Aktuell, Kultur, Live

Wortgewalt und leise Töne: Rayon und Irreversible Entanglements in den Kammerspielen

Rayon und Irreversible Entanglements machen Musik, die auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnte. Dennoch spielen beide Bands am Mittwoch, 4.4. in den Kammerspielen ein Doppelkonzert.

Während Irreversible Entanglements aus New York sozialkritische Texte mit Free-Jazz kombinieren, wird Markus Acher mit seinem Soloprojekt Rayon für den ruhigeren Part des Abends sorgen.

Hardcore-Lyrik trifft Free Jazz: Irreversible Entanglements

Was passiert, wenn Musiker aufeinandertreffen, die sich sofort verbunden fühlen? Im Falle von Irreversible Entanglement das: Sie starten ein Bandprojekt und veröffentlichen ein gemeinsames Album.

Truth Teller

Musikerin und Lyrikerin Camae Ayewa gilt zur Zeit als eine der wortgewaltigsten und radikalsten Künstlerinnen. Während die internationale Presse ihre Musik als „hardcore poetry“ oder „slaveship punk“ bezeichnet, bevorzugt Ayewa den Titel „truth teller“. Schon im Sommer trat sie mit ihrem Soloprojekt Moor Mother in München auf.

In ihren Texten setzt sie sich vor allem für die Black Lives Matter-Bewegung ein, verarbeitet Traumata und Gewalterfahrungen. In diesem Rahmen – auf einer Veranstaltung gegen Polizeigewalt – traf sie auch auf die anderen Bandmitglieder von Irreversible Entanglements, die jetzt ihre sehr eindrücklichen Texte mit Free Jazz untermalen.

Das gemeinsame Album wurde – passend zur Musik darauf – von einem Punk- und einem Jazzlabel in Kooperation veröffentlicht.

Mittwoch, 4.4. in der Kammer 2

Am Mittwoch werden Irreversible Entanglements in den Münchner Kammerspielen auftreten. Für das musikalische Kontrastprogramm wird im Anschluss Rayon sorgen.

Das Soloprojekt von Markus Acher, den man von The Notwist und noch einer ganzen Reihe anderer Bands bestens kennt, zeichnet sich durch den filmmusikartigen Charakter aus. Zum Einsatz kommen in seinen Stücken Instrumente wie Harmonium, Marimba und Glockenspiel.

Live wird Rayon zu fünft auftreten.


In aller Kürze:

Was? Rayon/Irreversible Entanglements // Doppelkonzert

Wann? 4. April, 20.00 Uhr

Wo? Kammerspiele München, Falckenbergstraße 2

Tickets 22€


Beitragsbild: © Keir Neuringer

Sophia Hösi

Obligatorische Redaktionsschwäbin (wir sind überall)
Wahlmünchnerin seit 2013, zu finden irgendwo zwischen Ostbahnhof und Sendlinger Tor, wahrscheinlich an der Isar.
Sophia Hösi
No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons