Good Luck, Kultur

Harry Klein: Re-Act! mit der Kunsthalle

Isabelle Karlsson

Ich bin doch nicht abgehoben nur weil ich einen Propeller auf dem Rücken hab.
Isabelle Karlsson

Letzte Artikel von Isabelle Karlsson (Alle anzeigen)

Aktion und Reaktion. Hochkultur und Subkultur. Neu und alte Kunst. Hören, Fühlen und Sehen mit dem Harry Klein in den Hallen der Hypo Kulturstiftung.

Bild: Flickr/Christian Scholz

In eine Interaktion mit der Ausstellung Rembrandt – Tizian – Bellotto: Geist und Glanz der Dresdner Gemäldegalerie in der Kunsthalle der Hypo Kulturstiftung werden sich am Donnerstag drei Künstler begeben. Ziel des Spektakels ist, die Ausstellungsräume neu erlebbar zu machen, indem erlaubt ist, was sonst verboten ist: Fotos schießen und zu später Stunde die Ausstellung besuchen.

Im Foyer zu hören sein werden die Harry Klein-DJs Liza und Casimir sein, die mit feinstem House und Techno für musikalische Untermalung  sorgen, wie sie in den heiligen Kunsthallen angebracht ist.
Die Visual Artists Jens Moiré, OptoPussies und Natascha gehen mit Licht- und Videoinstallationen an die Werke der alten Meister. Hier dürfen sich die Freunde der Nacht auf einen kritischen Diskurs zwischen der Oberflächlichkeit materieller Statussymbole und der Aufforderung an die Rückbesinnung auf innere Werte freuen.
Und bezüglich des Fühlens wird noch eins draufgesetzt:  junge Maler und Kunst-Studierenden der Klasse Anke Doberauer von der Akademie der Bildenden Künste München offerieren ihre ganz eigen Perspektive auf die Ausstellung in der Hypo Kulturstiftung.

10350518_10152597624528954_2530718427602187637_n

Foyer der Kunsthalle, Theatinerstr. 8., 20.30, Aftershowparty im Harry Klein, € 8 (inkl. Aftershow).

VVK im Harry Klein oder online, in der Kunsthalle, sowie an der AK. Einlass ab 18 Jahren.

Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze!

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons