resihuber_senlding_vollcorner-Restaurant
tagebooks

Saisonal & regional: das Bio-Restaurant resihuber an der Brudermühlstraße

resihuber

Im resihuber in Sendling servieren wir Speisen und Getränke in Bio-Qualität. Unsere Lebensmittel beziehen wir bei Partnerbetrieben aus dem VollCorner Bio-Netzwerk. Gekocht wird saisonal, regional und selbstverständlich täglich frisch - zum Frühstück, Mittag- und Abendessen!
resihuber

Zugegeben eine Augenweide ist der Resi-Huber-Platz direkt an der U-Bahnhaltestelle Brudermühlstraße nicht. Doch nun hat am Platz das erste gemütliche Bio-Café und Restaurant von VollCorner aufgemacht – das resihuber.

Qualität für alle Sinne

Bald soll eine große Terrasse mit über 30 Sitzplätzen dem Resi-Huber-Platz noch ein wenig mehr Leben einhauchen. Groß genug ist der Platz allemal, die Straße ist weit genug entfernt und ab Nachmittag scheint einem auch die Sonne ins Gesicht.

Doch auch drinnen kann sich das resihuber sehen lassen. Im großzügigen Restaurant dominieren warme Holztöne, Kupferlampen und eine Fotowand mit vielen Bio-Produzenten, die das Bio-Lokal beliefern. Die Gäste sollen schließlich sehen, woher die Lebensmittel für ihre Gerichte kommen. „Ohne unsere Partnerbetriebe hätten wir nicht diese Qualität in unseren Kochtöpfen“, so der VollCorner Geschäftsführer Willi Pfaff.

Da kommt zusammen, was zusammen gehört

Zum 30-jährigen Bestehen von VollCorner gehen die Gründer und Inhaber Birgit Neumann und Willi Pfaff nun neue Wege: nach dem Biomarkt folgt nun das erste biozertifizierte Restaurant in Sendling.

Birgit Neumann und Willi Pfaff.

Das Praktische: das resihuber kann direkt auf die Logistik vom VollCorner Biomarkt zurückgreifen. So kommen die Eier von Margit und Markus Schleich aus Peiting, die sich auf ihrem Hof auch um die Aufzucht der Brudergockel kümmern. Brot, Semmeln und Gebäck stammen von den jungen Wilden unter Münchens traditionellen Bäckern, nämlich aus der Lokalbäckerei Brotzeit von Manuel Grundei und Nico Scheller in Grünwald. Gemüse und Kräuter kommen vom Bio-Bauern Mogli, aka. Amadé Billesberger, aus Moosinning, der beim Anbau auf alte, traditionelle Gemüsesorten setzt. Und das waren bei weitem noch nicht alle!

Zum Frühstück, Mittagessen und Dinner

Doch zurück an den Resi-Huber-Platz: Auf den Teller kommt dort alles, was das Bio-Herz begehrt. Der Schwerpunkt liegt zwar auf Gemüse, es wird aber auch Fleisch von Bio-Höfen aus der Region zubereitet. Auf der täglich wechselnden Mittagskarte gibt es außerdem eine Auswahl an veganen Gerichten, die sich durchaus sehen lassen kann:

Chia-Nussbrot mit gebratener Karotte, Hummus und Rucola für 6 Euro, Tagliatelle mit Tomaten-Rucola-Sugo für 8,50 Euro oder warmer Dinkel-Salat mit Frühlingsgemüse und Kräutersauce für 10,50 Euro. Abends gibt es Drinks, Weine und gehobene Küche bei der„Fertigmischungen, Konserven und Packerlsoßen Hausverbot“ haben, so der Küchenchef Andreas Lübber.

 

Kleiner Tipp: Wer nicht ausgiebig Abendessen möchte, für den gibt es zum Bio-Wein auch Käse- oder Wurstvariationen zu fairen Preisen. Außerdem gut zu wissen: Das resihuber hat bereits ab 8 Uhr offen und schließt abends um 23 Uhr.


In aller Kürze: 

Was? resihuber Bio-Restaurant & Café

Wann? Dienstag bis Samstag 8:00 bis 23:00 Uhr
Sonntag, Montag und feiertags geschlossen

  Wo? Resi-Huber-Platz 1, 81371 München

 


Fotos: © resihuber und Christin Büttner


Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel erscheint im tagebook, einer Kategorie, die unsere Partner nutzen können, um neue Ideen und Inspirationen in Blog-Beiträgen vorzustellen.

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons