Ideen Upcycling
Aktuell, Die 10 wirklich besten..., Kultur

Die 10 (wirklich) besten Upcycling-Ideen

Sophie Reuel

Du hast keine Lust mehr die 10. Serie zu schauen und gefühlt alle Podcasts sind auch schon durchgehört? Jetzt wo wir alle mehr Zeit zuhause verbringen, ist der perfekte Zeitpunkt um wieder ein bisschen kreativ zu werden. Gibt ja eigentlich nichts besseres als mit den eigenen Händen etwas zu erschaffen, was im besten Fall auch noch cool aussieht und daheim Verwendung findet.

Upcycling – nennt sich der ganze Spaß. Beim Upcycling recycelst du alte Dinge, die du sowieso nicht mehr brauchst und kreierst daraus etwas Neues für dein Zuhause.

1. Kerzenständer

https://www.instagram.com/p/BmNXT3_lGUP/

In jeder authentischen WG findet man mindestens eine von den Flaschen- Kerzenhaltern auf dem Küchentisch. Sie sehen irgendwie rustikal, ein bisschen improvisiert und auf jeden Fall cool aus! Alles was du dafür brauchst, ist eine leere Glasflasche.
Für den Kerzenhalter am besten Tropfkerzen kaufen oder mit vielen bunten Kerzen das Wachs um die Flasche tropfen lassen. Auch ein guter Tipp, ist die Flasche mit Kerze ans offene Fenster zu stellen und gelegentlich zu drehen. So fließt das Wachs von allen Seiten runter.

2. Schreibtisch-Aufbewahrung

https://www.instagram.com/p/B91JQtHqbR6/?utm_source=ig_web_copy_link

Bevor du deine leeren Klorollen immer nur im Papiermüll entsorgst, kannst du mit ihnen auch ganz einfach Ordnung auf deinem Schreibtisch schaffen. Hierfür brauchst du lediglich Klorollen und ein Stück Pappkarton. Am besten verschönerst du den Karton und die Klorollen, bevor du alles zusammenklebst. Hier ist selbstverständlich alles erlaubt. Du könntest zum Beispiel alles in einer Farbe anmalen. Gold ist bei Deko immer eine gute Idee. Auch toll sehen verschiedene Bänder und buntes Klebeband um die Klorollen aus. Im letzten Schritt klebst du die Klorollen senkrecht auf dem Karton fest und tadaaa Stifte, Schere und Co. liegen jetzt nicht mehr überall verteilt auf deinem Schreibtisch.

3. Allzweckreiniger

https://www.instagram.com/p/BsTAVYVnuWe/?utm_source=ig_web_copy_link

Mit diesem Trick kannst du deine Eltern, Mitbewohner oder deine/n Freund*in mit einem frisch gepressten Orangensaft glücklich machen und die Orangenschalen auch noch weiterverwenden. Die Schalen dafür aufheben und in ein großes Glasgefäß füllen. Alle Schalen bedeckst du im nächsten Schritt mit weißem Essig. Wenn du das Glas für 2-3 Wochen bei Raumtemperatur stehen lässt und sich der Essig dunkel verfärbt, hast du einen ökologischen und super kalklösenden Allzweckreiniger. Eventuell musst du während er durchzieht immer mal wieder Essig nachgießen. Die Schalen sollten immer bedeckt sein, denn sonst entsteht Schimmel.

4. Schneebesen-Kerzenhalter

https://www.instagram.com/p/kGHqzRG_s8/?utm_source=ig_web_copy_link

Der olle Schneebesen, den dir deine Mama zum Auszug mitgegeben hat, der aber seit Jahren nicht ein mal benutzt wurde, ist tatsächlich doch noch zu gebrauchen – zwar nicht in seiner herkömmlichen Form, aber als fancy Teelichthalter. Wirklich basteln musst du hier eigentlich gar nicht. Einfach das Küchengerät mit einem Band an einem Haken befestigen. Ganz egal ob an der Decke oder sonst irgendwo im Raum. Dann ein Teelicht durch die Windungen schieben und mittig platzieren. Und schon verstaubt der Schneebesen nicht mehr mit allen anderen Küchenutensilien in einer Schublade sondern hübscht deine eigenen vier Wände auf.

5. Abschminkpads

Du hast alte Handtücher oder Geschirrtücher rumliegen und willst im Bad weniger Müll produzieren? Dann ist der Tipp sicher etwas für dich. Über die Größe und Form der Pads kannst du natürlich selbst entscheiden. Wichtig ist eigentlich nur, dass die Stoffe, die du verwendest, bei 60 Grad waschbar sind, was ja bei Handtüchern kein Problem ist. Dann einfach zwei gleich große Stücke aus dem Stoff ausschneiden, aufeinanderlegen und am Rand zusammennähen. Optimal funktioniert eine Zick-Zack-Naht mit der Nähmaschine. Damit franst der Stoff sicher nicht aus. Die waschbaren Abschminkpads müsst ihr also nicht teuer irgendwo kaufen, sondern könnt sie einfach selbst machen. Gut für den Geldbeutel und den Bad-Mülleimer.

6. Kronkorken-Magneten

Bier getrunken wird in München ja eigentlich immer. Und momentan wahrscheinlich mehr denn je in den eigenen vier Wänden. Meistens landen die Kronkorken nach dem Öffnen schnell im Müll oder aus Versehen auf dem Boden und kommen beim Nächsten Staubsaugen wieder zum Vorschein. Wir haben da aber eine viel bessere Idee: Du kannst die Kronkorken einfach mit einer Heißklebepistole auf Standard-Kühlschrankmagnete kleben und hast in wenigen Sekunden deinen Kühlschrank verschönert. Tipp: Am besten machen sich natürlich Kronkorken von verschiedenen Marken. Anmalen ist natürlich auch eine super Option, wenn du dich mal wieder künstlerisch betätigen willst.

7. Seifenspender

https://www.instagram.com/p/BxAg8g9H9WQ/?utm_source=ig_web_copy_link

Händewaschen ist wichtig! Was eigentlich schon immer klar sein sollte, ist in den letzten Wochen noch viel bedeutsamer geworden. Und da die Seifenspender in den Supermarktregalen eh fast immer leer sind, haben wir da einen anderen Vorschlag. Leere Glasflaschen, z.b. von Limonaden hat auch fast jeder Zuhause. Dann musst du dich nur noch für eine Flasche entscheiden, sie gut auswaschen und einen passenden Aufsatz für die Flasche finden. Flüssigseife einfüllen und los geht der Wasch-Spaß!

8. Korkenvasen

Nicht nur Kronkorken lohnt es sich zu sammeln. Auch Korken von Weinflaschen eignen sich prima zum Basteln. Mit Heisskleber und etwas Bastelgeschick kann man zum Beispiel Vasen für Pflanzen herstellen. Die nächste Flasche Wein könnt ihr also mit noch besserem Gewissen öffnen.

9. Kaffeesatz-Peeling

https://www.instagram.com/p/Bz46lmcipAO/?utm_source=ig_web_copy_link

Zwar keine Dekoidee, dennoch darf das Kaffeesatz Peeling hier nicht fehlen. Fragst du dich auch jedes Mal beim Abspülen der French Press was du mit dem Kaffeesatz noch anstellen könntest? In wenigen Minuten hast du dir dein eigenes Körperpeeling angerührt. Dazu einfach den Kaffeesatz so lange mit Oliven- oder Kokosöl verrühren, bis die Masse die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

10. Nudelaufbewahrung

https://www.instagram.com/p/BsDg5YvgtEB/?utm_source=ig_web_copy_link

Die nächste Packung Stapelchips kannst du so ganz einfach vor der Entsorgung retten und sogar noch Ordnung in deine Küche bringen. Die Packung solltest du natürlich gut auswaschen und dann zum Beispiel mit Geschenkpapier bekleben. Zur Aufbewahrung in der länglichen Dose eignen sich natürlich am besten Spaghetti. Aber auch alle anderen trocknen Küchenzutaten kannst du mit den Dosen dekorativ im Regal verstauen.


Beitragsbild: © Pixapay/ Citypraiser

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons