Mucbook: Popup Restaurant RiminiRiminit im Eataly
Aktuell, Lecker, Stadt, Was machen wir heute?

Rimini liegt jetzt in München: neues Popup Restaurant im Eataly

Follow me:

Sabine Sikorski

Foodie. Liebt Essen. Hat eine große Leidenschaft für selbstgebackenes Brot und Brötchen.
Schreibt hier über alle möglichen Essensthemen: Von kulinarischen Events über Food-Startups bis hin zu dem ein oder anderen Rezept.
http://instagram.com/siktwin
Sabine Sikorski
Follow me:

„Folgt einfach den rot-weißen Schirmen“, rät uns das weiße Kaninchen – äh, die Dame am Empfang. Wir sind in der Schrannenhalle, um uns herum herrscht rege Betriebsamkeit, wir sind auf dem Weg ins italienische Wunderland. Denn das Eataly ist seit heute um ein kulinarisches Highlight bereichert: Das Popup  Restaurant RiminiRimini. Wir waren für euch beim gestrigen Preopening dabei.

Schon als wir die Treppen in den ersten Stock hochgehen, fühle ich mich nach Italien versetzt, mir kommt dieser unvergleichliche Geruch entgegen, der mich sofort an Italienurlaube erinnert. Oben werden wir mit einem Aperitif begrüßt. Ich entscheide mich für den 6PM Spritz und laufe mit großen Augen zur Vetrina: Gefüllte Paprika, Pulpo-Salat und Fisch, jede Menge Fisch. Denn um den geht es im RiminiRimini. Mit dem auf erstmal drei Monate angelegten Konzept schließt das Eataly eine Lücke: Vier Full Service Restaurants gibt es bereits, die die typischen Speisen Italiens abdecken, bspw. Pasta, Pane und Carne, gefehlt haben noch Fisch und Meeresfrüchte.

Die Seele des RiminiRimini ist das durch und durch italienische Thema: Sommer in Emilia Romagna, eine Region nördlich der Toskana und südlich der Lombardei, eine der fruchtbarsten und ertragsreichsten in ganz Italien. Die Speisen im RiminiRimini spiegeln den Geschmack dieses Landstriches wieder: frische Antipasti wie Artischocken, landestypische Fisch- und Muschelgerichte wie Fritto Misto mit Gemüse oder Sautierte Miesmuscheln in Tomaten- oder Weißweinsauce, hausgemachte Pasta wie Spaghetti Fresco mit Fischragù, Cavatelli Mare e Monti, frischen Fisch vom Grill und natürlich Dolci.

 

Wir probieren uns durch verschiedene Speisen, sind begeistert von den Piadina mit Burrata und Parmaschinken, erfahren vom Küchenchef persönlich, dass Kartoffeln im Meeresfrüchterisotto ganz normal für Italien sind, schauen begeistert beim Filetieren des gegrillten Fisch zu und essen ihn mit noch mehr Begeisterung, testen italienische Weine und stehen zum Schluss vor dem Dessertwagen, fragen den Küchenchef nach seiner Empfehlung, der uns rät, alle zu probieren und empfiehlt uns die perfekte Reihenfolge gleich dazu. Der Küchenchef ist übrigens Italiener, hat auch schon in Südtirol gearbeitet und erklärt mir bei einem Ratsch die Unterschiede zwischen deutschen und italienischen Gästen. Wir Deutschen stehen auf guten Service, sagt er, dann kommen wir gerne wieder. Und auch dieser ist im RiminiRimini sehr gut.

 

Wer also mal wieder Lust auf richtig gute italienische Küche hat, der sollte den rot-weißen Schirmen folgen und im RiminiRimini vorbeischauen. Die Preise sind für München und die Qualität absolut akzeptabel, die Preisrange für selbstgemachte Pasta liegt bspw. zwischen 10,50 Euro und 13 Euro. Wenn das Konzept überzeugt, wird das Popup Restaurant sogar dauerhauft ins Eataly aufgenommen.

 


In Kürze:

Was: Popup Restaurant RiminiRimini
Wo: Eataly, Schrannenhalle, 1. Stock
Wann: 5. August bis 31. Oktober 2016
Preisrange: €€


Fotocredit Header: Feed me up before you go-go

 

 

1Comment
  • Ina Apple
    Posted at 18:08h, 11 August

    Klingt echt sehr lecker! Und selbstgemachte Pasta ist halt echt immer ein Highlight, aber für daheim ist es mir zu aufwändig! Ein guter Grund mal vorbeizuschauen…
    Liebe Grüße, Ina

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons