digital lab
sponsored by The Hub Schwabing, tagebooks

Digital.Lab – Münchens größte digitale Kunst-Ausstellung im TheHub Schwabing

The Hub Schwabing

5 Etagen, bis zu 5.000 m² und ein Hof – THE HUB SCHWABING. Vom 12. September bis zum 3. November öffnet die Kreativstätte mitten in Schwabing. Die temporäre Zwischennutzung aktiviert die vielfältigsten Bereiche: Kunst, Kultur, E-Sports, Workshops, Indoor Gardening und vieles mehr.
The Hub Schwabing

Wer sich für zeitgenössische Kunst interessiert, kennt die ArtMUC als beliebte Anlaufstelle. Zweimal im Jahr treffen sich hier Kunstentdecker und interessierte Käufer an der Praterinsel. Seit letztem Jahr wurde die Ausstellung um das Isarforum erweitert, dieses Jahr legen die Organisatoren noch eins oben drauf: Das Digital Lab als kommt in die Zwischennutzung The HUB Schwabing in der Infanteriestraße.

Zwei Wochen lang, jeweils donnerstags bis sonntags stellen 15 KünstlerInnen in der Off-Location aus. 1000 Quadratmeter Fläche für digitale Kunst, etwas in dieser Größenordnung hat es in München bisher nicht gegeben. Kuratiert wird die Ausstellung von Betty Mü, bekannt für ihren besonderen visuellen Stil und ihre klaren Installationskonzepten. Unterstützt wird sie vom Berliner Künstler Yul Zeser.

Gemeinsam mit weiteren Künstler*innen werden sie die gesamte Fläche durch digitale und interaktive Kunst, Mapping- und Lichtinstallationen verwandeln. Unter anderem mit dabei:

Philipp Frank, der Münchner Art Director und Graffiti Künstler zeigt einen 45 minütigen Kurzfilm in dem er mit 45 Video-Installationen entlang der Isar die fünf Elemente Luft, Erde, Feuer, Wasser und Äther erkundet

Verena Bacher und Aubrey Fabay präsentieren bei Digital.Lab ArtMUC Teaser ihre Installation “Schattenspiele”. Hierbei möchten sie den Betrachter spielerisch einladen, mit seinem eigenen Schatten zu interagieren und in eine Welt auf der Leinwand einzutauchen.

Michael S Acapulco präsentiert seine Videoskulptur “Meanwhile in the Universe”, ein mit Fensterläden verschlossenes Fenster im Raum. Wer sich traut, die Fensterläden zu öffnen, erblickt ein Stück Unendlichkeit in Form eines Live-Mitschnitts des Universums.

Aber nicht nur künstlerisch hat der ArtMUC-Ableger einiges zu bieten: Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt, mit GardenToGo, einem Gemeinschaftsprojekt von The Hub und dem Garden Eden Projekt. Ein großer begrünter Indoor und Outdoor Biergarten belebt den ehemalig tristen Beton-Innenhof der Off-Location. Das Besondere daran: Die letzten Gäste dürfen die Bepflanzung mit nach Hause nehmen.


In aller Kürze:

Was? Digital.Lab, die Teaserveranstaltung zur großen ArtMUC

Wo? The Hub Schwabing, Infanteriestrasse 14

Wieviel? 8 Euro für Erwachsene (Kinder bis 16 Jahre Eintritt frei) inkl. einem Welcome Drink für die darauf folgende ArtMUC

Beitragsbild: Betty Mü

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons