tagebook des Goethe-Instituts, tagebooks

Macht Arbeit glücklich? Drei Filme – Drei Antworten

Sage mir, was du arbeitest, und ich sage dir, wer du bist. Nichts stellt heute so sehr Sinnquelle und Glücksversprechen dar wie die Arbeit. Auf der Suche nach beruflicher Anerkennung werden Wettbewerb und fremde Zwänge nicht selten zum eigenen Perfektionismus. Nehmen wir unsere Arbeit heute zu wichtig? Wie verändern Zeitverträge und Projektarbeit unser Leben? Und was bedeutet der Mangel oder dauerhafte Verlust von Arbeit?

Unbenannt

Die globale Diskursreihe WORLD WIDE : WORK verbindet am Sonntag, dem 25.05. die Weltstädte Tokio, Madrid und München mit unterschiedlichen Kulturen des Arbeitens. Experten und Publikum debattieren in den Münchner Kammerspielen live per Video-Schaltung. Dokumentarfilmausschnitte aus nationaler Produktion geben Einblick in persönliche Lebensgeschichten und die Arbeitswirklichkeit der beteiligten Länder.

Japan: A Story Of Love And Hate – Trailer from TenFoot Films on Vimeo.

Den Anfang macht am kommenden Sonntag der Film „Japan: A story of Love and Hate“ (2008) von Sean McAllister. Er erzählt die Geschichte von Naoki und seinem trostlosen Leben als Teilzeit-Postzusteller in der rauen Arbeitswelt nördlich von Tokio.

„Matavenero“ (2012) von Pablo Alonso Gonzalez, unser Beitrag aus Spanien, porträtiert Aussteiger, die sich im Norden des Landes in einem kleinen verlassenen Dorf niedergelassen haben. Sie versuchen ein alternatives Leben zu führen, ohne Stress, Druck und dem Leistungskampf der Arbeitswelt von heute, dafür aber in Einklang mit der Natur.

Und zuletzt zeigen wir Carmen Losmanns Film „Work Hard, Play Hard“, ein Film über die moderne Arbeitswelt in Deutschland. Er zeigt uns auf eindringliche Weise, wo Team Building und kreative Ausbeutung bei uns zuhause sind.

Macht Arbeit glücklich? – Eine Frage, die sich wohl jeder von Zeit zu Zeit stellt. Wir versuchen ihrer Antwort am kommenden Sonntag, 25.05. um 11 Uhr in den Münchner Kammerspielen, näher zu kommen. Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid!

Info und Tickets unter: www.worldwidework-project.org

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons