Aktuell, Leben

Ein typischer Wiesntag: Eure Instagrambilder – unsere Geschichte

Ein von @ask_a_wo gepostetes Foto am

Ob schon betrunken, ein Touri oder einfach generell orientierungslos – dank der neuen Beschilderung ist der Weg zur diesjährigen Wiesn deppensicher.

Und eins weiß jeder – auf das Outfit kommt es an. Die einen greifen zum billigen Disneydirndl – die anderen investieren in eine ordentliche Portion Tradition.

Die Zelte sind aufgehübscht – die Bierbänke stehen bereit. Noch passt die Festzeltatmosphäre zum immer sauberen München.

Ein bisschen später sieht das Ganze schon anders aus. Dicht gedrängt an betrunkene, zu „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ schunkelnden Wiesngänger, kann man hier den Monatslohn in die Mass für 10,70 € investieren.

naja gut.. aus einer Mass wird manchmal auch eine zweite… oder eine dritte. Um seinen Pegel auf ein „Ich halte die ganze Schlagermusik aus“- Niveau zu bringen, muss man schon etwas ackern.

Was rein geht, muss irgendwann wieder raus. Das Outfit des jungen Herren besticht gleich in zweierlei Hinsicht: Der Fashionfaktor ist natürlich einzigartig. Und in so einem Dirndl ist der Toilettenbesuch auch erheblich vereinfacht. Lediglich die Schuhe waren ein Anfängerfehler.

Langsam werfen Augustiner & Hacker – Pschorr auch den routiniertesten Trinker aus der Bahn. Zum Glück gibts ja die guten Wiesnbrezn & -herzerl. Die saugen selbst den Alkohol des Starkbiers problemlos in sich auf.

Die Mischung aus Bier, Hendl & Lebkuchen kann einem allerdings gut den Magen verdrehen. Immerhin: Wer sich dann auf dem Asphalt wiederfindet, kann aus dieser Perspektive das Kettenkarussell gekonnt für Instagram festhalten.

oder einfach rutschen gehen. Bewegung schadet schließlich nie…

Leider haben alle gute Dinge auch ein Ende. Auf der Wiesn ist das spätestens um 22.30 Uhr der Fall, wenn es kein Bier mehr gibt. Zurückgelassen wird in den Zelten eine Spur der Verwüstung.

Verwüstet ist nicht nur das Festzelt, sondern auch der Wiesnbesucher. Da kann auch eine Bankfiliale ein nettes Plätzchen zum Ausruhen sein. Genügend Schlaf ist ja auch extrem wichtig – man will ja morgen wieder fit für die Wiesn sein.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons