Kultur, Was machen wir heute?

Das Herz von Jenin

Eine wahre Geschichte: Ismaels Sohn Ahmed wird im Flüchtlingslager von Jenin durch Kugeln israelischer Soldaten tödlich am Kopf verletzt. Ismael, ein Palästinenser, spendet Ahmeds Organe und rettet dadurch anderen Kindern, auch einem israelischen Mädchen, das Leben.

Das Herz von Jenin von Marcus Vetter und Leon Geller erhielt im Jahr 2009 den“Cinema for Peace Award“ in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ und den Deutschen Filmpreis 2010 – „Bester Dokumentarfilm“. „Der Film begleitet Ismael Khatibs Besuche bei drei Familien, deren Kinder dank der Transplantationen überlebten und zeichnet so ein sehr persönliches Bild der konfliktbelasteten Region“ (Pressetext).

Im Anschluss an die Filmvorführung am 26.05.11  im Atelier Kino findet eine Diskussionsrunde mit Ismael Khatib (Protagonist, Mitbegründer von „Cinema Jenin“) und Fakhri Hamad (Projektmanager „Cinema Jenin“) statt.

city-kinos.de

Trailer: www.youtube.com

Ähnliche Artikel

1Comment

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons