Aktuell, Münchenschau, Stadt

Können statt Müssen: Münchner Studierende fordern ein „Kann-Semester“

Eigentlich sollte das Sommersemester im April beginnen. Eigentlich. Weil aktuell immer noch nicht absehbar ist, ob es bis dahin soweit kommen wird. Aktuell rüsten alle Uni-Mitarbeiter*innen und alle Studierenden um, sodass ein neuer Alltag mit Onlineseminaren und -Vorlesungen und mehr digitalen Angeboten möglich ist.

Warum das nicht schon in vergangenen Semestern angegangen wurde, ist ein anderes Thema. Dennoch stellt die aktuelle Situation viele vor gewaltige Probleme. Aus diesem Grund fordern zum Beispiel bereits Lehrende von Deutschen Universitäten die Umstellung des Sommersemesters auf ein Nicht-Semester.

Jetzt gibt es von der Studierendenvertretung der Hochschule München ausgehend auch eine Petition, die sich für etwas ganz Ähnliches stark machen möchte und die außerdem alle unterzeichnen können.

Chancengleichheit für alle Studierenden

Besonders für Studierende, deren Alltag schon regulär von mehr als nur dem Studium geprägt ist, ist die aktuelle Lage fatal. Hier fallen familiäre Verpflichtungen wie zum Beispiel Kinder oder Pflegefälle besonders ins Gewicht. Auch finanziell sind die Grundvoraussetzungen für Studierende einfach unterschiedlich: Für viele, die nebenher einem Minijob nachgehen, ist die Lage aktuell mehr als brenzlig. Vielen wurden gekündigt oder sie können aktuell nicht arbeiten und haben Schwierigkeiten, ihren Unterhalt zu finanzieren. Abgesehen davon erfordert ein Studium von zuhause auch einen guten Zugang zum Internet und technisches Equipment, das sich nicht alle leisten können, schon gar nicht spontan. 

Die Petition „Kann-Semester“ fordert gleiche Chancen für alle Studierenden

Ein „Kann-Semester“ beinhaltet nach der Studierendenvertretung der Hochschule München die Möglichkeit, die Regelstudienzeit zu verlängern, um keine Pflicht zu haben, Leistungen zu erbringen, wenn die Lage es nicht gestattet. Dadurch sollen familiäre, finanzielle und soziale Nachteile ausgeglichen werden. Auch Prüfungen und Abgabetermine sollen verschoben werden können.

Ein „Kann-Semester“ soll es allen Studierenden und Lehrenden ermöglichen, in genau dem Rahmen weiterzumachen, der für sie machbar ist, ohne ihr Studium und ihre Existenz zu bedrohen.


Beitragsbild: © Unsplash/Green Chamaeleon

Sophia Hösi

Obligatorische Redaktionsschwäbin (wir sind überall)
Wahlmünchnerin seit 2013, zu finden irgendwo zwischen Ostbahnhof und Sendlinger Tor, wahrscheinlich an der Isar.
Sophia Hösi
No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons