tagebook von Eat & Style

Das war die eat&Style in München

Eat and Style

Über 15.000 Besucher waren dieses Jahr auf der eat&Style. Wir haben mit zwei Besuchern gesprochen und gefragt, was ihnen an der Messe gefallen hat.

  • Lorant, 31 Jahre, Ismaning

Ich war das erste Mal auf der eat&Style. Mir hat die Messe sehr gut gefallen. Positiv war, dass sich jede Menge interessante Gespräche über erstaunliche Neuheiten ergeben haben. Der Trend liegt gerade bei Ingwer-, Protein-Produkten und Alternativen zu Zucker. Außerdem konnte ich richtig tolle Kleinigkeiten abstauben. Verschiedene Schokoladen und ein richtig guter Käse haben zum Beispiel dazu gehört. Eher negativ war, dass die Location nur sehr schlecht zu erreichen ist, ohne Auto eigentlich gar nicht. Und die sanitäre Einrichtungen waren einfach furchtbar.

 

  • Sabine, 40 Jahre, Sendling

Die eat&style war wie jedes Jahr mein persönliches Messehighlight. Das liegt vor allem daran, weil ich einen Food Blog namens Pastamaniac habe. Besonders gut gefällt es mir, dass sehr viele kleinere Manufakturen ihre Produkte zeigen, darunter viele Münchner, nicht nur die großen Marken. Auch das Angebot an kostenlosen Workshops nutze ich jedes Jahr, um dazuzulernen. Freue mich schon auf nächstes Jahr! 🙂

*Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel erscheint im tagebook, einer Kategorie, die unsere Partner nutzen können, um neue Ideen und Inspirationen in Blog-Beiträgen vorzustellen.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons