Aktuell, Kultur, Leben, Live, Was machen wir heute?

Dein Festival-Guide für München und das Münchner Umland (Teil 1)

Festivals: Entweder du liebst sie, oder du hasst sie. Etwas zwischendrin gibt es da nicht (nur vielleicht Kompromisse in Richtung Tagesticket statt Camping). Aber egal, auf welcher Seite du stehst: Jedes Jahr stellt sich spätestens im Frühling wieder die Frage, ob und wohin es dieses Jahr gehen soll.

Während die perfekt organisierten Dauercamper ihr Ticket schon seit letztem Jahr besitzen, stehst du vor der riesigen Auswahl und hast keinen Plan? Ganz nahe liegen natürlich immer die deutschen Festival-Riesen Rock am Ring, Southside, Wacken, Melt! und was es da sonst noch alles gibt.

Aber die kennst du ja eh schon. Wir haben dir hier stattdessen eine kleine und feine Auswahl an Festivals in Bayern zusammengestellt, die locker mit den Giganten mithalten können und deinen Geldbeutel schonen (Yay! Mehr Geld für Dosenbier!):

Theatron: Zum Einstieg

Was? Theatron Musiksommer

Das Theatron findet jedes Jahr im Olympiapark statt. Dabei steht die Bühne im Olympiasee und ist frei zugänglich. Das heißt, dass sich ein kleiner Spaziergang durch den Olympiapark allemal lohnt. Wenn dir die Musik gefällt, bleibst du. Wenn nicht, gehst du halt weiter. Definitiv ein sehr entspannter Start in den Festivalsommer. Mehr Infos zum diesjährigen Lineup und was sonst noch interessant ist, findest du ab Juni.

Topacts: tba. ab Mitte Juni
Wann? tba. ab Mitte Juni
Wo? Olympiapark München
Wie viel? UMSONST!

Modular: Nicht nur Musik

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Niclas Moser (@niclasmoser) am

Was? Modular Festival

Der Stadtjugendring Augsburg organisiert jährlich ein Festival, bei dem der Fokus nicht allein auf der Musik liegt. Während der drei Festivaltage finden in der gesamten Stadt Aktionen statt, die zum Mitmachen einladen.

Topacts: Ahzumjot, Altin Gün, Bonaparte
Wann? 20.-22. Juni
Wo? Augsburg
Wie viel? pro Tagesticket ca. 30 Euro

Rock im Park: Der Riese unter den Bayerischen Festivals

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ENERGY Nürnberg (@energynuernberg) am

Was? Rock im Park

Eines der großen Festivals in Deutschland ist das Rock am Ring. Die zugehörige Schwesterveranstaltung „Rock im Park“ in Nürnberg ist mit knapp 90 000 aber fast genau so groß und das Line-Up ist das gleiche. Wer schon immer mal eine ganze Reihe an bekannten Bands sehen wollte, ist da auf jeden Fall gut aufgehoben.

Topacts: Die Ärzte, Foals, Die Antwoord

Wann? 7.-9. Juni
Wo? Nürnberg
Wie viel? 239 Euro

Ikarus: Party auf dem Flugplatz

Was? Ikarus Festival

Auf einem alten Militärflugplatz im Allgäu wird im Sommer über drei Tage gefeiert, wenn über 80 bekannte DJs zum Ikarus Festival kommen. Für Freunde elektronischer Musik ist mit dem Lineup definitiv gesorgt, nebenbei finden noch Workshops statt.

Topacts: Paul Kalkbrenner, Charlotte de Witte

Wann? 7.-10. Juni
Wo? Memmingen
Wie viel? 120 Euro

PULS Open Air: Wo sonst die Ritter kämpfen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von sophia (@sophiacharlotta) am

Was? PULS Open Air

Das PULS Open Air findet dieses Jahr zum vierten Mal auf Burg Kaltenberg statt. Hier kommst du in der Arena, wo sonst die Ritter gegeneinander antreten, auf deine Kosten – wenn du Fan von neuer Musik bist. Für relativ wenig Geld bekommst  du auf dem PULS Open Air eine feine Auswahl an nationalen und internationalen Newcomern und dazu noch ein paar echte Highlights obendrauf. Zusätzlich ist die Kulisse auf der Burg echt beeindruckend (Camping im Burggraben – hallo?!)

Topacts: Annenmaykantereit, Mine, Blood Red Shoes

Wann? 30. Mai – 1. Juni
Wo? Kaltenberg am Ammersee
Wie viel? 91 Euro zzgl. 15 Euro für Camping

Oben Ohne: Das Schnäppchen am Königsplatz

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Claire (@claireofficial) am

Was? Oben Ohne-Openair

Vor einigen Jahren noch an der Messestadt, ist das Oben Ohne-Openair mittlerweile an den Königsplatz gezogen. Der Eintritt beträgt immer noch eher symbolische 3€ (die wahrscheinlich mehr dazu dienen, den Besucherandrang zu kontrollieren) und an Bands sind auch echte Highlights dabei. Das Publikum auf dem Oben Ohne ist relativ jung, da das Festival vor allem tagsüber stattfindet. Wer etwas weiter hinten steht, kann aber teilweise wirklich gute Konzerte für sehr wenig Geld anschauen. Übrigens auch ein guter Tipp für einen Ausflug mit euren Teenie-Geschwistern/Cousins/Cousinen.

Topacts: Bausa, Roger Rekless

Wann? 20. Juli
Wie viel? 3 Euro

Taktraum: Entlang der Donau

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Taktraumfestival (@taktraumfestival) am

Was? Taktraum-Festival

Das Taktraum-Festival in Ingolstadt findet mitten in der Stadt, entlang der Donau statt und verzichtet mit Absicht auf konkrete Genres. So reihen sich hier House-Sets an Pop- und andere Acts. Da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein.

Topacts: tba.
Wann? 26.-27. Juli
Wo? Ingolstadt
Wie viel? 54 Euro für ein gesamtes Wochenende

Seewärts: Ein Sommertag am Chiemsee

Was? Seewärts

Das Seewärts-Festival hat einiges zu bieten: Den Chiemseestrand mit dem kühlen Wasser und dazu einen ganzen Tag voller Musik. Die kommt vorzugsweise von regionalen Bands und ist, was die Genres angeht, weit gefächert. Von Indie-Pop-Rock bis hin zu Hip Hop und Elektronischer Musik ist das Angebot wirklich groß.

Topacts: Fiva, Some Sprouts
Wann? 27. Juli
Wo? Chieming
Wie viel? 25 Euro

Midsommar: Mit Feuer und Workshops

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Midsommar Festival Hub (@midsommarfestival) am


Um die Sonnwende zu feiern, wird an vielen Orten ein großes Feuer entzündet, so auch auf dem Midsommar Festival. Dazu gibt es allerdings auch noch Workshops, gutes Essen und natürlich Musik – unter anderem mit Drum and Bass Kollektiv Time Tripping. Noch ist kein konkretes Programm bekannt, das sollte allerdings in den nächsten Tagen folgen.

Was? Midsommar Festival

Topacts: Tokio x Shrink, Made Of
Wann? 21.-23. Juni
Wo? Unterreit
Wie viel? 55 Euro

Brimbamborium: Mit großem B auf der Waldlichtung

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Christoph P. Thomas Mann (@manncpt) am


Nach einem Jahr Pause ist das Brimbamborium wieder zurück, dieses Mal mit neuer Location. Bislang ist vom Lineup noch nicht viel bekannt, James Beyond wird allerdings spielen. Wer beim Festival mitmachen möchte – zum Beispiel mit Stand oder Programm – kann sich übrigens bei den Veranstaltern melden.

Was? Brimbamborium

Topacts: James Beyond, mehr noch nicht bekannt
Wann? 19.-21. Juli
Wo? Eurasburger Wald
Wie viel? tba.

Puch Open Air: 30 Jahre Puch

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Katti (@ka__tti) am


Bereits seit 30 Jahren findet das Puch Open Air regelmäßig statt, mit dabei immer hochkarätige Bands und Newcomer aus der Indie-Ecke. Letztes Jahr waren zum Beispiel The Notwist und Ebow dabei, das Lineup für dieses Jahr steht noch aus. Anlässlich der Geburtstagsparty lässt sich allerdings einiges erwarten!

Was? Puch Open Air
Topacts: tba.
Wann? 20. Juli
Wo? Jetzendorf

Wie viel? aktuell noch nicht verfügbar, letztes Jahr bei 30 Euro

Sommernachtstraum: Mitten im Olympiapark

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Viktoria (@vicky_aroundtheworld) am


Der Sommernachtstraum findet jedes Jahr im Olympiapark statt, mit Feuerwerk, Glitzer und allem was so dazugehört. Was das Lineup angeht, ist so ziemlich alles quer durch den Gemüsegarten dabei, dieses Jahr spielt unter anderem Milow. Dazu gibt es Essensstände und eine ganze Bandbreite an Rahmenprogramm. Auf der kleineren Halbinsel-Bühne ist das Programm allerdings wirklich einen Besuch wert, aktuell werden die Bands angekündigt und das Lineup hat einiges zu bieten.

Was? Sommernachtstraum
Topacts: Pollyester, Róisín Murphy
Wann? 20. Juli
Wo? Olympiapark
Wie viel? 29 Euro


Beitragsbild: © Unsplash/Krists Luhaers

Sophia Hösi

Obligatorische Redaktionsschwäbin (wir sind überall)
Wahlmünchnerin seit 2013, zu finden irgendwo zwischen Ostbahnhof und Sendlinger Tor, wahrscheinlich an der Isar.
Sophia Hösi
No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons