tagebook von Grün&Gloria, tagebooks

15 Orte, an denen du in München vegan schlemmen kannst

Gruen und Gloria

Grün&Gloria - gute Sachen machen! Das Stadtportal für München. Do it yourself, Transition Town, Bio-Ernährung, Umweltschutz, zukunftsfähige Verkehrskonzepte, Termine und tolle Menschen.
Gruen und Gloria

Mittlerweile können in München Vegetarier und Veganer recht gut Essen gehen. Egal ob veganes Eis auf Basis von Cashew-Nüssen, Kuchen ganz ohne Ei oder beim veganen Sonntagsbrunch – die Hendl- und Weißwurst-Hauptstadt macht sich langsam. Wir haben 15 Orte – vom klassischem Pizzadienst bis zum schicken Restaurant für abends – herausgesucht, die wir richtig lecker finden und definitiv empfehlen können.

1. Für einen gemütlichen Abend: Siggis am Isartor

Vor einem Jahr ist in der Westenriederstraße nahe dem Isartor, versteckt zwischen einem Biosupermarkt und einem Lederhosenladen, das Siggis in eines der alten Gemäuer eingezogen. Mit dem niederigen Deckengewölbe und dem warmen Licht  erinnert die Atmosphäre ein wenig an eine Vinothek an der Südküste Frankreichs. Eine große vegane Weinkarte gibt es hier tatsächlich, aber vorallem kann man hier in gemütlichem Ambiete zahlreiche Gerichte von Starkoch Serkan Tunca genießen.

Egal ob Frühstück, ein schneller Mittagsimbiss, Kaffee und Kuchen oder ein ausgiebiges Abendessen, aus dem Siggis kommst du immer glücklich mit voll geschlagenem Magen. Neben Klassikern wie Lasagne, Knödel und Pasta gibt es hier auch Datteln im Tempehmantel (sehr zu empfehlen!), Glücksrollen und verschiedene Salate. Für den süßen Zahn kann man sich durch Cupcakes, Kuchen und Schokomousse mit Pfirschpüree probieren. Definitv ein Tipp, um besonders abends ein paar schöne Stunden zu verbringen!

Westenriederstraße 37 | Website |Speisekarte | vegan

2. Der Sommerliebling in der Maxvorstadt: Ice Date

Ein paar Häuser neben dem berühmten Verrückten Eismacher hat man es als Eisdiele nicht leicht. Das Ice Date schlägt sich seit Jahren trotz der Konkurrenz aber sehr gut. In das vegane, zuckerfreie Eis kommen keine Zusätze und nur biologische Inhaltsstoffe.

Die Philosophie lautet: Nichts kommt ins Eis, was man nicht auch pur essen würde. Zu einer Basis aus Cashews, Wasser und Datteln kommen je nach Geschmacksrichtung Früchte, Nüsse und Samen. Raus kommt eine cremige Kugel Eis, ein bisschen weniger süß, ein bisschen geschmacksintensiver als die herkömmlichen Varianten. Für 2,20 Euro pro Kugel gibts auch noch eine kleine Probierportion dazu (da wurde wohl doch ein wenig beim Nachbarn abgeschaut?).

An die Umwelt wird auch gedacht: Alle Wege von der Produktionsstätte zur Eisdiele (oder zu anderen Auslieferungsstellen in München) werden mit dem Fahrrad bewältigt. Da können schon mal 300 Kilo Eis auf einmal transportiert werden!

Amalienstraße 91 | Website | Über die Zutaten | vegan

Die ganze Liste findest du bei unseren Freund*innen von Grün&Gloria


Beitragsbild: © Suad Kamardeen on Unsplash

Tags:
,
No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons