Kultur, Live

#Cat-Content! The Cat Empire spielen in München

Kristin Ofer

Musik aus Australien? Alles, was mir (und euch wahrscheinlich auch) dazu einfällt sind AC/DC und Men at Work („Do you come from a land down under, where women glow and men plunder…“ – this Ohrwurm was brought to you by MUCBOOK) – geht’s nicht auch ein bisschen fresher? Ja, geht es und Cat-Content geht ja sowieso immer, deshalb wollten wir es uns nicht nehmen lassen, euch The Cat Empire zu präsentieren. Im Namen der australischen Kultur. Wir bei MUCBOOK nehmen unseren Bildungsauftrag durchaus ernst.

Aber zurück zur Musik: Wer genau hat denn da jetzt ein Katzen-Imperium ausgerufen? Vor langer, langer Zeit (1999) in einem fernen Land (Australien) bewaffneten sich drei talentierte junge Musiker (Felix Riebl, Oliver McGill und Ryan Monro) mit einem Keyboard, einem Kontrabass und ein wenig Percussion-Zeugs und begannen damit, kleine charmante Shows in Melbourne zu spielen. Die Shows wurden schnell größer und auch die Band bekam Zuwachs: 2001 machten Harry James Angus an der Trompete, Will Hully Brown am Schlagzeug und Jamshid „Jumps“ Khadiwala als DJ aus dem Trio ein Sextett und The Cat Empire war geboren.

Sechs Musiker und mindestend so viele Stile

Ein Musikstil für sechs Leute war den Musikern aber anscheinend zu wenig und so entwickelte die Band einen ganz eigenen Sound irgendwo zwischen Jazz, Ska, Funk, Reggae, Indie und HipHop. Mit dieser wilden Mischung haben The Cat Empire mittlerweile stolze sieben Alben gefüllt, die in den australischen Charts regelmäßig ganz vorne mit dabei sind. Was den kommerziellen Erfolg angeht, spielen die Jungs zumindest in ihrer Heimat also so ziemlich in der gleichen Liga wie die Kollegen von AC/DC und Men at Work (wir runden hier mal großzügig auf).

Und was auf Platte schon ganz schön großartig ist, kommt in diesem Fall live noch etwa 1000 Mal besser! The Cat Empire liefern grandiose Liveshows. Dabei trifft musikalisches Können auf verdammt hohen Niveau auf pures Herzblut. Die sechs Australier (und die vielen grandiosen Gastmusiker, die bei The-Cat-Empire-Konzerten immer mal wieder auf der Bühne vorbeischauen) machen Musiknerds und Partyfreunde gleichermaßen glücklich. Obwohl die Band weitgehend auf den üblichen Konzertspektakelschnickschnack (Nebel, Flackerlichter, Glitzerkanonen…) verzichtet, liefern sie die Art von Liveshow, an die man sich später noch verdammt lange mit einen breitem Grinsen erinnert. Und das schaffen sie einfach nur mit Bühnenpräsenz und eben richtig guter Musik.

Wie schön, dass sich The Cat Empire Ende Oktober auf den weiten Weg machen und uns im Münchner Herbst ordentlich einheizen werden.


In aller Kürze:

Was? The Cat Empire – live!

Wann? 31. Oktober 2016, um 20.30 Uhr

Wo? TonHalle Grafinger Str. 6, 81671 München

Wieviel? 37,50 Euro pro Ticket

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons