Die Gruender*innen von Sono Motors vor dem Auto "Sion"
Aktuell, Gute Sache, Leben

50 Millionen For Future: Eine der größten Crowdfunding-Aktionen Deutschlands kommt aus München

###UPDATE: Geschafft: Sono Motors hat übers Wochenende ihr Ziel erreicht und bereits über 50 Millionen Euro gesammelt### (Montag, 20.1., 9 Uhr)

Ein E-Auto, das zum Teil mit eigens gewonnener Solarenergie fährtklingt zu schön, um wahr zu sein? Mit dem „Sion“ hat das junge Münchner Startup Sono Motors den Prototyp dazu bereits gebaut. Um unabhängig von großen Investor*innen in Serie gehen zu können, setzt das Unternehmen jetzt auf Crowdfunding. Das Ziel: 50 Millionen Euro – das wäre eine der größten Summe, die in Deutschland je auf diese Weise gesammelt wurden. Einmal wurde die Aktion bereits verlängert: Nun bleiben noch vier Tage für knapp 4 Millionen Euro.

Vor dreieinhalb Jahren trafen wir zum ersten mal die Gründer*innen von Sono Motors zum Interview: Drei Münchner*innen, die mit ihrem Solarauto Sion angetreten sind, die Elektromobilität zu revolutionieren. Damals ging es um 150.000 Euro für die Entwicklung des Prototyps. Aus heutiger Sicht eine überschaubare Summe: Um in Serie gehen zu können sammelt das Unternehmen gerade stolze 50 Millionen Euro. Ein ehrgeiziges Ziel.

„Sion stand kurz vor dem Aus“

Dabei war diese Aktion nicht von Anfang an geplant: Nach einer erfolgreichen Präsentation des Prototyps im Jahr 2017 entstand ein regelrechter Hype um den Sion und Sono Motors, der auch der Wirtschaft nicht entging.

An Investor*innen mangelte es nicht – aber offenbar an solchen, die die Vision der Gründer*innen teilten: Viele interessierten sich für die Technologien, aber nicht für das Gesamtprodukt. „Das hätte das Aus für den Sion bedeutet“, begründen die CEOs Laurin Hahn (ja, der Bruder von Daniel und Julian Hahn) und Jona Christians ihre Entscheidung, es ohne Groß-Investor*innen zu versuchen – und stattdessen auf die Unterstützung von Menschen zu vertrauen, die ihre Begeisterung für ihr Produkt und ihre Idee teilen. Das Ergebnis kann sich bereits sehen lassen: Über 45 Millionen Euro wurden bereits gesammelt. „Das Vertrauen, das uns in diesen Wochen durch unsere Community entgegengebracht wurde, ist unglaublich und motiviert uns gerade jetzt natürlich auch nochmal immens, so wenig Tage vor Kampagnenende.“ 

„Wir wollen die Elektromobilität vorantreiben“

Dass das junge Unternehmen nach Verhandlungen mit internationalen Investor*innen zurück zum Crowdfunding gegangen ist, ist zu großen Teilen auch der eigenen Firmenphilosophie geschuldet: Die Erwartungen der Wirtschaft hätten sich nur schwer mit den „eigenen Zielen und Werten vereinbaren lassen“. Schließlich war das Thema Umweltschutz eine Hauptmotivation zur Gründung von Sono Motors: „Unsere Intention war und ist es nicht, uns mit BMW, Audi oder Tesla zu messen, sondern die Elektromobilität voranzutreiben“ sagte Navina Pernsteiner damals gegenüber MUCBOOK. Gemeinsam mit Laurin Hahn und Jona Christians gründete sie 2016 Sono Motors – inzwischen steht hinter dem Unternehmen ein Team von rund 20 Mitarbeiter*innen, das die Gründungsziele weiter verfolgen möchte.

Ob das gelingt ist allerdings noch unklar. Und jetzt kommst theoretisch du ins Spiel: Noch bis zum 20.1. hast du die Möglichkeit, Sono Motors zu unterstützen und damit die Produktion des Sion zu ermöglichen.

Sobald die Kampagne erfolgreich abgeschlossen ist, beginnen Solo Motors dann mit dem Bau von Serien-Prototypen. Gegen eine Anzahlung von 500 Euro kann man den Sion bereits reservieren; mehr als 10.000 Menschen haben dies bereits getan. Das Fahrzeug kostet dann insgesamt 25.500 Euro.


Beitragsbild: © Sono Motors GmbH

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons