Aktuell, Kultur, Live, Was machen wir heute?

Hypnotische Live-Magie: The War on Drugs am 07. April im Zenith (Tickets gewinnen!)

Als The War On Drugs 2014 ihr Album ihr drittes Album „Lost in the Dream“ veröffentlichen wurden sie vom Geheimtipp zum nächsten großen Ding im US-Rock. Viele „Album of the Year“ Awards, zum Beispiel vom Times Magazine oder BBC, gab es obendrauf. Für den Nachfolger „A Deeper Understanding“ winkte 2018 dann ein Grammy als „Bestes Rockalbum“. Alles erreicht also? Nun ja, zumindest Zeit für etwas Veränderung, könnte man sagen: die Band kehrt gerade zurück und hat dabei die Synthesizer für sich entdeckt.

Im Herbst letzten Jahres erschien nun „I Don’t Live Here Anymore“, ein Album, das die Dominanz der Gitarren erstmals in der Bandgeschichte zeitweise suspendiert und immer wieder Synthesizern den Vortritt lässt. Das hebt im besten Sinne auch das Stadionrock-Potential der Band hervor. Trotzdem hat die Musik von The War on Drugs eine ebenso introspektive Komponente. Für Sänger und Mastermind Adam Granduciel ist Songwriting und Musik nämlich immer auch ein Stück Vergangenheitsbewältigung. Zur Entstehungszeit von „Lost in the Dream“ etwa hatte er nach dem Ende seiner damaligen Beziehung immer wieder mit Angstzuständen und Panikattacken zu kämpfen. Therapie und die Routine der Live-Shows hätten ihn über diese Phasen gerettet, erzählte er kürzlich gegenüber dem Musikexpress. „Ich glaube, ich verstehe diese Dinge heute besser, weiß aber auch, dass ich wieder dahin zurückfallen könnte. Doch ich versuche, mich oben zu halten, beschäftigt zu sein, Freude an meiner Familie zu haben“, reflektiert der Sänger dahingehend.

I don’t live here anymore“, der Titel des neuen Albums, könnte so gesehen also auch als Abgesang auf die eigenen Dämonen verstanden werden. Als resiliente Selbstbehauptung. Die Songs auf dem Album jedenfalls klingen hoffnungsvoll, aber auch zeitweise nachdenklich, und transportieren den typischen warmen, harmonischen TWOD-Sound in einer neuen, um Synthies verstärkten Spielart. Dabei schauen auch die 1980er immer wieder um die Ecke. Die gewohnten Krautrock-Referenzen treffen jetzt auch auf Americana-Elemente, so dass selbst ein Bruce Springsteen als Vergleich zeitweise nicht mehr allzu weit hergeholt ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Live dabei sein: Gewinn 3×2 Tickets für das Konzert im Zenith!

Bis wir TWOD in München live erleben dürfen, lohnt es sich also, nochmal ausgiebig in der neue Werk der reinzuhören. Auf ihren großartigen Backkatalog werden die Musiker aus Philadelphia sicher auch zurück greifen und so ihre hypnotische Live-Magie entfalten.

Lasst euch den Abend im Zenith nicht entgehen. Tickets sind noch erhältlich. Zusätzlich verlosen wir 3×2 Tickets (Gästeliste) unter allen Kommentaren unter dem Artikel hier. Ausgelost unter allen Teilnehmenden wird am Dienstag, 05. April. Die Gewinner*innen werden dann via Mail benachrichtigt.


In aller Kürze

Was? The War on Drugs (Support: Lo Moon)
Wann? Donnerstag, 7.4., Einlass 18.30 Uhr, 20 Uhr Beginn
Wo? Zenith, Lilienthalallee 29, 80939 München – Freimann
Wieviel? Tickets ab 46,65 €


Beitragsbild: © Rob Carmichael, SEEN

Florian Kraus
15 Comments
  • Luca Salerno
    Posted at 17:33h, 01 April

    Ich würde sehr gerne zu TWOD!

  • Franz Xaver Hausmann
    Posted at 10:59h, 02 April

    Sollte ich gewinnen, wird’s meine erst The War on Drugs Show.
    Der Sound ist einzigartig, die Alben durchweg gut.
    Mal schaun ob die Band Live wirklich so gut ist.

  • Riccardo Roggatz
    Posted at 15:19h, 02 April

    Cooles Gewinnspiel. The War on Drugs kann ich immer wieder mal gerne live sehen. Ist ne tolle Band

  • Matthias Tonon
    Posted at 20:34h, 02 April

    Musik als Sehnsuchtsort, it doesn’t get much better than this. Wäre gerne live dabei.

  • Judith Köster
    Posted at 14:31h, 03 April

    Ich würde so gern zu diesem coolen Konzert – liebe die Band “The War on Drugs” so sehr!!! 🙂

  • Matthias Wieser
    Posted at 14:32h, 03 April

    Wow, endlich mal wieder auf ein Live-Konzert gehen, davon träum ich schon lang!!!

  • Mary Rudolph
    Posted at 13:35h, 04 April

    Seit zwei Jahren war ich nicht mehr auf einem Konzert… Es fehlt mir so! The war on drugs wäre der perfekte und sicher unvergessliche Neuanfang…

  • Eva Bernhart
    Posted at 15:41h, 04 April

    The War on Drugs wollte ich schon ewig mal live sehen! Aber knapp 50€ sind für eine Studentin kaum zu entbehren. Ich würde mich sehr freuen mit meiner Begleitung ins Zenith zu dürfen!

  • Beatrrice Wanek
    Posted at 16:56h, 04 April

    Das erste Konzert seit Ewigkeiten und dann auch noch so ein Kracher… ich wär dabei!

  • Viktor Wenzke
    Posted at 17:29h, 04 April

    Ich wollte schon immer zu “The War on Drugs” & würde mich total über die Tickets freuen. 🙂

  • Michael Credo
    Posted at 20:38h, 04 April

    Fahre von Mittwoch bis Samstag mit meiner Freundin nach München.

    Das TwoD Konzert wäre das I-Tüpfelchen auf unseren Städtetrip ✌️

  • Martin Echtler
    Posted at 21:33h, 04 April

    Huhu ihr Guten! Ich würde da echt gerne hin 😀

  • Julia Baur
    Posted at 11:04h, 05 April

    Ahhh! Will hin! Endlich wieder live Musik

  • Karin Radesch
    Posted at 14:40h, 05 April

    Das wäre das perfekte „letzte“ Konzert bevor sich nächste Woche unser baby aufm Weg macht und wir nie wieder Zeit haben werden

  • Andreas Unger
    Posted at 15:19h, 05 April

    Hab “The War on Drugs” live in Halifax (Kanada) gesehen. Echt ein einzigartiges Erlebnis und eine tolle Band. In München wäre ich auch gerne dabei.

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons