Kultur, Live

Melancholie, Mischpult und Maschine

Letzte Artikel von Ramona Drosner (Alle anzeigen)

miller

Die beste Abendplanung für diesen Freitag? Ins Milla zu Melancholie, Mischpult und Maschine. Denn in dieser Nacht geben Flowerstreet Records wieder den Ton an. Oder besser, ein ganzes Lied.

Der Refrain: Stream
Sie gleiten dahin wie die Isar. Nicht plätschernd, eher singend, klagend und wild. Mit viel Energie und einer Portion Charme. STREAM spielen mit Geige und Gitarre phantastischen Folk von ihrer brandneuen EP „Floating“.

Die Bridge: DJ Phallinger:
Das Cord ist zu, aber der DJ Phillinger, der spielt noch. Er bringt außerdem seine liebste Plattensammlung mit ans Mischpult, bestehend aus Indie-Raritäten und Electro-Schmankerln.

Die Schlussnote: Native Elephant
Musikalisch könnte er der eigenwillige Bruder von James Blake sein. Native Elephant bringt seine Maschine mit Intelligent Dance und dezenten Dubstep-Elementen zum Leuchten. Ein heißer Geheimtipp der Münchner Musikszene.

flowerstreet


Flowerstreet Records präsentiert:

Freitag.München.Milla.
Holzstr. 28

Einlass 19.30h / Beginn 21h
Eintritt 10 Euro / ab 23h 5 Euro

Foto:
http://www.milla-club.de/?page_id=127

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons