tagebook von MUCBOOK Clubhaus, tagebooks

Triff Tam und finde dein WARUM

MUCBOOK Clubhaus

Münchner Innovations-Netzwerk MUCBOOK CLUBHAUS - Wohnen, Arbeiten, Shopping, Mobilität und auch die Liebe – die digitale Transformation verändert alle Lebensbereiche. Die Regeln der alten Welt helfen immer weniger bei der Orientierung. Machen wir uns auf die Reise in die neue Welt.
MUCBOOK Clubhaus

Aktuell gibt Tam Tran-Thi einmal wöchentlich Workshops, die eigentlich im MUCBOOK CLUBHAUS stattgefunden hätten. Jetzt gibt’s die Workshops eben online, via Zoom. Mehr Informationen findest du hier, Tickets und den Zugang bekommst du hier.

Höchste Zeit also, dir Tam kurz vorzustellen:

Long story short: Dein Projekt in einem Satz erklärt:

Meine Projekte schaffen Bewusstheit & Urvertrauen, dass der Mensch erkennt was er kann und möchte, damit die eigenen Vision erfüllen kann.

Warum braucht die Welt dein Projekt? 

Weil die Menschheit lange genug mit der rationalen Gehirnhälfte reagiert hat, es ist nun an der Zeit sich von alten Glaubensmustern zu lösen, den sozialen Normen und Erwartungen anderer. Jeder darf sein vollstes Potential herauskitzeln und damit ein wertvoller Beitrag für die Gesellschaft und eine bunte Welt sein! 

Welches Erlebnis hat dich dazu inspiriert, deine Idee in die Tat umzusetzen? 

Ich habe selbst lange fremdbestimmt gelebt, die Werte meiner Eltern unbewusst aus mir heraus sprechen lassen.  Bis meine eigene Reise begann, wo so viel Energie freigesetzt worden ist, dass mir ganz schwindelig wird.  Und das spannende ist, es ist eine unendliche Abenteuerreise, auf der ich ständig wachsen darf! 

Wie kann man dich finden und erreichen?

Mich findest du auf Facebook, LinkedIn und hier, außerdem ist eine Website in Arbeit. 

tam.tran-thi@gmx.de

Was sind deine persönlichen Hacks und Fails als Gründer*in?

Gehe Kooperationen ein. Frage andere, die schon einen Schritt weiter sind. Just fucking do it! Du kannst aus jeder Situation lernen. Social Media frisst wirklich viel Zeit. 

Wie überwindest Du täglich deinen inneren Schweinehund, um Schritt für Schritt deinem Ziel näher zu kommen?

Ich lasse auch mal meinem Schweinehund freien Lauf, dann passiert an einem Tag halt „nichts“. Es heißt ja auch „human being“ und nicht „human doing“ und vielleicht bin ich ja schon am Ziel?!

Selbstständigkeit in München: Was ist die größte Herausforderung?

Die Menschen auf mich Aufmerksam zu machen und dass sie im zweiten Schritt mein Angebot wahrnehmen. 

Die Münchner Start-Up-Szene braucht mehr Unterstützung. Wie kann die deiner Meinung nach aussehen?

Vernetzung. Wissenstransfer. Räumlichkeiten. 

Neben dem MUCBOOK Clubhaus: Dein Lieblingsort in München?

Rennsalon, mein zu Hause, TWOSTAY Coworking, die Isar, der Englische Garten, Trachtenvogel, Cafe Jasmin. Gemütlich soll es sein. Gesellig oder naturverbunden 🙂 

Erzähle etwas zu deinem Workshop (Finde dein Warum)

Warum stehst Du morgens auf?
Was erfüllt Dich?
Warum tust Du genau das, was Du tust?
Was ist Deine Bestimmung, deine Berufung, die Dich täglich aufs Neue inspiriert und motiviert?

Für viele Menschen ist die Suche nach dem „Warum“ sehr schwierig. Oft tun wir Menschen etwas, ohne zu wissen, warum wir es tun. Viele gehen zur Arbeit, erfüllen ihre täglichen Routineaufgaben, ohne sich zu fragen warum sie so handeln.

Was ist der Sinn dahinter?
Gibt es einen Sinn? Was ist mein Sinn? 
Die hohe Kunst ist es, sein „Warum“ zu kennen und selbstbestimmt danach zu leben. 

Das klingt nach einem großen Thema – und das ist es auch. Dennoch verspreche ich Dir in der Workshopreihe „Finde dein Warum“ ganz leicht an deine Antworten zu kommen. Auch wenn es die großen Fragen des Lebens betrifft, wirst du viel Freude an der Co-Creation erleben, die Zeit wird nur so verfliegen. Spielerisch wirst Du deine Kreativität anzapfen. 

Na, neugierig geworden? Dann melde Dich gleich an!

Sind Dir die Informationen zu unkonkret und Deine rationale Gehirnhälfte braucht noch mehr Orientierung? Dann schreib mir gerne. Oder Du lässt Dich einfach darauf ein.

Was könnte das Schlimmste sein, das passiert?
Und noch viel wichtiger: Was wäre das Beste, das passieren könnte?

#justfuckingdoit

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons