Aktuell, Münchenschau, Stadt, Wohnen trotz München

Gemeinsam gegen #Mietwahnsinn: Bundesweiter Aktionstag am 6. April auch in München

Um am bundesweiten Tag gegen Mietwahnsinn auch in München ein Zeichen gegen steigende Mieten zu setzten, hat die Bürgerinitiative #ausspekuliert dazu aufgerufen, sich am 6. April um 13.30 Uhr zu einer Protestaktion am Leonrodplatz zu treffen, um gemeinsam für bezahlbaren Wohnraum auf die Straßen zu gehen. Am liebsten verkleidet als Miethai-Jäger oder besorgte Mama Bavaria, um in ausgelassener Stimmung für eine lebendige und bunte Stadtgemeinschaft zu protestieren.

Proteste gegen Miethaie in ganz Deutschland

Die Prostestaktion ist Teil des bundesweiten Aktionstags „Gemeinsam gegen Verdrängung und #Mietwahnsinn“, die in insgesamt 18 weiteren deutschen Städten stattfinden. Auslöser ist die Veranstaltung in Berlin: Dort beginnt mit der angekündigten Großdemonstration auch ein Volksbegehren, dessen Ziel es ist , dass die Stadt Berlin „Deutsche Wohnen“ und weitere Immobilienunternehmen, die mehr als 3.000 Wohnungnen besitzen, durch den Kauf der Wohnungen enteignet. Die Wohnungen sollen dann durch eine Anstalt öffentlichen Rechts verwaltet werden.

Der Immobilieninvestor hat durch Modernisierungsmaßnahmen die Preise der Mieten massiv in die Höhe getrieben, um größeren Profit zu erwirtschaften. Dadurch wurden Anwohner, die sich die steigenden Mieten nicht mehr leisten konnten, aus ihren Vierteln vertrieben.

https://twitter.com/dwenteignen/status/989475168031592449

Du willst deine Geschichte erzählen?

Ein Prozedere, das auch in München schon seit längerem Tradition hat. Deshalb veranstaltet die Bürgerinitiative #ausspekuliert – neben der Protestaktion am 6. April – alle zwei Monate einen MieterInnenstammtisch um Betroffenen eine Stimme und die Möglichkeit zu geben, ihre Geschichten zu erzählen. An den Stammtischen haben die teilnehmenden Personen die Möglichkeit, sich zu vernetzten und darüber zu diskutieren, wie man sich medienwirksam Gehör verschaffen kann, um das Thema in den öffentlichen Fokus zu rücken. Der nächste Stammtisch findet bereits am 4. April im Impact Hub statt.

ausspekuliert demo

„Die soziale Frage des 21. Jahrhunderts“

Am 5. & 6. April, findet diesbezüglich die „4. Konferenz des Bochumer Netzwerks Mieten & Wohnen“ im Munich Center of Community Arts im Kreativquartier München statt.

Dort werden dir in Workshops und Vorträgen Informationen zur  Bekämpfung von Wohnunglosigkeit auf kommunaler Ebene vermittelt. Den Ablaufplan mit Link zur Anmeldung findest du hier.

 

 


In aller Kürze:

Was? Protestatkion gegen Verdrängung und Mietwahnsinn

Wann? Samstag, 6. April ab 13.30 Uhr

Wo? Leonrodplatz


Fotos: © Jan Rauschning-Vits / Mucbook

 

Tags:
No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons