Sponsored by Tubax Festival, tagebooks

Es wird wieder gejammt! Beim Tubax Festival am 17. und 18. August 2018

Tubax Festival

#InternationalTubaxSuperSession it’s that improvised music meeting aiming to celebrate the Tubax saxophone and other special instruments manufactured by Benedikt Eppelsheim.

The festival takes place this year on 17 and 18 August at KlangBüro at Halle6.
Tubax Festival

Letzte Artikel von Tubax Festival (Alle anzeigen)

Freunde der Blasmusik (und jene, die es noch werden wollen) aufgepasst: am 17. und 18. August 2018 ist es wieder soweit:

Das Tubax Festival lädt zur Internationalen Tubax Super Session!

Zwei Tage lang treffen sich Musiker aus ganz Europa im KlangBüro/Halle 6 des Kreativquartiers, um unter der Regie von Norbert R. Stammberger und Dario Fariello gemeinsam zu jammen, zu improvisieren und die Grenzen ihrer Instrumente zu testen. Hier kommst du zum Facebook-Event.

Tuba + Sax = Tubax

Dabei dreht sich alles um die Tubax, eine Eigenentwicklung des Münchner Instrumentenbauers Benedikt Eppelsheim, der 1999 in seiner Konstruktion die Eigenschaften von Tuba und Saxophon vereinte. Die Tubax liegt eine Oktave tiefer als ein gewöhnliches Bass-Saxophon und verfügt über die gleiche Grifflage wie andere Saxophone, ist aber durch die mehrfache Faltung des Hauptrohres um einiges kompakter. Die enge Mensur sorgt für geringeren Luftverbrauch und ermöglicht das Spielen von langen Tönen.

Gespielt kann das dann so klingen:

Das Tubax gibt es in verschiedenen Größen. Die Musiker, die auf dem Instrument spielen oder es begleiten, kommen aus Italien, Norwegen, Polen, Österreich, Schweiz, Israel, Finnland und Deutschland.

Wer noch mehr von den interessanten und verrückten Klängen hören will, die die Musiker aus dem Tubax und den analogen und elektronischen Begleitinstrumenten herausholen, kann hier noch weiter stöbern:

YouTube Channel „GNU exklusive“   oder auf den Websites der Musiker Dario FarielloNorbert Stammberger, Paolo Gàiba Riva, Ezio Taeggi und Antti Virtaranta.

Der Konstrukteur der Tubax, Benedikt Eppelsheim, wird an einem Abend ebenfalls anwesend sein und alle Fragen zu seiner Eigenentwicklung beantworten.

Die internationale Tubax-Szene kommt zusammen

Freitag, 17. August 2018: Dario Fariello (Sopranino und Soprillo Saxophon, Tubax), Norbert Stammberger (Bariton-, Alt-, Tenor- und Sopransaxophon, Tubax), Frank Szardenings (Alt- and Baritonsaxophon, Tubax), Wojtek Bajda (Bass- and Kontrabassklarinette, Tubax), Jakob Gnigler (Tenorsaxophon, Tubax), Robert Bilek (Altsaxophon, Tubax), Paolo Gàiba Riva (Klarinette, Field Recordings, Electronics), Lauren Rodz (Electronics, eigens kreierte Blasinstrumente), Antti Virtaranta (Double Bass), Ezio Taeggi (Field Recordings), Eric Zwang-Eriksson (Schlagzeug) und Wolfgang Wolfi Schlick (Tuba)

Samstag, 18. August 2018: Dario Fariello (Sopranino und Soprillo Saxophon, Tubax), Norbert Stammberger (Bariton-, Alt-, Tenor- und Sopransaxophon, Tubax), Miriam Siebenstädt (Altsaxophon, Keyboard, Tubax), Frank Szardenings (Alt- und Baritonsaxophon, Tubax), Wojtek Bajda (Bass- and Kontrabassklarinette, Tubax), Jakob Gnigler (Tenorsaxophon, Tubax), Robert Bilek (Altsaxophon, Tubax), Paolo Gàiba Riva (Klarinette, Field Recordings, Electronics), Lauren Rodz (Electronics, eigens kreierte Blasinstrumente), Ezio Taeggi (Field Recordings), Eric Zwang-Eriksson (Schlagzeug) und Wolfgang Wolfi Schlick (Tuba)

Ein Abend voller Musik

Du siehst also: da geht einiges während der zwei Tage International Tubax Super Session. Können wir nur empfehlen!

 


In aller Kürze: 

Was? Tubax Festival 2018 – International Tubax Super Session

Wann? 17. und 18. August 2018, jeweils ab 20.00 Uhr

Wo? Klangbüro/Halle 6 im Kreativquartier, Dachauer-/Schwere-Reiter-Straße (Tram: Leonrodplatz)

Wie viel? Tagestickets für 15€, 2-Tagestickets für 25€ gibt es bei MünchenTicket!


Fotos: © GNU Foto

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons