Sponsored by Tollwood, tagebooks

Haste nich gesehen: Savas und Sido zusammen in München auf dem Tollwood

Tollwood

Savas und Sido – das ist der Soundtrack meiner Pubertät. Morgens haben wir im Schulbus auf MP3-Playern Sidos “Mein Block” gehört. Zuhause dann Savas’ Album “One”: Eine gebrannte CD mit Liebeswidmung meines ersten Freundes. Trotz der teils derben Texte, konnte ich dem einzigartigen Flow von Savas’ Rap nicht widerstehen. Außerdem wollten zu der Zeit alle meine Kumpels Rapper werden. Das Ganze war ein Lebensgefühl.

2 Profis, die ihr Können zeigen

Klingt ganz schön retro, oder? Aber tja, die beiden Rapper sind auch nicht mehr die Jüngsten. Dafür sind Savas und Sido aber unbestritten Meister ihres Fachs. Bei der ganzen Hate-Geschichte der Hiphop-Label Optik Records (Savas) und Aggro Berlin (Sido), hätte ich nie gedacht, dass ich die beiden im Jahr 2018 mal gemeinsam auf der Bühne sehen würde. Am 4. Juli kommen die beiden aufs Tollwood. Haste nicht gesehen.

Das gemeinsame Album „Royal Bunker“

Ende September 2017 haben Savas und Sido ihr gemeimsames Album “Royal Bunker” released. Der Royal Bunker, eine Berliner Freestyle-Kneipe, in der sich Ende der Neunziger MCs für Open Mic-Sessions zusammenfanden. Laut Sido der einzig gemeinsame Nenner mit Savas. Und eine Erinnerung an früher. “In einem kleinen Bunker in Westberlin mussten diese beiden Jungs sich den Respekt verdien’”, rappt Sido auf dem Track “Haie”.

Sido und Savas – passt das zusammen?

Sido ist der Mann der großen Worte, hat viel zu erzählen auf seinen Solo-Alben. Bei Savas geht’s hauptsächlich um Rap, darum Skills zu zeigen, die besten Lines zu haben, zu flowen. Daher sind auf dem Album ein paar “Themen-Songs” und ein paar „Irgendwas-Songs,“ wie es Sido im Interview ausdrückt.

Auch ein paar alte Songs?

Ich freu mich ja auf alle Songs. Aber vor allem erhoffe ich mir insgeheim ein paar alte Lieder der beiden Rap-Ikonen. Wenn ich wünschen dürfte, diese hier: Fuffies im Club, Mein Block, Guck my Man, Haus & Boot und Der beste Tag meines Lebens. Mal ehrlich – diese Titel lesen sich schon ziemlich angeberisch, aber auch auf Royal Bunker rappen Savas und Sido: „Hiphop geht nicht ohne anzugeben.“ Na dann, haut rein Jungs, wir sehn‘ uns aufm Toolwood!


In aller Kürze:

Was? Savas & Sido

Wann? 4. Juli 2018, Beginn 20 Uhr

Wo? Tollwood Sommerfestival, Olympiapark Süd, 80809 München

Wieviel? ca. 50 Euro pro Ticket


Text: Anja Pross

Fotos: © Boogie

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons