Aktuell, Münchenschau, Stadt

Der 53er Bus – Dein bester Freund

Jan Rauschning-Vits

Jan Rauschning-Vits

Don't worry, look shabby!
Trägt seit kurzem Schnauzer
Jan Rauschning-Vits

München ist ein hartes Pflaster. Außer dir haben alle Geld. Oft heißt es, die Stadt ist kalt. Hier ist sich jeder selbst der Nächste. Wenn du kein Geld hast, kannst du hier nicht wohnen. Wenn du kein Geld hast, kannst du hier nicht feiern. Wenn du kein Geld hast, ist die Wiesn scheiße.

Vielleicht bist auch du einer von den Unpriviligierten, die nicht im Glockenbachviertel wohnen und denen Papa keinen Mini geschenkt hat. Nach der Uni musst du zurück nach Sendling. Hood. An den Harras vielleicht. Oder ins Westend nach Kleinistanbul.

Für alle, die von der Schickeria nicht beachtet im Schatten der reichen Stadt wohnen, gibt es einen Schutzpatron. Einen, der dir hilft. Jemand, der dich mit nach Hause nimmt, wenn deine Chucks durchgeweicht sind. Es ist der 53er Bus. Oh, du ständig fahrender 53er!

Er nimmt dich mit über die Donnersberger Brücke, wenn du dich nicht traust, sie entlang des vielbefahrenen Mittleren Rings zu überqueren.
Er bringt dich zur Münchener Freiheit, wo du deinem dünnen Studentengeldbeutel vielleicht noch etwas Geld für ein Bier in den Szenekneipen Schwabings abringen kannst. Wenn du mal wieder ins Gericht musst, um dich wegen deiner ständigen Schwarzfahrerei verurteilen zu lassen, bringt er dich hin und fährt dich danach wieder nach Hause.
Im Sommer trägt er dich zum Tollwood oder ins Pathos, wo du gegen deine unterdrückte Wut ravest. Auch zur Brudermühlbrücke kannst du mit ihm fahren.
Egal ob Nordbad oder Südbad, der 53er weiß, wo’s lang geht!

Seine Fensterscheiben sind immer eine philosophische Bühne für deine Gedanken. Mit Musik in den Ohren wendest du den Kopf nach rechts, um den Sonnenuntergang über Münchens Stammstrecke zu sehen, während die Klimaanlage des Busses dich wärmt und liebkost.

Groß und Klein benutzt ihn gerne. Er ist die pochende Verkehrs-Hauptschlagader aller Normalos.

In ewiger Dankbarkeit sollten wir ihm huldigen, unserem 53er Bus!

 

Fotocredit: Flickr/Daniel Schuhmann via CC2.0-Lizenz

1Comment

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons