Rathausschau, Stadt, Was machen wir heute?

Preview: Wem gehört die Stadt – Bürger in Bewegung

Cornelius Zange

“Wem gehört die Stadt?” diese Frage stellte Anna Didges mit ihrem Film. “Gehört sie den Beamten, die sie verwalten? Den Bauherren, die sie kaufen? Oder den Bürgern die sie bewohnen?” Der Film zeigt was passiert, wenn sich Anwohner, Investoren, Politiker und Stadtplaner mit  unterschiedliche Vorstellungen einigen müssen.

das_publikum
Schauplatz des Films ist das knapp 4 Hektar große Heliosgelände im Herzen von Köln Ehrenfeld. Zwischen Clubs, Ateliers, Proberäume und Werkstätten, die sich auf dem Gelände befinden, liegt ein großer Teil der Fläche brach. Als ein Investor an diesem Ort ein Einkaufszentrum errichten will, gerät das Viertel in Aufregung und eine Bürgerinitiative gründet sich. Durch Bezirksbürgermeister Josef Wirges, kommt es zu einem modernisierten Verfahren mit einer vertieften Bürgerbeteiligung. Dabei vermitteln Vertreter der Stadt zwischen den Interessen von Bürgerschaft, Politik und Wirtschaft.  Schon nach kurzer Zeit stehen verschiedene Modelle, doch am Ende kommt es zu einer Lösung, die niemand erwartet hätte.

Anna Ditges begleitete den Prozess der vertieften Bürgerbeteiligung über einen Zeitraum von zwei Jahren und zeigt mit ihrem Film, wie Demokratie im Alltag funktionieren kann.

Am 28.Januar um 20:00 Uhr, zeigt das Monopol Kino ein Preview des Films Wem gehört die Stadt – Bürger in Bewegung. Anschließend wird es Bürgergespräch mit Anna Ditges geben. Der regulärer Kinostart des Films ist am 19. Februar.

 

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons