Kultur, Was machen wir heute?

Feiern für nen guten Zweck

Letzte Artikel von Manuel Liebig (Alle anzeigen)

flyer (Custom)

Beim „Refugee Struggle Congress“ vom 1.-3. März werden über 200 Flüchtlinge und AktivistInnen zusammenkommen, um über vergangene Aktionen und kommende Proteste zu debattieren. Finanzielle Unterstützung kommt nun aus dem unkommerziellen Kulturprojekt Neokeller – eine Soliparty mit Eisbach callin‘.

Am kommenden Samstag, dem 23. Februar, eröffnet der Neokeller wieder einmal seine Pforten für eine seiner unvergesslichen Partys. Mit dabei sind – bereits zum dritten Mal – die Crew von Eisbach callin‘, die sich mit ihren regelmäßigen Veranstaltungen im Feierwerk in München einen Namen gemacht haben. Und sie haben noch mehr im Gepäck: PLSTK*FM (Tanztreff) und Tschoko (Please Dance Hard).

Und das Feiern hat auch noch einen guten Zweck: alle Einnahmen fließen in die Organisation des „Refugee Struggle Congress“ (mucbook berichtete). Da lohnt es sich doppelt wieder im Neokeller vorbeizuschauen, zumal die Preise weiterhin in München vergleichbares suchen…

Samstag, 23.02.13
Neokeller (Massmannstr. 10)

Eisbach callin‘ meets Neokeller #3 – Soliparty für den Refugee Congress

PLSTK*FM (Tanztreff)

Tschoko (Please Dance Hard)

Misophonia (Eisbach Callin‘)

Noise Colors (Eisbach Callin‘)

Weiky (Eisbach Callin‘)

Beginn: 22 Uhr
Eintritt: 3 € (+Soli)

Bier: 2 €
Nonalk: 1 €

Wie immer gilt natürlich: Früh kommen, weil früh voll und so…

zum Facebook-Event

Ähnliche Artikel

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons