Aktuell, Kultur, Live

Mucbook präsentiert: Grüezi, Fai Baba!

Der Musiker Fai Baba sieht nicht nur aus wie mein ganz persönlicher L.A.-Flirt (Hi Benjamin!), seine Musik klingt auch nach feinstem West-Coast-Psychedelic-Rock. Dass Fabian Sigmund, so sein bürgerlicher Name, nicht aus dem Sonnenstaat Kalifornien, sondern aus der schönen Schweiz kommt, ist da auch schon egal.

Was nicht egal ist: Fai Baba kommt nach München (zu seiner lokalen Vorband Vincent von Flieger später mehr an dieser Stelle)! Und er hat sich musikalische Verstärkung geholt: zusammen mit seinem Trommler Domi Chansorn, mit dem das fünfte Studioalbum „Sad and Horny“ entstand, wird Fai Baba genau dieses in der Milla präsentieren. Laut dem SRF eines „der besten Schweizer Alben des Jahres“. Der Stil? Irgendwo zwischen Indie-Rock, Blues-Pop, Garage und Rock’n’Roll. Manchmal sad, mehr verführerisch als horny und immer sehr sehr leidenschaftlich.

Neustart mit Filmemacher

Mit Babas vorherigen Alben hat „Sad and Horny“ laut Kritikern nichts mehr zu tun. Was vielleicht daran liegen könnte, dass es in Zusammenarbeit mit einem Filmemacher entstand und es so neben einem musikalischen auch einen visuellen Anspruch gab. Der Film scheiterte, die Musik blieb. Wie das hätte aussehen können? Vielleicht so!

Auch schön: Fai Baba, Gitarre, Hinterhof:

 


 

In aller Kürze

Was? Fai Baba

Wann? Donnerstag 16.03.2017, 19:30 Uhr

Wo? Milla, Holzstr. 28

Wieviel? 10 € zzgl. VVK Gebühren

Tickets


Foto: © Peter Hauser

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons