Aktuell, Warum tust du das?

Digital Jukebox – Im Club voten für deine Playlist

Stephanie Hodek

Heiß ging`s her auf den Tanzflächen der 70er Jahre – in Saturday Night Fever nimmt sich John Travolta was er will….. die Jukebox machte es möglich – der richtige Stehbluessong zum richtigen Moment war selbst bestimmbar. Und eben diesen Moment der Selbstbeteiligung wollen die beiden Gründer Lea und Philipp mit „Digital Jukebox“ zurück in die Münchner Bars bringen.  Mit der „Digital Jukebox“ App loggen sich die Gäste in die jeweilige Playlist der Location ein und voten die Lieder, die sie hören möchten rauf, die sie nicht hören möchten runter.  Ab nächstem Jahr gibt es zudem das Feature des Barfinders, der kartenbasiert Bars und deren Playlist in der Umgebung des Standorts anzeigt. Eine Win-Win-Situation für Nutzer wie Barbetreiber, denn die werden bei ihrem Customer Relationship Management (CRM) unterstützt und bekommen innovative Marketingtools.

Wir haben die beiden interviewt:

Wie seid Ihr auf den Namen „Digital Jukebox“ gekommen?

Wir fragten uns, wieso es heute eigentlich nicht mehr die Möglichkeit gibt, die Musik in Bars selbst mitzubestimmen. Denn ist der emotionale Flash nicht zu schön, wenn der selbstgewählte Lieblingssong kommt? Wie lässt sich die Jukebox also ins digitale Zeitalter holen? Na, mit „Digital Jukebox“ natürlich!

Wie viel Zeit und Mühe habt Ihr investiert und wer unterstützt Euch?

An der TUM studiert Lea im 5. Semester BWL mit Informatik und Philipp ist in den letzten Zügen seines Informatik Masters. Vor 6 Monaten belegten wir einen Kurs, dessen Ziel es war, einen Businessplan zu kreieren. Weil wir gerne auf Konzerte gehen und Musik hören, befragten wir die Bargäste nach Verbesserungsvorschlägen. Heraus kam, dass es schön wäre mehr am Bargeschehen beteiligt zu sein. Im nächsten Schritt konfrontierten wir die Barbetreiber mit dem Ergebnis. „Digital Jukebox“ ist die Kombination beider Bedürfnisse – die Gäste dürfen die Playlist bestimmen und die Betreiber bekommen CRM(Customer Relationship)- und Marketing-Tools. Bei dem ein oder anderen Bierchen während der Projektphase beschlossen wir Ende September 2016 „Digital Jukebox“ gemeinsam zu verwirklichen. Neben dem Studium und anderen Jobs entwickeln wir vierzig Stunden pro Woche die App weiter. Unterstützt werde wir von der Unternehmer TUM und sind froh über das Ecosystem für die Studenten, das Mentoring, Coaching, die Begleitung des Gründungsprozesses für die Strukturierung. „Digital Jukebox“ ist aber gerade auf Investorensuche – also meldet Euch!

Was macht ihr, wenn ihr nicht am Sofware entwickeln seid?

Freizeit, Familie und Freunde kommen momentan definitiv zu kurz, daher freuen wir uns sehr auf die Weihnachtsfeiertage. Lea liebt in München vor allem die Isarauen sowohl zum Sporteln als auch zum Abhängen und die Tatsache, dass man dort immer ein ungestörtes Fleckchen entdecken kann. Auch Philipp ist ein großer Fan der Isar, weil sie einfach einzigartig ist und nichts schöner ist, als dort im Sommer mit einem kühlen Bier und den Füßen im Wasser den Tag mit Freunden zu genießen. Wir lieben beide Musik, Konzerte und Festivals. Gemeinsam abgehen werden wir wohl aber nie, denn unser Musikgeschmack ist zu unterschiedlich. Die nächste Frage ist drum schnell beantwortet……

Der „Digital Jukebox“ Song ist?

Chop Suey und B.Y.O.B von System of a Down – die einzigen zwei Lieder, die wir beide gerne hören.

Wenn „Digital Jukebox“ eine Person wäre, dann wäre sie wie?

Die Person liebt Musik, ist offen für neue Medien, neugierig und mischt sich manchmal gerne ein. Sie geht mehrmals die Woche aus, liebt es zu tanzen und nervt aber auch jedes Mal wieder den DJ, ihr Lieblingslied zu spielen. Wenn ihr Song kommt, kann sie niemand mehr zurückhalten. Wird sie allerdings vom DJ abgewiesen, wird der Laden sie so schnell nicht wieder sehen.

Wo findet man Euch?

Am 19.12.2016 gab`s die Pre-Launch Party im Maxe Belle Spitz in der Sonnenstraße. Ab dem ersten Quartal 2017 sind wir mit „Digital Jukebox“ in zehn weiteren Bars, Online unter www.digital-jukebox.eu und auf Facebook.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons