tagebook von Anderswo&Hier, tagebooks

CANTINE CANTONA. Oder: Wie man in einer Kantine ein Galadinner zaubert

Monika Pfundmeier

Du spürst dieses Ziehen im Bauch. Wie jeden Vormittag fällt Dein Blick auf die Uhr – 11.14. Die Frage des Tages nagt an Dir: Was gibt´s zum Essen?

Preiswert. Gut. Gesund. Anders als gestern. Ohne lange Wartezeiten, denn Deine Mittagspause ist kurz genug. Du hast keine Zeit, Dir über all das Gedanken zu machen, sondern willst Deine Pause genießen? Also los, komm mit!

Treffpunkt: Stechuhr.
„Und“, frage ich die Jungs, „was meint ihr zu meinem Vorschlag?“
„Im Internet sah es schon mal gut aus“, meint Kollege 1, „mal schauen, ob es sein Versprechen hält.“

Ein paar Minuten später sind wir fast da. Das, was hinter den großen Fenstern zu sehen ist, macht mich jetzt genauso neugierig wie heute morgen, und jeden morgen zuvor, an dem ich hier vorbeigelaufen bin. Die Kreidetafel neben dem Eingang gibt schon ein paar Geheimnisse preis. Kaum betreten wir die CANTINE CANTONA, stehe ich still. Ich schmunzle, und gucke mich wie die beiden erst einmal um. Nach einer kurzen Orientierung wird das Konzept klar: Mittags ist die Cantine Cantona eine Kantine, bietet uns gesunde Gerichte an der Theke und spart Wartezeit.

„Wollen wir?“, fragt Kollege 2. Ich zucke mit den Achseln. Holz und Metall, ein paar ausgewählte Flaschen Wein, schlicht, stilvoll, bodenständig. „Auf geht´s!“, grinse ich. Unsere Jacken lassen wir erst einmal am Platz und tun das, was bei vielen zur Mittagszeit üblich ist: Wir schnappen uns ein Tablett und schieben es am Tresen entlang. Der Unterschied: In der Cantine kriegen wir die Kombi aus Style und Geschmack.

Cantine Cantona

Der Blick will sich auf die große Tafel über der Theke der offenen Küche heften, doch etwas anderes kommt dazwischen. Die Speisen – wie gut sie aussehen – und uns mit ihrem Aroma einfangen. Ich entscheide mich für Hauptgericht 2, den Auberginenauflauf. Was dann geschieht, kann ich mir nicht wirklich erklären. Die Beilage schmuggelt sich einfach so dazu. Wer kann es ihr auch verdenken – so, wie sie aussieht. Obwohl sie „lauwarmer Radicchio“ heißt, und meine Geschmacksnerven nicht die geringste Ahnung haben, was sie erwartet, nehme ich sie mit. Kollege 1 jedenfalls ist angetan, Kollege 2 bevorzugt normalerweise Fleisch mit Beilage Fleisch, doch seine gefüllte Paprika mit dem Kartoffelgratin begeistert sogar ihn.

Cantine Cantona, Auberginenauflauf, Schellingstr.

Und ich? Werde mir das bei nächster Gelegenheit abends ansehen. Dann kleidet die Cantine Cantona als elegantes Restaurant ihre Tische mit feinen Decken ein, schmückt sie mit gefalteten Stoffservietten und Weingläsern, und zaubert ein Menü aus tagesfrischen Zutaten und Produkten.

Der Fokus liegt auf der Qualität. Cantine Cantona wählt mit Sorgfalt nach Saison aus der Region aus und durchbricht die Essensroutine durch täglich wechselnde Speisen für ihre Gäste. Du musst Dir keine Gedanken zu einem abwechslungsreichen Speiseplan machen, das übernimmt diese besondere Kantine. Mittags stellst Du nach dem Baukastenprinzip zusammen.

Cantine Cantona, mittags Schellingstr.

Zur täglich wechselnden Auswahl stehen meist zwei Hauptgerichte und drei Beilagen, ein Nachtisch und natürlich Getränke.
Abends wählst Du das Tagesmenü mit wahlweise zwei, drei oder vier Gängen. Du willst wissen, was das Menü ist? Tagesaktuell auf der Homepage der Cantine!

FAZIT: moderne Küche in München = stylische Kantine und elegantes Restaurant, das den Zeitgeist trifft. Angemessener Preis, ausgewählte Speisen, stimmige Atmosphäre, durchdachtes Konzept, tolle Qualität!

Was? CANTINE CANTONA, fon +49 89 288 037 95
Wo? Schellingstr. 27, Ecke Türkenstr., 80799 München (U3/U6 Universität)
Öffnungszeiten Mo – Fr 11.00 – 1.00, Sa 15.00 – 1.00
Preis mittags €, abends €€€

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons