tagebook von MUCBOOK Clubhaus, tagebooks

In eigener Sache: Das BREAKOUT – ein MUCBOOK CLUBHAUS erhält Unterstützung von ehret+klein, Bauwens und Büschl

MUCBOOK Clubhaus
Letzte Artikel von MUCBOOK Clubhaus (Alle anzeigen)

Der Corona-Virus trifft die Kreativ-Szene besonders hart. Und damit auch das MUCBOOK CLUBHAUS. 

In solchen Zeiten ist Solidarität und Unterstützung untereinander gefragt – und wir freuen uns sehr, dass wir derzeit nicht nur anderen helfen können, sondern auch selber eine Welle der Hilfsbereitschaft erleben. 

Als Stadtmagazin und Co-Creation-Space sind wir von den Entwicklungen besonders betroffen. Seit Monaten hat ein großartiges Team aus festen und freien Mitarbeitern an drei Standorten ein Popup-Shop-, Workshop- und Veranstaltungsprogramm vorbereitet, wie es in München bisher einzigartig gewesen wäre. Im März begannen das MUCBOOK CLUBHAUS BREAKOUT gerade zu fliegen. Dann kam die abrupte Notlandung. 

Der Traum von einem lebendigen Co-Creation-Space auf 2.500 qm direkt am Münchner Hauptbahnhof hätte ein jähes Ende gefunden, wenn die Projektentwickler der Münchner Kreativwirtschaft nicht ihre Solidarität erklärt hätten. ehret+klein, Bauwens und die Büschl Gruppe greifen dem MUCBOOK CLUBHAUS unter die Arme, indem sie bis auf weiteres auf die Mieteinnahmen in der Bayerstraße verzichten. Wir bedanken uns sehr für diese wichtige Maßnahmen, die es ermöglicht, das Konzept weiter zu verfolgen und die personelle Infrastruktur zu bewahren. 

#dontstopcreativity – Hilfe für’s Clubhaus

Wir sehen hier die ersten sichtbaren Effekte einer neuen gelebten Zusammenarbeit über Branchen hinweg, um gemeinsam an Lösungen für die Zukunft unserer Stadt zu arbeiten. Der Mietverzicht ist nicht nur ein Rettungsschirm für das MUCBOOK CLUBHAUS, sondern gleichzeitig auch für etliche Kreativschaffende in München, die auf die interdisziplinäre Möglichkeitswelt angewiesen sind, und unter dem Motto “Raum für die Stadt ohne Platz” nicht nur Arbeitsplätze, sondern in der MUCBOOK CLUBHAUS Community, auch Impulse erhalten und partnerschaftlich Projekte entwickeln.

Somit will das MUCBOOK CLUBHAUS in der aktuellen Notlage besonders hilfreich dabei sein, die Kreativwirtschaft und die Startups bei Wegen aus der Krise unterstützen. Neben digitalen Sprechstunden, virtuellen Frühstücks-Meetups und Webinaren sind auch Charity-Aktionen in Planung. 

Das MUCBOOK CLUBHAUS ruft im Rahmen der nationalen Kreativkampagne #dontstopcreativity eine regionale Crowdfunding-Aktion ins Leben, die Münchner Künstlerinnen und Künstler unterstützen und zugleich das Weiterbestehen des unabhängigen Stadtmagazins MUCBOOK sichern soll. Mehr dazu in den nächsten Tagen. #AmorefürDeineLocals 

Es ist wunderbar zu sehen, dass es solche Beispiele für die Solidarität gibt und wir in dieser Phase die Möglichkeit finden, einander zu helfen.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons