Aktuell

Die 10 (wirklich) besten Tipps für ein produktives Home Office

Hannah Langnau

guter Wein, gutes Essen, gute Freunde, ein bisschen was zum philosophieren - mehr brauch ich nicht
Hannah Langnau

Letzte Artikel von Hannah Langnau (Alle anzeigen)

Vielleicht bist auch du, genau wie wir, aktuell im Home Office. Für manche ein großer Segen, für viele aber auch eine große Herausforderung. Oft fällt es schwer, sich zu motivieren und produktiv zu arbeiten. Wir haben ein paar Tipps für dich, wie du dir deinen Arbeitsalltag zuhause erleichtern kannst.

Steh auf!

Um einen geregelten Tagesablauf zu verwirklichen, steh am besten jeden Morgen zur selben Zeit auf, um die Routine beizubehalten. Ist nicht leicht, zahlt sich aber aus! Nimm dir Zeit für eine Kaffe und beginne deinen Morgen ganz entspannt. Wir wissen, es ist verlockend aus dem Bett zu arbeiten, leider beweisen wir uns immer wieder selbst, dass das leider Quatsch ist.

via GIPHY

Zieh dir ne Hose an!

Um deinen Tag weiterhin geregelt zu verbringen, verhalte dich so, als würdest du wirklich nach draußen gehen. Denn: in Jeans arbeitet es sich viel besser als im Schlafanzug. Duschen, anziehen und dann direkt an den Schreibtisch. Für die ganz Motivierten: eine Runde Sport oder Meditation am Morgen machen dich gleich viel wacher und lassen dich besser in den Tag starten.

via GIPHY

Richte deinen Arbeitsplatz ein

Suche dir einen Platz, der ab sofort dein neuer Arbeitsplatz sein soll. Ein (nicht zu) gemütlicher Stuhl, ein Tisch, eine Steckdose in der Nähe und ein paar frische Blümchen: Gleich fühlst du dich viel wohler und bist motiviert, durchzustarten. Vor Arbeitsbeginn am besten immer einmal aufräumen, dann startest du gleich viel besser gelaunt in den Arbeitstag!

via GIPHY

Behalte Rituale bei

Jeder hat so seine Rituale: Egal ob es die Playlist ist, die du immer auf dem Weg zur Arbeit hörst oder die Meditation am Morgen. Behalte deine Traditionen bei, um deinen Tag weiterhin wie gewohnt zu starten.

Halte geregelte Pausen ein

Hier ein Kaffee, da ein Bier (ääh, Tee natürlich), nur ein Stückchen Schoki oder schnell mal den Müll raus bringen: Ja, wir wissen, zuhause arbeiten verleitet schnell dazu, sich andauernd kleine Pausen zu nehmen um sich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Durch die ständigen Unterbrechungen wirst du aber unproduktiver und schaffst viel weniger. Versuch doch mal, deine Mittagspause wie gewohnt zur selben Uhrzeit zu machen. Sprich dich mit deinen Kolleg*innen ab: wenn ihr gemeinsam esst und dabei telefoniert oder euch über eine Videocall seht, fühlt es sich fast so an, als würde man wirklich im Büro sitzen und es macht außerdem noch viel mehr Spaß.

via GIPHY

Arbeite mit To Do-Listen

Setz dir Ziele: schreib dir gleich in der Früh auf, was du alles zu tun hast. Unterteile die Punkte in Prioritäten. Was muss ganz dringend gemacht werden und was kann im Notfall auch bis Morgen warten? So arbeitest du nicht nur effektiver, sondern hast automatisch immer einen Überblick über all deine Aufgaben. Und jetzt mal ehrlich: das beste an Todo-Listen ist doch das schreiben.

via GIPHY

Feierabend ist Feierabend

Halte deine regulären Arbeitszeiten ein: fange pünktlich an und höre auch pünktlich auf. So hast du viel mehr das Gefühl, einen geregelten Tagesablauf zu haben und lässt dich außerdem weniger ablenken.

via GIPHY

Vergiß den Bürospaß nicht

Vermisst du auch die kleinen Tratschereien auf dem Flur, die Kaffeepause zwischendurch und deine Lieblingskollegin? Wir auch! Behalte dir die Freuden des Büroalltags bei und halte Kontakt. Auch du arbeitest sicher mit den bekannten Online-Plattformen, um zu kommunizieren. Erstell doch eine Gruppe in der Platz für Spaß ist: sozusagen ein Plauderchatroom. Glaub uns, das lockert die Stimmung und macht gute Laune.

via GIPHY

Beweg dich zwischendurch

Bewegung ist wichtig und damit meinen wir nicht den Weg zum Kühlschrank: Streck dich zwischendurch immer wieder mal, das beugt Müdigkeit und Langeweile vor.

via GIPHY

Nutze die Vorteile des Home Office

Das Home Office bietet auch einige Vorteile: der nervige Arbeitsweg fällt weg, die Damen der Schöpfung können das Makeup weglassen und den einen Kollegen, der dich immer so sehr nervt, musst du auch erstmal nicht sehen. Gibt schlimmeres!

via GIPHY


Beitragsbild: © Unsplash/Thought Catalog

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons