Sponsored by München Tourismus, tagebooks

Eine ganze Ladung Viertelliebe: Komm mit uns nach Giesing!

München Tourismus

München ist eine Stadt der Gegensätze: Hier trifft Altehrwürdiges auf Modernes, Traditionsunternehmen auf Startup, Bayerische Gemütlichkeit auf Schickeria und FC Bayern auf TSV 1860 München. Genau das spiegelt sich auch in den Münchner Vierteln wieder, die teilweise richtige Charakterköpfe sind. Einer davon ist ganz ohne Frage Giesing – nicht der Ort, an den sich Touristen in München verirren aber genau deswegen einen Besuch und eine ganze Ladung Viertelliebe wert.

© München Tourismus, Sigi Müller

Auf Erkundungstour in Giesing

Kaum ein Viertel in München hat sich so sehr den Arbeitercharme erhalten wie Giesing, das spiegelt sich einerseits in den Ecken wieder, in denen man sich fast wie auf dem Land fühlt und andererseits an Orten wie der Tegernseer Landstraße, die einen ganz anderen Charakter haben, als man es in München sonst gewohnt ist. Doch genau dieser Charme ist es, der viele Münchner*innen nicht loslässt. Wer einmal hier wohnt, geht so schnell nicht wieder weg oder kommt irgendwann zurück – einmal Giesing, immer Giesing. Kein Wunder also, dass viele spannende, neue Projekte ihren Ursprung irgendwo rund um den Giesinger Berg gefunden haben.

Ein Paradebeispiel dafür und auch immer einen Besuch wert ist die Brauerei vom Giesinger Bräu. Von Braumeister Steffen Marx ursprünglich als Garagenprojekt gestartet ist das Giesinger Bräu aus Münchner Kneipen inzwischen nicht mehr wegzudenken und wird sogar als neuer Betreiber eines Wiesnzelts diskutiert – quasi der Ritterschlag für ein Münchner Bier. In der Brauereigaststätte und im Stehausschank lassen sich die Brauerzeugnisse wie beispielsweise die Giesinger Erhellung, ein klassisches Münchner Helles, probieren und im gemütlichen Wirtshausambiente ganz unaufgeregt bayerische Spezialitäten probieren. 

Zwischen Boazn und Fußballfans

© München Tourismus, Sigi Müller

Ganz in der Nähe vom Giesinger Bräu findet sich noch ein anderer Ort, der für Giesing prägend ist: das Grünwalder Stadion. Fußballherzen schlagen in Giesing nämlich nicht für den FC Bayern, sondern sind dem TSV 1860 München verfallen. Die Münchner Löwen spielen hier mitten im Viertel und zu Spieltagen (wenn einem nicht gerade die Pandemie einen Strich durch die Rechnung macht) fällt das ganze Viertel in Ausnahmestimmung. Die Fangesänge hört man je nach Windrichtung bis in die benachbarten Viertel und nach dem Spiel ist ein Besuch in einer der Kneipen rund um das Stadion immer ein Erlebnis. 

Für seine Kneipen ist Giesing generell bekannt, egal ob alteingesessene Boazn, in der man die letzten Münchner Grantler findet, oder Subkultur: Hier ist einiges geboten. Besonders erwähnenswert sind da wohl das Riffraff, Kultur- und Fußballbar an der Tegernseer Landstraße und immer gut besucht und der Giesinger Grünspitz. Hier trifft sich im Sommer die Giesinger Nachbarschaft unter freiem Himmel zu Open Air Veranstaltungen, Flohmärkten oder einfach nur, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Einmal im Jahr gipfelt die Giesinger Nachbarschaftsliebe übrigens im Ois Giasing Festival mit Live Musik, Kunstaktionen und Straßenfest – so einen Zusammenhalt innerhalb eines Viertels findet man in München sonst nicht!

Ab nach Untergiesing

Macht man sich den Berg hinunter auf nach Untergiesing, wird die Umgebung noch beschaulicher. Besonders empfehlenswert ist der Abstieg über den Nockherberg, der zwar wenn man es ganz genau nimmt noch zur Au gehört, aber an dem man im Café Crönlein noch ein Getränk und vielleicht eine Waffel am Stiel zu sich nehmen kann.

In Untergiesing kann man sich dann wunderbar durch die kleinen Gassen uns Straßen treiben lassen und ein bisschen herumschlendern. Sollte man das Summen von Stimmen hören, liegt das wahrscheinlich an der Terrasse des Lucullus, einem griechischen Restaurant, das immer extrem gut besucht ist. Kein Wunder, unter der Laube vergisst man ganz schnell die Zeit und die Tatsache, dass man sich gerade überhaupt in München befindet.

Eine besonders gute Art, neue Viertel zu entdecken und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen sind übrigens Stadttouren. Die Viertelliebe-Touren, die von München Tourismus organisiert werden kannst du bequem vorab online buchen und dir dann von echten Locals die spannendsten Ecken zeigen lassen und mit Anekdoten und persönlichen Erzählungen nochmal eine ganz andere Seite von München kennenlernen.


Beitragsbild: © München Tourismus, Sigi Müller

1Comment
  • Orazio Morando
    Posted at 19:19h, 03 Juni

    Ich muss gestehen, dass es stimmt. Wenn man in Giesing landet, mag man nicht weg. Kann wirklich jeden nur empfehlen eine Runde durch Giesing zu gehen.

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons