Good Luck, Kultur, Nach(t)kritik

Bars sind wunderbare Orte. Ein Barguide

Anika Landsteiner

Anika Landsteiner

Autorin und Bloggerin. Man kann mich locken mit Rotwein, Jazz und die drei ???, am liebsten bin ich jedoch barfuß am Strand, irgendwo in fernen Ländern und mit einem Buch in der Hand.
www.anidenkt.de
Anika Landsteiner

„Bars sind wunderbare Orte. Es sind Orte für Menschen, die nicht darauf warten, dass ihnen ein bestimmter Platz im Leben zugewiesen wird. In einer Bar setzt man sich einfach an den Platz, der einem gefällt. In einer Bar betrinkt man sich auch mal und führt unsinnige Gespräche“, sagt István Cocron, Barbesucher aus Leidenschaft, Anwalt und Hobbyfotograf. Er zeigt auf knapp 300 Seiten Einblicke in die verschiedensten Bars in München, sein Werk – eine Herzensangelegenheit: B_ARS MONACO.

Innenseite_1_02

Hübsch ist es aufgemacht, das hochwertige Hardcover liegt schwer in der Hand und hätte das Potenzial, zum Sammlerstück zu werden, denn der Autor selbst sagt: Das Buch ist nicht abschließend. Auf der dazugehörigen Homepage wird darauf hingewiesen, dass man weitere Bars einreichen könne – vielleicht kommt schon bald ein zweiter Teil?

41GeOXomezL._SX360_BO1,204,203,200_

 

Der Barguide besticht vor allem durch seine tollen und sehr ansprechenden Fotos wie durch die schönen Kartenillustrationen, die schnell zeigen, in welches Stadtviertel der nächtliche Ausflug geht. Außerdem hat jede Bar zwei exklusive Getränke ausgewählt, die vorgestellt werden und dadurch einen Einblick in die persönliche Auswahl der Barkeeper geben. Vom James T. Hunt bis zur Bar Paisano, von der Kongress Bar bis zum Café Kosmos findet sich eine sehr unterschiedliche Mischung – die Frage, warum auf gerade diese Bars die Wahl gefallen ist, bleibt allerdings offen.

„Das Schöne ist auch: Man kann alleine in eine Bar gehen, ohne sich alleine zu fühlen, und man kann alleine in eine Bar gehen, um sein Alleinsein in vollen Zügen zu genießen“, sagt Cocron und wir stimmen ihm vollkommen zu. Als Lesetipp zu den ausgewählten Bars empfehlen wir nämlich die vier Geschichten unserer Autorinnen, die sich für unser Food-Issue jeweils alleine in vier verschiedene Bars getraut haben, um dort den Abend zu verbringen.

 

 

B_ARS Monaco, ca. 300 Seiten, gebunden, € 24,90.

Zu kaufen über Amazon oder bestellbar über die Homepage. Außerdem verlosen wir ein Exemplar unter allen, die unter diesem Artikel ihre Lieblingsbar nennen – wir freuen uns auf neuen Input! Der Gewinner/die Gewinnerin wird am 26.02.2016 ausgelost und per Mail benachrichtigt!

Hinweis: Keine der Bars konnte sich in das Buch einkaufen. Alle Bars und die dazugehörigen Getränke sind im integrierten Stadtplan farbig markiert.

 

Einblicke

 

Innenseite_2_02

Innenseite_5_02

Innenseite_2_01

 

 

Ähnliche Artikel

35 Comments
  • Florian H
    Posted at 14:25h, 16 Februar

    Rationaltheater

  • mixen
    Posted at 16:34h, 16 Februar

    Robinsonbar

  • mixen
    Posted at 16:35h, 16 Februar

    14

  • Jennifer L
    Posted at 16:44h, 16 Februar

    Meine Lieblingsbar ist Zum Wolf !

  • Timo E
    Posted at 16:47h, 16 Februar

    Kiste

  • Stefan Rolfes
    Posted at 16:53h, 16 Februar

    Benko Bar

  • Regina H.
    Posted at 16:56h, 16 Februar

    Schall & Rauch

  • Carina H.
    Posted at 17:14h, 16 Februar

    Wuidbar 🙂

  • Frau Grimminger
    Posted at 17:18h, 16 Februar

    Maria Passagne in Haidhausen

  • Mona Walch
    Posted at 17:20h, 16 Februar

    Favoritbar – Heimat des legendären Münchner Kneipenchors

  • Elke Heublein
    Posted at 17:21h, 16 Februar

    Das valentinstueberl!!!

  • Nadine Deckensattl
    Posted at 17:35h, 16 Februar

    Holy Home

  • Julian Albertshofer
    Posted at 17:37h, 16 Februar

    ryan’s muddy boot

  • Conny
    Posted at 17:38h, 16 Februar

    Schon genannt, weil eben wunderBAR: zum Wolf

  • Katharina Kunzmann
    Posted at 17:39h, 16 Februar

    Katopazzo – my love.

  • Kristin
    Posted at 17:45h, 16 Februar

    Uf jeden Zum WOLF

  • Alisa A
    Posted at 18:06h, 16 Februar

    Meine Lieblingsbar ist das Auroom 🙂

  • Anne D.
    Posted at 18:08h, 16 Februar

    Sunshine Pub

  • Thomas S.
    Posted at 18:19h, 16 Februar

    Flushing Meadows, der tollen wenn auch teuren Getränke wegen.

  • Kerstin
    Posted at 19:22h, 16 Februar

    Bar du Port – wunderbar, weil so unerwartet in Neuhausen.

  • Stephanie Wittmann
    Posted at 20:33h, 16 Februar

    Lieeeeeblingsbar Bruckmanns

  • Sophia Oßwald
    Posted at 21:11h, 16 Februar

    Das Holy Home – weils immer kuschlig ist.

  • Dorothea
    Posted at 21:56h, 16 Februar

    Johaniscafe!

  • Franziska Pommer
    Posted at 22:02h, 16 Februar

    Reizbar

  • Sigrid
    Posted at 23:00h, 16 Februar

    Das Palau

  • Rebekka S
    Posted at 23:25h, 16 Februar

    Café Kosmos – starke Drinks, kleine Preise !

  • Katy
    Posted at 23:37h, 16 Februar

    Gruam aka Turboboazn!

  • Johanna Mager
    Posted at 23:45h, 16 Februar

    Barroom.

  • Laura B
    Posted at 23:49h, 16 Februar

    Freebird:)

  • Andreas
    Posted at 09:30h, 17 Februar

    The Potting Shed

  • Clarissa
    Posted at 11:22h, 17 Februar

    Registratur!

  • Bernhard B
    Posted at 11:29h, 17 Februar

    Zephyr 🙂

  • Paula
    Posted at 12:28h, 17 Februar

    Das Kosmos oder das l’Aperetivo in der Westenrieder Straße, falls ich es etwas ruhiger haben möchte. (Außerdem gibt es da den besten Americano überhaupt. Den Cocktail, nicht den Kaffee)

  • Chris
    Posted at 16:09h, 17 Februar

    Kiste 🙂 Ab gehts!

  • István Cocron
    Posted at 17:56h, 17 Februar

    Ich glaube, ich muss bald eine zweite Auflage machen _ Danke für alle Eure Ideen und Tipps. István von B_Ars Monaco

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons