tagebook von MUCBOOK Clubhaus, tagebooks

Fabian Hörst, Mitbegründer von Planetics über das Startup

MUCBOOK Clubhaus

Fabian Hörst ist Mitgründer von Planetics, einer Plattform für nachhaltige Activewear. Seine Vision ist es, nachhaltige Hersteller und Sportenthusiasten zusammen zu bringen und so die Sportindustrie zu verbessern. Welche Tipps und Tricks er als Gründer für dich hat und welche Startups ihn inspirieren, verrät er dir in unserem Interview:

Projekt Infos

1. Long story short: Euer Projekt in einem Satz erklärt.

Unsere Vision ist es den aktiven und sportlichen Lebensstil der Menschen mit unserem Planeten vereinbar zu machen.

2. Warum braucht die Welt dein Projekt?

Unsere Welt braucht unser Projekt, da der Mensch sehr gerne Sport macht, aber die Art und Weise, wie er sich dafür anzieht, nicht nur sich selbst, sondern auch dem Planeten Erde auf lange Sicht erheblich schaden wird.

3. Welches Erlebnis hat euch dazu inspiriert, eure Idee in die Tat umzusetzen?

Einerseits war es unsere Liebe für die Natur, in der wir sehr gerne Sport machen, gerade hier im Münchener Umland und andererseits unsere Passion für den Sport. Gleichzeitig haben wir entdeckt , dass die Sportklamotten besonders mit Chemikalien (vor allem PFC) belastet sind.

4. Wie kann man dich finden und erreichen?

Seit September im Mucbook Clubhaus, sehr oft im Westpark zum Laufen gehen oder in diversen Restaurants das diverse Essen in München genießen

Persönliche Erfahrungen / Tipps

5. Was sind deine persönlichen Hacks und Fails als Gründer*in?

Ein persönlicher Fail war nicht “schnell schnell” zu machen, da es sonst Zeit oder Geld oder beides kostet 😀 – und ein persönlicher Hack ist es sich eine Person im eigenen Umfeld zu suchen, die mit einem selbst sehr kritisch umgeht und einen anderen Blickwinkel hat, als die eigene Bubble.

6. Wie überwindest Du täglich deinen inneren Schweinehund, um Schritt für Schritt deinem Ziel näher zu kommen?

Durch Routinen am Morgen – Das gibt Struktur und ein positives Gefühl, sodass man, auch wenn es mal hart und schwer wird, weitermacht.

Coworking / Selbstständigkeit

7. Warum bist du Coworker*in/Mieter*in im MUCBOOK Clubhaus?

Einerseits schätze ich die Werte und Aktivitäten für die MUCBOOK steht und andererseits finde ich es nützlich sich mit der Community austauschen können.

8. Selbstständigkeit in München: Was ist die größte Herausforderung?

Eine der größten Herausforderungen ist es, sich ein Netzwerk aufzubauen und da kann z.B. das MUCBOOK Clubhaus schon dazu beitragen 🙂

9. Die Münchner Start-Up-Szene braucht mehr Unterstützung. Wie kann die deiner Meinung nach aussehen?

Wie in jedem guten Ökosystem braucht es meiner Meinung nach ein oder zwei zentrale Punkte, wo die Community, in dem Fall die Start-Up-Szene, einfach und entspannt zusammenkommen kann.

10. Welche Münchner Start-ups inspirieren Dich?

Da kommt man heutzutage nicht an Personio vorbei, aber auch everdrop oder rapitag finde ich persönlich sehr inspirierend.

11. Neben dem MUCBOOK Clubhaus: Dein Lieblingsort in München?

Ganz klar: Der Westpark

Tags:
No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons