Live

Die Black Keys kommen nach München.

Cornelius Zange

Aus den Indiediskotheken des Planeten sind ihre Songs nicht mehr wegzudenken. Wer Rumpelrock mag, ist bei den Black Keys bestens aufgehoben, denn die sind eindeutig die rumpeligsten. Schuld daran ist sicher Patrick Carneys rollendes Schlagzeugspiel, das absolut sehens- und hörenswert ist.

the-black-keys0809

Immernoch ist es die Grundbesetzung, bestehend aus ihm und Sänger und Gitarrist Dan Auerbach, die all diese Indiediskohymnen erschaffen. Zur ursprünglichen Besetzung sind über die Jahre noch der eine oder andere Musiker dazu hinzu gekommen, da die Arrangements aufwendiger geworden sind. Trotzdem haben sie immernoch ihren dreckigen Garagensound, der sie ausmacht.

Aber was erzähle ich euch eigentlich? Ihr kennt die Black Keys und es gibt eigentlich keinen sinnvollen Grund, sie nicht zu mögen. Also treffen wir uns doch am 19. Februar im Zenith und hören sie uns an. Denn glücklicherweise spielen sie dort eines ihrer drei Deutschlandkonzerte. Mitbringen werden sie auch ihr neustes Album Turn Blue.

Karten bekommt ihr hier.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons