tagebook von Kino der Kunst, tagebooks

Gegenwart im Auge des Künstlers

Kino der Kunst
Letzte Artikel von Kino der Kunst (Alle anzeigen)

Programm-Highlights: Alle wichtigen Termine rund um die dritte Ausgabe von KINO DER KUNST

Nur noch eine Woche bis zum Start der dritten Ausgabe von KINO DER KUNST!

Als weltweit einmalige Mischung aus Ausstellung und Filmfestival, das sowohl aktuellen Trends in der zeitgenössischen Kunst, als auch Künstlern, Kuratoren und einem interessierten Publikum ein internationales Forum bietet, wartet KINO DER KUNST auch in diesem Jahr mit einem umfangreichen Programm auf. Es konzentriert sich auf Arbeiten Bildender Künstler, die im Hinblick auf filmische Narration und Fiktion innovative Wege beschreiten.

Internationale Künstlergespräche

kdk-2017_iw_aes-f_inverso-mundus_2015_1

AES+F, ‘Inverso Mundus’, Still #1­05, 2015 © AES+F, ARS New York. Courtesy of the artists, MAMM and Triumph Gallery

Auch im diesjährigen Festivalkalender gibt es wieder Gespräche vor Publikum mit prominenten Künstlern und Festivalgästen. Im Museum Brandhorst treffen sich jeweils am frühen Abend Künstler und Kuratoren, um im Rahmen von KINO DER KUNST über ihre Arbeit zu sprechen:

Nina Hoss
international bekannte Schauspielerin (‚Barbara‘, ‚Homeland‘, ‚Montauk‘) und Mitglied der Internationalen Jury 2017, im Gespräch mit Bettina Reitz, Präsidentin der Hochschule für Film und Fernsehen München
20.04.17, 18.30 Uhr

Lev Evzovich und Evgeny Svyatsky von AES+F
dem für seine spektakulären Videoinstallationen berühmten russischen Künstlerkollektiv, im Gespräch mit Mark Nash, Kurator aus London sowie Mitglied des Kuratoriums KINO DER KUNST
21.04.17, Beginn ausnahmsweise 19.30 Uhr

Jos de Gruyter & Harald Thys
für seine surrealen, humorvollen Videos bekanntes belgisches Künstlerduo, im Gespräch mit Chris Fitzpatrick, Direktor des Kunstverein München
22.04.17, 18.30 Uhr

Shirin Neshat
für ihre Fotos und Videos islamischer Frauen berühmte, in New York lebende iranische Künstlerin, die gerade ihren zweiten Kinofilm abgedreht hat, im Gespräch mit Heinz Peter Schwerfel, dem künstlerischen Leiter von KINO DER KUNST
23.04.17, 18.30 Uhr

Außerdem spricht der Gewinner des Preises für das Filmische Gesamtwerk 2017, Ian Cheng aus New York, am Sonntag, 23.04., um 11 Uhr im Maison Louis Vuitton (Residenzstr. 2) mit Hans Ulrich Obrist aus London, dem zur Zeit wohl einflussreichsten und bekanntesten Kurator des internationalen Kunstbetriebs..

Die einzelnen Vorstellungen des Internationalen Wettbewerbs werden in diesem Jahr von Protagonisten der Münchner Kunstszene moderiert wie Michael Buhrs, Leiter des Museums Villa Stuck, Bernhart Schwenk, Chefkustos der Pinakothek der Moderne, oder Matthias Mühling, Direktor des Lenbachhauses. Zahlreiche Künstler, von Shoja Azari über Simon Fujiwara, Rachel Maclean und Erik van Lieshout bis hin zu Julian Rosefeldt, Johan Grimonprez oder Omer Fast sind anwesend.

Ausstellungen

kdk-2017_espace-louis-vuitton-muenchen_ian-cheng

Emissary Forks at Perfection, 2015. Collection Fondation Louis Vuitton ­ courtesy: the artist; Pilar Corrias Gallery, London; and Standard (Oslo), Oslo

Neben der Solopräsentation des neuen Preisträgers für das Filmische Gesamtwerk, des Amerikaners Ian Cheng, im Espace Louis Vuitton München, gibt es eine Sonderschau mit Fotografien des Jurypräsidenten Ed Lachman mit Stars wie Cate Blanchett, Heath Ledger oder Julianne Moore in der Bayerischen Akademie der Bildenden Künste zu sehen.

Jos de Gruyter & Harald Thys, film still from ‘Ten Weyngaert’, 2007, 26’. Courtesy of the artists and Galerie Isabella Bortolozzi, Berlin

Jos de Gruyter & Harald Thys, film still from ‘Ten Weyngaert’, 2007, 26’. Courtesy of the artists and Galerie Isabella Bortolozzi, Berlin

International bleibt es auch mit der umfassenden Werkschau des belgischen Künstlerduos Jos de Gruyter und Harald Thys im Kunstverein München oder der Ausstellung des amerikanischen Videokünstlers Kalup Linzy bei LOVAAS.

Pipilotti Rist, ‘Himalaya Goldsteins Stube’,1998/99, acquired by PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne for the Sammlung Moderne Kunst. Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne, München. Photo: Bayerische S

Pipilotti Rist, ‘Himalaya Goldsteins Stube’,1998/99, acquired by PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne for the Sammlung Moderne Kunst. Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne, München. Photo: Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Einen Blick auf junge Film- und Videokünstler ebenso wie auf die lokale Szene werfen die weiteren beteiligten Galerien, die am 18.4. zu einer gemeinsam Voreröffnung einladen. Die 13-teilige Installation Manifesto von Julian Rosefeldt im Museum Villa Stuck, die retrospektiv angelegte Ausstellung Harun Farocki: Counter Music im Haus der Kunst oder die Re-Inszenierung einer Installation von Pipilotti Rist in der Pinakothek der Moderne runden das breit gefächerte Ausstellungsprogramm ab.

Sonderveranstaltungen

Weitere Glanzlichter im Programm sind:

Hommage an Ed Lachmann – mit den Filmen Report from Hollywood und Music of Regret am Freitag Abend um 22 Uhr in der HFF

Sondervorführung Heavenly Sin der Allround-Künstlerin Actually Huizenga am Samstag Abend um 22 Uhr. Im Anschluss an das Screening in der HFF wird sie eine Live Performance in der Roten Sonne geben.
KINO DER KUNST vom 19. bis 23. April 2017 in München.
Weitere Informationen und Tickets unter www.kinoderkunst.de


Beitragsbild: Shirin Neshat, ‘Untitled, from Dreamers series’, 2016. Courtesy of the artist and Gladstone Gallery, New York and Brussels


Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel erscheint im tagebook, einer Kategorie, die unsere Partner nutzen können, um neue Ideen und Inspirationen in Blog-Beiträgen vorzustellen.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons