Abendsonne
Aktuell, Die 10 wirklich besten..., Stadt

Die 10 (wirklich) besten Bars und Restaurants, um die Abendsonne zu genießen

Dunkelheit, wenn man morgens das Haus verlässt. Dunkelheit, wenn man nachmittags das Büro verlässt. Im Winter passiert nach 17 Uhr nicht mehr viel. Nach der Arbeit noch ins Freibad radeln oder sich mit Freunden im Englischen Garten treffen, erscheint einem wie schwammige Erinnerungen aus einer surrealen Parallelwelt, in der das Leben leichter, spannender – und vor allem um einiges heller erscheint. 

Umso schöner ist es, wenn sich die tristen Tage des Arbeit-Netflix-Schlafen-Arbeit-Zirkels jedes Jahr aufs Neue dem Ende zuneigen; die Tage werden länger und das Zeitfenster für allerlei spaßige Vorabend-Unternehmungen öffnet sich mehr und mehr.

Damit du weißt, wo du in München die Abendsonne am längsten genießen kannst, haben wir dir in diesem Beitrag unsere liebsten Münchner Hotspots für Abendsonne zusammengestellt. 

In diesen Bars, Cafés, Restaurants und Biergärten kannst du die Abendsonne genießen:

 

1. Alte Utting  

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MUCBOOK Münchner Stadtmagazin (@mucbook) am

Seit letztem Jahr nicht mehr aus der Reihe der unangefochtenen Evergreens fürs Sonnenplätze wegzudenken: Die Alte Utting, der ehemalige Ausflugsdampfer vom Ammersee, den Daniel Hahn auf eine Eisenbahnbrücke in Sendling verfrachtet hat. An Bord, auf der hölzernen Sonnenterrasse oder im Biergarten unter Bäumen und Lampions steht man dann vor der Qual der Wahl.

Helles oder Aperol Spritz? Bao Burger, einen taiwanesischen Streetfood-Klassiker, von TurboBao? Den Münchner Spieß vom Donnerwirt, mit Leberkas und Brezenteig? Den herrlich duftenden Steckerlfisch oder doch lieber süße Crêpes? Keine Sorge, du hast genug Zeit, dich zu entscheiden – oder um einfach alles durchzuprobieren. Denn die Sonne scheint hier wirklich bis zum Schluss.  

Alte Utting, Lagerhausstraße 15

 

 

2. Goldene Bar 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anja Taylor (@welikeblank) am

Wir bleiben bei den Klassikern. Aus der Reihe der Münchner Sundowner-Hotspots nicht wegzudenken: Die Sonnenterrasse der Goldenen Bar im Haus der Kunst. Hier versteht man was vom Cocktails mixen!

Goldene Bar, Prinzregentenstraße 1

 

3. Schwarzer Dackel

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Schwarzer Dackel (@schwarzerdackel_official) am

Etwas unaufgeregter, aber nicht weniger professionell – immerhin haben die Barkeeper bereits im Kismet, Schumann’s, der Registratur oder der Kongressbar ihre Drinks gezaubert – geht es im bodenständigem Westend zu. Genauer: Im Schwarzen Dackel.

Noch genauer: Vor dem Schwarzen Dackel, auf dem sonnengewärmten Asphalt. Mit einem kühlen Craftbeer in der Hand oder einem der ausgefallenen Cocktails lässt sich bis spät nach Sonnenuntergang das Treiben auf der Schwanthalerstraße beobachten. Und spätestens dann weißt du, wieso immer alle sagen, das Westend sei im Kommen.

Schwarzer Dackel, Schwanthaler Straße 158

 

4. Bavarese

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Julia (@faissty) am

Manchmal braucht es zum Sonnenuntergang schauen nicht nur den richtigen Drink, sondern auch etwas zu essen – und was bietet sich dafür besser an als Pizza? Getränke, Abendsonne und genau diese Pizza bekommst du im Bavarese im Dreimühlenviertel.

Außerdem gilt auf der Karte: Bayern trifft Italien – München wird ja nicht umsonst die nördlichste Stadt Italiens genannt. Bergkäse, Wacholderschinken, Toskanischer Schweinsbraten: im Bavarese bekommst du zwar auch die Standards, aber wer experimentierfreudig ist, wird auch fündig. Die Terrasse dort ist vor allem im Sommer immer einen Besuch wert.

Bavarese, Ehrengutstraße 15

 

5. Vorhoelzer Forum der TU München

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Saskia | 24 (@xxsassi) am

Der wohl populärste Ort für einen gepflegten Drink mit Aussicht über die Stadt ist das Café Vorhoelzer im Turm der TU in der Innenstadt. Und egal wie voll es dort sein mag: der Blick über die Stadt ist einfach ein Traum. Genau genommen muss man halt auch einfach sagen, dass so viele Menschen nicht komplett falsch liegen können.

Kleiner Pluspunkt: von hier aus siehst du die Alpen, ohne die Stadt zu verlassen.

Café im Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21

 

6. Mezzodi

 

Wo fühlt man sich fast wie auf einer italienischen Plaza? Genau im schönen Haidhausen auf der Terrasse des Mezzodi. Hier serviert dir Patrone Antonio Rovecchio ein oder mehrere Gläser seiner rund 200 Weine und schickt dich mit Büffelcaprese, üppig belegtem Rindercapaccio, einer großen Auswahl an Bruschette oder Rolli – Gorgonzola, Tonno oder Porco – auf eine geschmackliche Italienreise.

Mezzodi, Steinstraße 57

 

7. Monti Monaco

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Monti Monaco (@montimonaco) am

Und mediterran geht’s weiter: Wer ein italienisches Menü genießen und dabei die Sonne über dem Viehhof untergehen sehen möchte, ist im Monti Monaco auf dem Viehhofgelände gut aufgehoben. Ob du dir die vollen vier Gänge mit Vino gönnst, oder den Loup de Mer in Salzkruste, bleibt dir überlassen.

Solltest du aber mal wirklich schön Essen gehen wollen (vielleicht mit deinen Eltern), ist das Monti Monaco eine gute Adresse.

Monti Monaco, Zenettistraße 11

 

8. Café Gans am Wasser

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nicole | Munich 🌷 (@nici_192) am

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – bist du auf der Suche nach Sonne, bist du im Café Gans am Wasser genau richtig. Das Café am Mollsee erfreut sich so großer Begeisterung, dass ständig mehr und mehr Plätze geschaffen werden. Dennoch reichen die vielen Stühle, Sofas, Hängematten, umfunktionierten Badewannen und Europaletten oft nicht aus, bei der Masse an sonnenhungrigen Münchnern, die von den leckeren Kuchen und frischen Rosmarin-Pommes in den sonst eher abseits vom Schuss gelegenen Westpark gelockt werden.

Café Gans am Wasser, Mollsee im Westpark

9. Bar of Bel Air

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jens Finger (@nordendler_muc) am

Noch so eine Bar für den Sundowner findest du direkt am Ostbahnhof im Container Collective. In der Bar of Bel Air kannst du die letzten Sonnenstrahlen genießen und dabei einen Negroni trinken und dir die bunt bemalten Container anschauen. Wenn du ein bisschen herumstöbern möchtest, gibt es in der Nachbarschaft auch echt einiges an Kunst und Kultur zu entdecken – oder du setzt dich einfach auf die Terrasse.

Bar of Bel Air, Atelierstraße 4

 

10. Lucullus

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tobianer Art (@tobianerart) am

Noch so ein Laden mit großartiger Terrasse. Dieses Mal allerdings in Untergiesing: im Lucullus kannst du gemütlich in der Sonne sitzen und bei griechischem Essen den Tag ausklingen lassen. Sowohl Innen als auch Außen kann es etwas eng werden, vor allem, weil in guter Wirtshausmanier die Tische geteilt werden. Wer aber keine Berührungsängste hat, ist bei richtig gutem Essen im Lucullus gut aufgehoben. Übrigens kommen auch Vegetarier hier nicht schlecht weg.

Lucullus, Birkenau 31

 

Kein Geld für Drinks? Dann wirf doch einen Blick auf unsere schönsten Sundowner-Plätze, mit Geheimtipps wie der Gerner Brücke. 

Alle wichtigen Dachterrassen findest du hier!


Beitragsbild: © Unsplash/Dennis Flinsenberg

Text: Giulia Gangl und Sophia Hösi

Giulia Gangl

"Überladung mit überflüssigen Fremdwörtern,
ausgiebige Verwendung von Modewörtern.
Die grauenhafte Unsitte, sich mit Klammern (als könnte mans vor Einfällen gar nicht aushalten) und Gedankenstrichen dauernd selber - bevor es ein anderer tut - zu unterbrechen, und so (beiläufig) andere Leute zu kopieren und dem Leser - mag er sich doch daran gewöhnen! - die größte Qual zu breiten.
Aufplustern der einfachsten Gedanken zu einer wunderkindhaften und verquollenen Form."
(Kurt Tucholsky)

Ups.
Giulia Gangl
1Comment

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons