Good Luck, Kultur, Live, Was machen wir heute?

Jetzt wird geklapst! Romano im Hansa 39

Steffen Möller

“Anything worth doing, is worth doing right.”

- Hunter S. Thompson
Steffen Möller

Der schöne General aus Berlin, der Cornerboy aus Köpenick, Hoodbuddy von Siriusmo, Jan Driver und Konsorten, Schampus-duschender und Po klapsender Kuttenträger Romano fährt direkt im Sextrain in den Stahlraum vom Münchner Hansa 39. Und wer bis jetzt die Songtitel-Anspielungen noch nicht verstanden hat, dem leg ich erneut Romanos Platte Jenseits von Köpenick ans Herz. Mit selbstironischen Texten, die vielleicht doch nicht ganz so ironisch sind, mischt der Schlager-Rapper ganz schön die Musikgenres auf. Propagierend hat Romano zu vielen Themen etwas zu sagen: Zu mehr Nähe, Rauchen, Bankensysteme oder auch zu Begrüßungsgesten.

 

 

So vielfältig die Seiten von Romano sind, so durchwachsen ist auch sein musikalischer Werdegang. Mit Künstlernamen wie Left Coast, Dayton the Fox oder Mc Ramon spazierte Romano schon durch die unterschiedlichsten Genres. Mit Schlagerhits wie „Halt mich“ schmolzen die Herzen aller ZDF-Fernsehgarten schauenden Mütter, mit seiner Metalband Maladment kam der Plattenvertrag bei BMG, als MC Ramon unterstütze er gesanglich seine Kollegen Siriusmo, Oliver Koletzki oder Jan Driver und als Romano veröffentlichte er sein lokal-patriotisches Meisterwerk Jenseits von Köpenick.
So verwundert es nicht, dass auch beim Produzieren seiner LP niemand geringeres am Mischpult stand als Moritz Friedrich aka Siriusmo, mit dem Romano schon bei Songs wie Plastic Hips oder Cornerboy zusammengearbeitet hat. Und das hört man, fühlt man und feiert man!

Wer die Tour von Romano im letzten Jahr also verpasst hat, kann sich umso mehr freuen. Der gesamte März steht im Zeichen von Goldzöpfen. Angefangen in Kiel tourt Romano quer durch Deutschland, über Köln, bis nach München und wieder zurück nach Berlin. Als Zugabe gibt’s vielleicht noch den ein oder anderen Schlagerhit, Schampus wird kredenzt und Kläpse werden verteilt. Reiht euch ein in eine gesunde Publikumsmischung aus Metalheads, Hipsters, Groupies, Alexander-Markus-Verschnitten und Elektrojüngern.

 

 

WIN: Und falls wer lieber sein Geld für Patches ausgeben wollt, dem schenken wir, so sozial wir nun mal sind, 1 x 2 Tickets. Schreibt einfach in den Kommentaren, warum gerade Ihr einen Klaps auf den Po bekommen solltet, und schon nehmt Ihr an der Verlosung teil. Der Gewinner wird am 04.02.2016 ausgelost und benachrichtigt – der Rechtsweg ist ausgeschlossen!


 

Zugabe: Für Euch ist mir keine Mühe zuviel und so habe ich in die dunkelsten Ecken der Youtube-Kiste gegraben und lege diesen Live-Ausschnitt noch oben drauf, bei dem Romano, damals noch MC Ramon, zusammen mit Jan Driver im Rahmen des Berlin Festivals 2011 den Club XBerg abgerissen hat.

In diesem Sinne:

„Stillgestanden! Hört die Trommeln! Schmettert die Fanfaren!
Er steigt aus dem Wagen
Salutiert und er wird von seinen Pagen
In einer Sänfte zur Bühne getragen“

 



In aller Kürze:

Romano 

17. März 2016, 20:00 Uhr

Hansa 39

Tickets gibt´s ab 17,00€ hier


Fotocredits: Virgin Records

8 Comments
  • Dennis Brandt
    Posted at 21:14h, 28 Januar

    Ganz einfach! Weil ich letztes Jahr beim Berlin Festival vergessen habe mir meinen Klaps abzuholen. Er schuldet mir „quasi“ noch einen!

  • Lia Lange
    Posted at 21:50h, 28 Januar

    Es gibt keinen schöneren Mann mit zwei blonden Zöpfen.

  • Henrik
    Posted at 08:46h, 29 Januar

    Meine Mitfahrer beim PULS-Festival in Traunstein hatten entschieden, dass es nach The Notwist zurück geht nach München.
    Zeit da was nachzuholen!

  • Florian Deglmann
    Posted at 11:17h, 29 Januar

    Alle meine Freunde kriegen nen Klaps auf den Po, jetzt will ich auch mal einen, einfach so 😉 !

  • Schandtal
    Posted at 11:21h, 29 Januar

    Damit der kleine Ronny Jeremy endlich auch mal seinen Vater kennenlernen kann!

  • Anna Creitz
    Posted at 13:17h, 29 Januar

    Die Frage ist: Warum sollte ich keinen bekommen?

  • hugo woehrl
    Posted at 01:06h, 30 Januar

    bock drauf?

  • Babs St
    Posted at 16:23h, 30 Januar

    Weil ich mich in Köpenick verliebt habe! Denn dort scheint immer die Sonne, dort liegt immer Schnee! <3

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons