Aktuell, Kultur, Live

Sprungbrett Finale- Wer wird Münchner Band des Jahres 2017?

Susanne Schöb

Es ist wieder soweit: Beim Sprungbrett Finale 2017 wird DIE Münchner Band des Jahres gekürt!  Mit dem „Sprungbrett“ ist ein Förderprogramm für junge Bands aus München gemeint, bestehend aus einem Contest und einem umfangreichen Workshop-Programm, bei dem es z.B. um Selbstvermarktung und Bühnenpräsenz geht. 16 Bands wurden nominiert und spielen bis zu drei Auftrittenzu denen sie von einer Fachjury detailliertes Feedback erhalten. Aber auch das Publikum hat eine Stimme, so seid am Freitag den 23. Juni Ihr gefragt!

Dass beim zweiten ausverkauften Abend der Hauptrunde drei – statt normalerweise zwei – Bands das Sprungbrett Finale erreicht haben, deutet auf eine beeindruckende Qualität der Bands dieses Jahr hin. Es stehen also am Freitag fünf statt vier Bands im Finale. Enorm viel Talent trifft auf eine außergewöhnliche stilistische Bandbreite und gute Laune. Ihr habt also die Qual der Wahl.

Um euch die Entscheidung zu erleichtern, stellen wir euch die Finalisten schon mal im Vorab vor:

 

sprungbrett040317_Stelle_Sezon@johannes_kl-49Stella Sezon  

Von Black Music Artists wie Alica Keys, Floetry und Rihanna inspiriert, präsentiert die Band um Stella Sezon eine Mischung aus Jazz, Hip-Hop und Pop. Stellas Style ist würzig, stark und elegant zugleich und so konfrontiert sie, auch mit Ihren Texten, Emotion mit Emotion.

Mit „One Voice, Two Keys and Beats” überrascht sie beim „Sprungbrett“ mit fliegenden elektronischen Beats. Inmitten von metaphorischen Harmonien des sanften Neo-Soul, den groovigen, ruckartigen Rhythmen des HipHop und zerschlagenen Rhythm and Blues-Melodien befindet sich Stella Sezons Musik.

 

 

sprungbrett010317_Delamotte@johannes_kl-20

Delamotte

Die Band Delamotte überrascht mit Indie-Pop vom Feinsten. Der Sound der Jungs ist ein bisschen Singer-Songwriter, ein bisschen Funk und ein bisschen Pop, er verzaubert aber meistens mit süßen Stimmharmonien, zu denen auch getanzt werden kann. Ohrwurmwürdig ist ihr Song „CHANGE YOUR KARMA“ definitiv!

 

 

sprungbrett020317_Mullein@johannes_kl-61

Mullein

Mit den ersten Tönen der akzuentierten Gitarre wird klar, woher Mullein ihre Inspirationen ziehen. In ihrer Musik sind definitiv die Indie-Größen der letzten Jahren verankert, denn egal ob locker-leichte Sounds zum dahinfliegen oder drückende Bässe, die Tongeflechte der Band fangen dich sofort. Sie enden aber auch manchmal in einem Wechselbad der Gefühle, weil ihre rhythmischen Absurditäten dich wieder zurück auf die Erde bringen.

 

 

sprungbrett030317_Paul_Kowol@johannes_kl-30

Paul Kowol

Egal wie aufregend die musikalische Mischung beim Sprungbrett-Finale ist, ein Singer-Songwriter muss dabei sein! Paul Kowol erobert jedenfalls mit seinen Folk-, Indie-Pop und melodischen Punk-Klängen die Herzen der ZuhörerInnen im Sturm. Bands wie Philipp Poisel, Damien Rice, Angus Stone oder Ed Sheeran, aber auch Green Day oder Blink 182 zählen zu seinen musikalischen Vorbildern.

Wenn man genau hinhört, kann man aber eine Mischung aus AnnenMayKantereit und Milky Chance wahrnehmen, die noch groß werden könnte,

also „fall in love“…!

 

 

sprungbrett040317_Beta@johannes_kl-16Beta

BETA, das ist  Rap der mal unbeschwert, mal zerrissen daherkommt. Jedenfalls immer um eine dreistellige Anzahl an Ecken gedacht und unverschämt positiv. Wer Ausschau nach Newcomern aus der Rapszene hält, wird von Beta keineswegs enttäuscht werden. Ihre reifen Texte umrahmen die Drei mit innovativen Gitarrensoli, die von Produzent Markus in einen ausdrucksstarken Rahmen gepackt werden.

 

 

 


In aller Kürze: 

Was? Sprungbrett – Wahl der Münchner Band 2017

Wann? Freitag, 23 Juni 2016 | Einlass: 20.00 Uhr | Beginn: 20.30 Uhr

Wo? Hansa 39, im Feierwerk München

Wieviel? Freier Eintritt!


Fotos: © Feierwerk

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons