My Fitness Club, tagebooks

Diese 4 Trendsportarten kennen die Münchner tatsächlich

Tagebook Archiv

Hier findet ihr die verschiedenen Tagebooks aus den vergangenen Jahren.
Tagebook Archiv

I gang so gern auf d’Kampenwand, wenn i mit meiner Wampn kannt.

Tja, Sport ist nichts für Weicheier. Das zeigt auch das Mucbook Nummer 7 mit dem Titel – „Du musst nur wollen – ein etwas anderes Sportheft“. Zwischen faulem Schweinehund und Sportsucht sind hier auch die neusten Sporttrends aufgelistet. Doch wie gut kennt sich der Münchner mit Ballet Barre, EMS-Training und Reformer wirklich aus? Eine Umfrage von My Fitness Club bringt endlich Klarheit ins Dunkel.

EMS, Bouldern, Jumping Fitness – sprichst du Fitness?

Sich im Dschungel der Fitness-Sprache zurecht zu finden, ist nicht immer einfach. Das dauert eben ein bisschen. Wer weiß schon was Crunning (Mischung aus Krabbeln und Laufen) oder Faszientraining (Training mit Faszienrolle) genau sind? Ein Teil dieser Neuerungen sind teils witzig, aber völlig überflüssig, wie zum Beispiel Downhill-Sackhüpfen im Wald. Aber auf der anderen Seite: Vielleicht ist bei diesen ganzen neuen Sachen endlich was dabei, was richtig Spaß macht und was einem genau liegt.

Welche Trendsportarten kennen die Münchner?

Um das herauszufinden, haben wir die Mitgliedern von My Fitness Club gefragt, welche Trendsportarten sie überhaupt schon getestet haben. Und diese Sporttrends haben gewonnen:

  1. Klettern in der Halle – Bouldern
    Diese wunderbare Art und Weise des Ganzkörper-Trainings haben ganze 57 Prozent schon getestet. Dabei klettert man im Freien an Felsblöcken, Felsen oder in Hallen, ohne Gurt und Kletterseil – aber immer bis zu einer Höhe, bei des es sich noch problemlos abspringen lässt. Ziel ist es, dass die Bewegungen fließend ausgeführt werden.
    Wo? In der Münchner Boulderwelt Ost gibt es übrigens ein kostenloses Einführungstraining. Mehr Infos gibt es hier!
  2. Hoch das Bein!
    Tatsächlich haben sich ganze 38,1 Prozent schon einmal in Ballet Barre versucht. Bei dieser Trendsportart vereinen sich zum einen die klassischen Ballettpositionen, zum anderen typisches Fitnesstraining und Aspekte aus dem Pilates. Zudem ist das Ballet Barre Workout nicht unbedingt besonders tänzerisch. Damit liegt Ballet Barre auf Platz Nummer 2 der am häufigsten ausprobierten Trendsportarten. Ob Ballet Barre auch etwas für dich ist, findest du hier heraus:
  3. Crossfit
    33,3 Prozent der Befragten haben schon einmal Crossfit getestet. Das Training kommt ursprünglich – wie sollte es auch anders sein – aus den USA und wird seit 2013 in der Weltenburgerstraße 6 in München angeboten. Ziel ist es seine Kondition, Geschwindigkeit und Kraft aufzubauen. Wer wissen will was Burpees, Crunches, Pull-ups sind und wie das Training in der Weltenburgerstraße 6 abläuft, kann sich gerne hier Infos holen.
  4. EMS und Slacklining
    Beide Sportarten wurden von 28,6 Prozent getestet und teilen sich somit unseren Trostplatz Nummer 4. Während man bei EMS – Elektrostimulationstraining – mit extra Begleidung mit Reizstrom arbeitet, kommt Slacklining ohne weiteres Equipment aus, es reicht lediglich eine Slackline aufgespannt zwischen zwei Bäumen.

Und welche Sportart kommt am besten an?

Tatsächlich ist es so, dass Münchner wohl am liebsten in der Gruppe trainieren. Ansporn und Teamgeist sind für ganze 39,1 Prozent am wichtigsten. Übrigens nahmen an unserer Studie mehr Frauen als Männer teil und zwar 57,14 Prozent. Also liebe Männer, es bleibt ja noch ein wenig Zeit bis zum Sommerurlaub.

Für wen das alles nichts ist, für den hat Heiner Hendrix im neuen Mucbook Heft eine Empfehlung und zwar eine Pille, eine ganz besondere versteht sich. Das neue Mucbook kannst du hier bestellen:

Tags:
No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons