tagebook von presented by

Vier Jahre Braukunst Live! Die Welt der Biere unter einem Dach.

Promotion

München im Januar 2015 – Immer mehr neue ambitionierte Craft Beer Projekte schießen in Deutschland aus dem Boden. Motiviert durch die amerikanische Bewegung und durch Veranstaltungen wie der Braukunst Live! bilden diese Newcomer neben den traditionellen Brauereien den Motor einer modernen, spannenden und weltoffenen Entwicklung in der Bierbraukunst. Dieses großartige Fortschreiten in all seinen Facetten bildet die Braukunst Live! 2015 ab. Ein Fest für alle Kenner und Liebhaber! Wo? In der hoch geschätzten intimen Atmosphäre des MVG Museums München. Wann? Am Wochenende vom 6. bis 8. März 2015.

In großen Schritten schnellten die Besucherzahlen seit der Premiere 2012 in die Höhe – zuletzt mit fast 8.000 interessierten Liebhabern moderner Braukultur. Kein Wunder, denn eine immense Vielfalt deutscher und internationaler Hersteller präsentiert sich in einem offenen, lebhaften und bunten Neben- und Miteinander auf dem beliebten Münchner Festival: „Hier finden Bierliebhaber und -Aficionados jede Menge Kult- und Craft Biere, Neuheiten, Spezialitäten, Raritäten und Sondersude, die teilweise nur hier zu verkosten sind“, blickt Veranstalter Frank-Michael Böer, der auch das Finest Spirits Festival Ende Februar verantwortet, auf das vielversprechende März-Wochenende.

BKL2013 (1)

Premiere: Neue Biere und speziell gebraute Sondersude

Allen voran präsentieren die Premiumpartner des Festivals ihre kostbaren Braustücke: Schneider Weisse stellt am Eröffnungstag sein neues TAPX Mathilda Soleil vor undzeigt mit insgesamt zehn verschiedenen Weißbieren wie weit Weißbiergeschmack tatsächlich gehen kann. Hofbräu München braut anlässlich der Braukunst Live! einen neuen untergärigen, unfiltrierten und fünffach heißgehopften „HALLODRI“, der an die Besucher ausgeschenkt wird. Braufactum legt seinen Schwerpunkt dieses Jahr auf die aktuellen Harvest Editionen Progusta und Indra 2014 und auf ein speziell für das Festival gebrautes „Hoppy Strong Saison“. Zudem werden Biere der neuen Partner Mikkeller, Gypsy Inc. und des langjährigen Partners Birrificio Italiano vorgestellt. Für Birrificio Italiano wird Braumeister Agostino Arioli persönlich anreisen, um die Spezialitäten am Stand von Braufactum zu präsentieren.

Pilsner Urquell wird ein ungefiltertes, unpasteurisiertes Pilsner Urquell ausschenken, teilweise sogar aus handgefertigten Holzfässern – so kann man das berühmte Pils sonst nur im Pilsner Brauereikeller in Tschechien genießen. Die noch junge Marke Craftwerk Brewing bringt zwei Besonderheiten für alle Liebhaber von gezapftem Bier mit: die beiden Klassiker „Tangerine Dream“ und „Holy Cowl“ wird es exklusiv für die Braukunst frisch vom Fass geben. Außerdem am Stand erhältlich: das Barrel Aged Belgian Style Tripel. Von der limitierten Edition ist die Hälfte der Flaschen bereits vergriffen. Der Hopfenprofi Johann Barth & Sohn präsentiert zwei neue Hopfensorten – Monroe und Relax –, die am Stand bei einem „in situ“ dry hopping mit einem Hellen und einem Weißbier gleich getestet werden können.

Aufbruch in der Szene – immer noch und weiterhin

Auch die jungen Wilden aus der Szene sind weiter stark im Kommen. Einige wird man hier zum ersten Mal sehen. Neugierig? Zu Recht, denn auf der Braukunst Live! stehen etwa Buddelship aus Hamburg, Crew Republic, Bierkompass, der Braukunstkeller, Tilmans Biere aus München, Schoppebräu oder die Hans Müller Sommelierbiere GmbH mit ihrem Bayerisch Nizza neben vielen anderen Rede und Antwort zu ihren Produkten und bieten Köstliches, Besonderes und Ungewöhnliches zum Probieren.

Und viele kommen von weit her: „Es wird auch in diesem Jahr wieder spannende internationale Aussteller auf der Braukunst Live! geben – Beleg dafür, wie stark die aktuelle Entwicklung in Deutschland auch international inzwischen wahrgenommen wird“, verspricht Frank-Michael Böer. Mit dabei sind unter anderem aus den USA die Brewers Association als Verband der amerikanischen Craftbeer Brauer, die Chestnut Brewery aus St. Louis, aus Österreich die Stiegl Brauerei und die Culturbrauer, aus Norwegen Nøgne Ø, die Therapia Brauerei und Brewfish aus Italien und One Pint aus Dänemark… Mehr als ein Versprechen für immense Vielfalt, neue Lieblingsbiere und ungeahnte Geschmacksexplosionen!

_mp_7554

➻   Hofbräu München blickt auf über 400 Jahre Braukunst zurück: 1589 gründete Herzog Wilhelm V. das Hofbräuhaus im Herzen der Stadt. Seitdem prägen Brauerei und Schankstätte Münchner Biergeschichte und Münchner Bierkultur. Das Unternehmen ist eine von zwei noch in bayerischer Hand verbliebenen Münchner Traditionsbrauereien und das Buchstabenpaar HB mit Krone ist weltweit ein Begriff. Hofbräu München versteht sich als Münchner Traditionsbrauerei und zugleich als internationaler Botschafter für Münchner Braukunst und Bierkultur. Der „Fünffach gehopfter HALLODRI“, als Special zum Festival, wird sicher wieder alle begeistern.

➻ Pilsner Urquell   gilt als das erste Pils der Welt und als Vater der meisten Lagerbiere. 1842 zapfte ein junger Braumeister aus Bayern namens Josef Groll in Böhmen das erste Glas des damals völlig neuartigen Bieres. Er hatte die Braumethode aus seiner Heimat mit den feinsten lokalen Zutaten kombiniert. Der Saazer Hopfen kommt aus den traditionellen Anbaugebieten Nordböhmens. Seitdem wird das untergärige Bier im tschechischen Pilsen unverändert nach altem Rezept und der Pilsner Brauart gebraut. Wo sonst als auf der Braukunst Live! kann man das viel gerühmte unfiltrierte Pils aus dem handgefertigten Holzfass genießen?

➻ Schneider Weisse  ist seit 1872 in Familienbesitz, heute in  sechster  Generation.  Die Wurzeln  der  traditionsreichen Weißbierbrauerei liegen in München im Tal. Hier erhielt vor über 140 Jahren der  Ur-Ur-Urgroßvater  des  heutigen  Inhabers  Georg VI. Schneider als erster Bürgerlicher von König Ludwig II. das Recht, Weißbier zu brauen. Seit der Zerstörung der Münchner Braustätte im Zweiten Weltkrieg wird in Kelheim gebraut. Schneider Weisse schätzt man im In- und Ausland für seine ehrlichen, charakterstarken und mutigen Weißbiere – einfach speziell. Der neue TAPX Sondersud 2015 wird noch streng bewacht und gehütet, doch zur Braukunst Live! wird diese Schneider-Neuheit von Braumeister Hans-Peter Drexler präsentiert, die in Fachkreisen schon sehnlichst erwartet wird.

➻ Braufactum   steht für hochwertige Bierkreationen, die ihren Charakter aus der Verbindung von Handwerkstraditionen und Innovationsgeist schöpfen. Nicht nur neuartige und ungewöhnliche Braumethoden – wie z.B. der Reifung in edlen Holzfässern, die Flaschengärung oder auch die Kalthopfung – machen diese Biere besonders. Sorgfältig ausgesuchte Rohstoffe, alte und neue Rezepturen, spezielle Brauverfahren und die jeweilige unverwechselbare Handschrift der einzelnen Kreateure lassen ein Sortiment von außergewöhnlicher Geschmacksdichte entstehen. Braufactum zeigt in diesem Jahr seinen Weitblick und präsentiert vor allem seine internationalen Kreationen.

➻   Craftwerk Brewing ist aus der Versuchsbrauerei der Bitburger Braugruppe, einer 20hl-Pilotbrauerei auf höchstem technischen Niveau, hervorgegangen. Hier ist man bereits seit 1991 auf der Suche nach innovativen Ideen und neuen Geschmacksvariationen, testet Rohstoffe und technologische Entwicklungen und optimiert Produktionsprozesse. Nachdem die Kreationen der Versuchsbrauerei auf internen Veranstaltungen immer mehr Freunde gewinnen konnten, brachte man im Sommer 2013 die ersten Sorten auch in den Online-Vertrieb sowie in ausgewählte Gastronomieobjekte: Tangerine Dream Single Hop Pale Ale, Hop Head IPA⁷ American India Pale Ale und Holy Cowl Belgian Style Tripel. 2014 kamen Skipping Stone Summer Ale sowie die limitierte Edition Barrel Aged Belgian Style Tripel hinzu. Alle Biere sind nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut und können am Craftwerk-Stand verkostet werden.

➻   Joh. Barth & Sohn hat seine Wurzeln in einer kleinen Hausbrauerei in der Fränkischen Schweiz und ist heute ein weltweit agierendes Familienunternehmen. 1794 begann Johann Barth gemeinsam mit seinem Sohn Georg mit dem Hopfenhandel, mittlerweile wird es in der 7. und 8. Generation von Gesellschaftern aus der Gründerfamilie geführt und ist Mitglied der Barth-Haas-Gruppe. Sitz ist immer noch Nürnberg. Mit sechs Standorten weltweit bietet Joh. Barth & Sohn eine herausragend breite Produktpalette aus der Hopfenwirtschaft und den wichtigsten Anbaugebieten der Welt. In diesem Jahr haben die kreativen Köpfe zwei neue Hopfensorten im Gepäck, die sicherlich wieder für neue Kreationen in der Bierwelt sorgen werden.

➻   Rastal   bringt seit 1919 ausgesuchte Produkte und kundenspezifische Lösungen für eine exklusive Trinkkultur auf den Tisch: Für Unternehmen der Getränke-Industrie, den Werbemittelhandel, die Gastronomie, den Fach- und Einzelhandel bis hin zur fein gedeckten Tafel zuhause. „Das richtige Glas für jeden Tag und jeden Anlass“, ist der Anspruch, der dahinter steckt. Rastal ist seit Beginn Premiumpartner der Braukunst Live! und hat das spezielle Bier-Nosingglas, den Pokal Teku, entwickelt – das offizielle Verkostungsglas der Braukunst Live!.

BK_Wappen2015_auf_s_Druck

 

BRAUKUNST LIVE! FESTIVAL 2015      

Wann: 6.-8. März 2015

Wo: MVG Museum, Ständlerstraße, München

 

Öffnungszeiten

Freitag, 16.00 – 23.00 Uhr

Samstag, 14.00 – 22.00 Uhr

Sonntag, 13.00 – 19.00 Uhr

http://www.braukunst-live.com/home/

1Comment
  • Leon
    Posted at 23:09h, 03 Februar

    „Dieser Artikel wurde von Promotion geschrieben.“ – ist für die Plazierung dieses Artikels Geld an euch geflossen?

    Ich habe überhaupt nichts gegen Werbung – die Posts von „Promotion“ haben mich bisher auch nie gestört und haben mich ab und zu sogar thematisch interessiert, trotzdem finde ich es wichtig, Werbung klar als solche zu markieren. Das ist hier in meinen Augen nicht gegeben. Ein Hinweis am Anfang im Text fände ich besser.

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons