentlich Cicero, Freud und Aristoteles dazu?

Ziel ist es also, Zusammenhänge aufzuzeigen und neue Perspektiven zu entwickeln. Damit wir Zustände hinterfragen und neue Wege wagen. Doch egal wohin uns diese führen sollen, der erste Schritt dorthin ist Selbsterkenntnis: Wo komme ich her? Wo will ich eigentlich hin? Und vor allem: mit wem? Nur wenn wir diese grundlegenden Fragen für uns selbst geklärt haben, können wir wirklich etwas verändern. 

Natürlich könne wir uns diesen Themen alleine annähern, indem wir uns Videos ansehen oder Bücher lesen. Aber am besten funktioniert es natürlich gemeinsam, im direkten Gespräch. Deshalb sind die Workshops und Events der School of Life interaktiv gestaltet. Die Dozent*innen und Trainer*innen können somit gezielt auf die Wünsche und Bedürfnisse der jeweiligen Teilnehmer*innen eingehen und einen Rahmen schaffen, in dem wir uns konkret und gezielt mit uns selbst, unseren Fragen und Wünschen auseinandersetzen können. Und das beste: Seit diesem Jahr müssen wir dafür nicht mehr nach London, Amsterdam oder Berlin fahren, sondern haben auch direkt vor der Haustür Gelegenheit dazu.

Mehr Informationen zu The School Of Life findet ihr hier.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons