Leben, Warum tust du das?

Im Gespräch: Katleen und André vom Heldenmarkt Team

Bereits zum dritten Mal geht es im Münchner Postpalast wieder um nachhaltigen Konsum und alternative Lebensstile. Am 14. und 15. März 2015 findet der Heldenmarkt statt – eine Messe, die zum bewussten Konsum anregen möchte. Neben Unternehmen, deren Dienstleistungen und Produkte ökologischen und sozialen Kriterien entsprechen bzw. biologisch, fair und meist regional erzeugt werden, wird euch auf der Verbrauchermesse noch viel mehr vorgestellt: Von alltäglichen Dingen des Lebens, wie zum Beispiel Mode oder Lebensmittel, bis hin zu Geldanlagen oder Mobilität. Dabei ist dem Heldenmarkt die Originalität wichtig. Wer auf der Suche nach kompostierbaren Kaffeekapseln oder Taschen aus Fahrradschläuchen ist oder sich vielleicht sogar für ein Auto mit Elektroantrieb interessiert – ihr werdet fündig – versprochen! Dazu gesellen sich auch altbekannte und geschätzte Namen wie die Hofpfisterei, Rapunzel oder Keimling Naturkost, die ebenfalls ausstellen.

1. Woher kommt der Name „Heldenmarkt„? Und was bedeutet er?

Alle Menschen, die ihren Lebensalltag in Richtung einer umweltverträglichen Zukunft (um)gestalten, sind für uns Helden im Sinne gesellschaftlicher Verantwortung! Wir möchten genau diesen Menschen und ihren Ideen eine geeignete Plattform bieten – den Heldenmarkt!

2. Was ist so neu, anders und einzigartig an eurem Projekt, dass ihr es unbedingt machen wollt?

Veranstaltungen für Teilbereiche wie „Bio“ oder „Grüne Mode“ gibt es einige. Doch wir vereinen alles, denn nachhaltigerer Konsum lässt sich unserer Meinung nach in fast allen Lebensbereichen umsetzen. Wir zeigen Alternativen zu konventionellen Produkten und Dienstleistungen, liefern aber auch Hintergrundinformationen. Dabei wollen wir keinesfalls dogmatisch sein und den berühmten Zeigefinger heben. Vielmehr möchten wir Lust auf Entdecken und Ausprobieren machen. Der Heldenmarkt ist damit eine wertvolle Adresse für alle Nachhaltigkeitsinteressierten und diejenigen, die es gerne werden wollen. Gemeinsam bauen wir eine Brücke von der „konsumgesellschaftlichen Utopie“ hin zur Realität, die jeden umgibt.

Berlin

3. Wie viel Vorbereitungszeit steckt in so einem Wochenende?

Eine ganze Menge sowie viel freiwilliges Engagement und Herzblut. Derzeit sind wir ein Team aus sieben Leuten in unserem Büro in Berlin und planen das ganze Jahr über unsere Messen, bevor wir einmal im Frühjahr und einmal Herbst auf „Tournee“ gehen.

3.Wo findet man euch in München, wenn ihr mal frei habt?

Wir leben ja in Berlin, so dass man uns in München seltener findet.
Während so eines Messewochenendes am ehesten wohl in unseren Hotelbetten.

4. Wer unterstützt euch?

Wir haben in diesem Jahr wieder tolle Kooperationspartner gefunden:
• Greenpeace Energy, ein Naturstromanbieter, der auf dem Heldenmarkt mit einer Carrerabahn dabei ist.
• Neumarkter Lammsbräu, eine Bierbrauerei hier aus Bayern. Lammsbräu Getränke finden sich in unserem Catering.
• Lokay, eine umweltfreundliche Druckerei, bei der wir unsere Poster, Flyer und Programmhefte drucken lassen.
• BKK advita, die erste grüne Krankenversicherung.

5. Was macht ihr, wenn ihr nicht für den Heldenmarkt arbeitet?

Wir arbeiten alle hauptberuflich für das Projekt. Wenn wir nicht arbeiten, haben wir frei und gestalten diese höchst unterschiedlich: in der Natur, beim Klettern, Yoga, Joggen, Radfahren, Kochen, Backen, in der Familie, mit Freunden oder beim Schreiben einer Abschlussarbeit.

6. Was liebt ihr an München besonders?

Wir lieben München, weil hier schon lange viele nachhaltige Akteure verwurzelt sind, die seit Jahrzenten ökologische und soziale Ziele vorantreiben. Wir freuen uns immer wieder auf die Weltstadt mit ökologischem Herz! Und: Das Essen ist hier immer toll!

Berlin-2

7. Wenn der Heldenmarkt eine Person wäre, welche Eigenschaften hätte er oder sie?

Bio, fair, regional. : ) Ein netter Mensch eben, der auch mal über den Tellerrand schaut.

8. Ein paar Linktipps im Netz, bitte!

www.greenjobs.de – Stellen im Ökobereich
www.label-online.de – Hintergrundinformationen und Bewertungen zu Labeln
www.foodwatch.de – Produktwarnungen
www.mundraub.de – Frisch und kostenlos – dein Essen direkt vor der Tür
www.wegreen.de – Die Nachhaltigkeitsampel
www.nachhaltiger-warenkorb.de – Der Einkaufsratgeber
www.fussabdruck.de – Teste deinen ökologischen Fußabdruck
www.ecosia.de – Die grüne Suchmaschine

….hach es gibt es sooooo viele!

 

(Alle Fotos: Copyright Heldenmarkt)

Heldenmarkt München

14./15. März 2015

10-20 Uhr/10-18 Uhr

Postpalast

Zum Vorverkauf geht’s hier entlang.

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons