Live

Deine neue Droge der Woche: SXTN

München, du darfst dich freuen. Die geilste deutschsprachige Girlband seit Tic Tac Toe macht ne Tour und wird bei ihrer Twerk’n’Travel-Reise auch in der bayrischen Landeshauptstadt Halt machen.

„SXTN – FTZN IM CLB“ heißt das Ganze und ich persönlich werde beim bloßen Gedanken daran schon feucht.

Hä, SXTN, was, wie bitte? Falls dir diese augenscheinliche Aneinanderreihung von Buchstaben nichts sagt, hast du wahrscheinlich das letzte Jahr in einem Atombunker verbracht, interessierst dich nicht für Rap-Musik oder bist halt einfach ein Dulli.

Da Mucbook aber auch ein Herz für Leute wie dich hat, hier nochmal die Kurzzusammenfassung:

SXTN, das sind die Rapperinnen Juju und Nura aus Berlin. Sie ficken deine Mutter ohne Schwanz, rollen Blunts und lassen gerne auch mal Steuerhinterzieherin und Feministin Alice Schwarzer in ihren Hooks sprechen.

Nura war schon bei den „toten Crackhuren im Kofferraum“ dabei und singt außerdem schon seit ein paar Jahren im beliebten Berliner Kneipenchor. Juju rappte bisher nur so hobby-mäßig, außerhalb von SXTN kann man sie zusammen mit Said im Track „Berliner Schnauze“ hören.

Kannte man SXTN nicht aus dem Hauptstadt-Underground, hörte man die beiden vermutlich das erste Mal im EASYdoesit Video „Pool and the Gang“. Da traten die zwei Keulen nebst K.I.Z auf und machten schon mal Laune auf ihr erste Debüt-EP.

Die wurde am 15. April 2016 veröffentlicht und von Kritikern, Fans und Hatern mit Spannung erwartet. Auf der Platte zieren sich Juju und Nura nicht, auch mal unangenehme Themen mit expliziten Inhalten anzusprechen. So erzählt das Duo im Track „Made 4 Love“ die Geschichte von zweier Prostituierten. Für den Hörer teilweise unangenehm, dafür aber mit ehrlichen Worten.

Die Beiden haben jeweils auch einen Solo-Song auf „Asozialisierungsprogramm“: Nura greift mit „Ich bin schwarz“ einen Neue-Deutsche-Welle-Hit auf und Juju erzählt in „Kein Geld“ ihr Leben als broke Berlinerin. Mit „So High“ liefern SXTN einen Kiffer-Song mit Ohrwurmqualität. Und auch ansonsten lassen sich die 8 Tracks der Debüt-EP locker flockig in einem Rutsch und gerne auch hundertmal hintereinander anhören.

Was darf man beim Konzert im Crux also erwarten? Auf jeden Fall bisschen Mutterficken, bisschen Kiffen, bisschen Hipster dissen, untermalt von Trap-Beats und eingängigen Hooklines.


In aller Kürze: 

Was? SXTN, FTZN IM CLB TOUR

Wann? Dienstag, 20.09.2016, 21:00 Uhr

Wo? Crux, München

Was kostet’s? VVK: 16,65 €

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons